Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Miehlich (auch Mühlich) (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=96506)

Henry Jones 28.12.2013 20:24

FN Miehlich (auch Mühlich)
 
Familienname: Miehlich (auch Mühlich)
Zeit/Jahr der Nennung: 1800 - heute
Ort/Region der Nennung: Niederschlesien (Raum Jauer / Liegnitz)


Hallo Zusammen,

da ich derzeit bei meinen schlesischen Vorfahren überhaupt nicht weiterkomme, möchte ich doch wenigstens wissen welche Bedeutung der Geburtsname meiner Großmutter "Miehlich" (Mühlich)besitzt. Die Familie stammt aus Niederschlesien (Raum Jauer / Liegnitz) und seit meiner ersten Aufzeichnung ca. 1800 dort wohnhaft bis zur Vertreibung 1945.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen!

Besten Dank.
Gruß Alex

Laurin 28.12.2013 20:47

Hallo Alex,

zur Bedeutung des FN Mie(h)lich / Mü(h)lich ein
Zitat:

aus WAS SAGT DER NAME ? Kolumnen von Hans Markus Thomsen in WELT online 2004-2008

Der Familienname Mühe meint das, was das Wort sagt: Der namengebende Vorfahr führte ein Leben voller Plagen.
Das mittelhochdeutsche Wort "müeje" hat die Bedeutung, die wir in Luthers Bibelübersetzung finden:
"Gott hat mein Elend und Mühe angesehen",1. Mose 31, 42.
Entsprechend den Bedingungen, unter denen im Mittelalter viele leben mussten, ist "Mühe" mit etwa 850 Namensträgern häufig,
noch häufiger die entrundete Form "Miehe" (1300 Mal), dazu kommen noch einige Miege und Mieg und etwa 1300 Mülich und Mühlich.

Henry Jones 29.12.2013 13:23

Hallo Gerhard,

danke für die interessante Information.
Hätte nicht gedacht, dass sich der Name von "Mühe" ableitet.
Bestätigt dies der Bahlow auch?

Beste Grüße
Alex

Laurin 29.12.2013 16:17

Zitat:

Zitat von Henry Jones (Beitrag 705054)
Hätte nicht gedacht, dass sich der Name von "Mühe" ableitet.
Bestätigt dies der Bahlow auch?

Hallo Alex,
ja - und auch noch auf evtl. slaw. Namensherkunft erweitert.
Zitat:

Bahlow, Dt. Namenlexikon:
Mühlich: mhd. müelich "beschwerlich, lästig, schwer umgänglich"
Cunr. Mülich 1211 Mainz, Heinr. Mülich 1328 Dresden (Breslau), Hensel Müleich 1345 Prag
Aber Mühl(i)chen .. neben Mielchen dürfte wie Mühlke neben Mielke auf Eindeutschung beruhen, zu slaw. mil "lieb" ...
Anm.: Das deutsche Diminutiv-Suffix -chen ist vergleichbar dem slawischen -ke (-ek).

Henry Jones 30.12.2013 12:51

Hallo Gerhard,

vielen lieben Danke fürs nachschauen!

Schöne Grüße
Alex


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.