Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Neumark (Ostbrandenburg) Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=47)
-   -   Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=6062)

Dani 13.08.2007 12:11

Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau
 
Liebe Forumler,

als stiller Leser habe ich nun auchmal eine Frage:

Weiß zufällig jemand, wo sich Kirchenbücher oder ähnliches aus Grabow Kreis Sorau von vor 1817 befinden?!

Ich weiß zumindest soviel, dass Grabow keine eigenen KB besaß, diese im Kreis Niewerle verzeichnet wurden und sich von 1817 an im BLHA in Potsdam befinden.

Was ist allerdings mit den Jahren davor?! Wo kann ich dort suchen?!

Vielleicht weiß ja jemand Bescheid und kann mir nützliche Hinweise geben.
Schonmal vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße
Dani

Andreas Krüger 13.08.2007 19:39

RE: Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau
 
Hallo Dani,

ich habe selber Vorfahren im Kreis Sorau und suche auch in Grabow meine Vorfahren.

Das Kirchenbuch von Niewerle mit Lagerort Landesarchiv Brandenburg wird Dir wohl bekannt sein. Leider scheinen alle Kirchenbücher davor im Krieg vernichtet worden zu sein. Beim Forschen bei den Mormonen in Familiysearch ist mir aufgefallen, dass dort Einträge von Personen und Daten vorhanden sind, die ihre Quelle aus den Kirchenbüchern vor 1817 haben. Es ist mir auch gelungen, eine Grobübersicht über z.B. die Familie Lehmann in Brinsdorf heraus zu filtern.
Für die neuere Zeit sind im Landesarchiv auch Grundbuchblätter aus der Region zu finden. Diese beginnen um 1850 und enthalten manchmal interessante Daten. Ich habe selber noch nicht im Landesarchiv forschen können, doch mir einmal das Grundbuchblatt meiner Großeltern schicken lassen.
Sonst bleibt noch ein Quellenstudium in Geheimen Staatsarchiv in Berlin. Ich hörte, dass dort aus unserer Forschungsregion lagern, die vor 1817 entstanden sind. Vielleicht sind auch Steuerlisten mit Namensangaben darunter? Alte Gerichtsbücher oder ähnliches?
In Grabow forsche ich nach der Familie Petschke und Pusch (siehe auch in Gedbas).Diese waren wohl Müller in der Grabower Mühle. Das Gelände dieser Mühle ist in den 1930iger Jahren zu einem Freibad umgebaut worden.
Nach welchen Familien suchst Du?

Es grüßt

Andreas

Dani 14.08.2007 09:55

RE: Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau
 
Hallo Andreas,

erst einmal vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.

Dass die Kirchenbuchduplikate im Brandenburgischen Landeshauptarchiv lagern, weiß ich natürlich und in denen hab ich letzte Woche auch schon fleißig gewühlt. Da ich nach dem Namen 'Hallex' forsche, habe ich eigentlich damit gerechnet, niemanden im Kirchenbuch zu finden, da der Name doch relativ selten vorkommt ... dachte ich. Falsch gedacht, ich hab ungefähr 50 Hallex gefunden, unter anderem auch meine Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern. Man war ich da stolz auf mich. ^_^ Und da diese um 1815 geboren sind, muss ich halt sehen, wie und wo ich weiterkomme.

Ähh ja, nun zum Thema zurück. Oh weh, ich dachte, dass die Kirchenbücher aus dieser Region vom Krieg verschont geblieben sind ... das ist ja blöd. Hast du denn von dieser Grobübersicht vielleicht auch jemanden mit dem Namen 'Hallex'? Wäre super lieb, wenn du da mal nachschauen könntest!?

Ja das mit dem geheimen Staatsarchiv ist doch schonmal ein Anfang. Eine Anfrage wäre es wert und nach Berlin zu fahren, ist ja auch nicht das Problem.

Vielen Dank für die Hinweise und Grüße aus dem sonnigen Potsdam,
Dani

Andreas Krüger 14.08.2007 17:41

RE: Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau
 
Hallo Dani,

meine Urgroßoma ist eine geb. Hollex aus Brinsdorf. Ihr Großvater:
Hollex, Johann Gottlieb, * Gersdorf ... (ca. 1799), + Brinsdorf 19.02.1861, OO Niewerle 02.11.1825 Elisabeth Rublack

Ihr Urgroßvater und da stecke ich auch fest:
07 104. Hollax, Gottlieb, Bauer und Gerichtsschulze in Gersdorf Kreis Sorau

Der Urgroßvater ist 1825 in KB Niewerle genannt und da hat die Familie plötzlich eine andere Schreibweise und heißt Hollax.
Ich habe auch Familien mit der Schreibweise Hallax gesichtet. Eine Verwandtschaft war nicht festzustellen. Sicher war die Familie Hallax sehr verbreitet im Kreis Sorau. Ich nehme an, dass es über die Jahrhunderte verschiedene Schreibformen des Familiennamens gab. So sind wohl Hollax und Hollex Abwandlungen oder sollte aus Hollax Hallax geworden sein?
Um in der Familienforschung über einen vermeintlich toten Punkt zu kommen, habe ich schon oft festgestellt, dass es sich lohnt die gesamte Familie und alle Familiennamensnennungen der gesuchten Familie zu notieren. Manchmal kommt man auch über die Taufpaten der Kinder weiter. Zum Beispiel könnte bei Dir ein Pate aus Baudach, Gablenz usw. kommen. Für diese Orte gibt es ein KB vor 1800, dass auch von den Mormonen verfilmt ist. Manchmal sind auch im KB selber erst Namensnennungen zu finden, die auf eine Verwandtschaft hinweisen. Also jede Seite durchsehen. Eine lange Forschungsarbeit wäre da zu machen. Schneller weiter kommen würde man, wenn die vorhandenen KB ausgewertet wären und für die vorhandenen Zeiträume eine Familieübersicht der einzelnen Orte existieren würde.

Es grüßt

Andreas

liseboettcher 14.08.2007 18:14

RE: Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau
 
Hallo, seht auch einmal auf die Webseiten zur Neumark, dort fand ich z.B. Verbindung zu dem Vater und weiteren Nachkommen meines unehelich geborenen Großvaters, der ein Vieh- und Pferdehändler aus Benau Krs. Sorau war. MfG Lise

Dani 15.08.2007 10:28

RE: Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau
 
Lieber Andreas,

langsam geht es voran :)

Da ich wie gesagt letzte Woche in den Kirchenbüchern gewühlt habe, habe ich mir natürlich nicht nur die aufgeschrieben, die "Hallex" hießen, sondern auch die, die unter "Hallax" verzeichnet waren.

Den Großvater deiner Urgroßmutter habe ich mir auch aufgeschrieben, aber einmal unter "Hallax" bei der Trauung und einmal unter "Hallex" beim Tode:

Trauungsnachrichten aus dem Kirchenbuch Niewerle 1825 Nr. 12
Tag der Trauung: 12.11.
Ort der Trauung: Brinsdorf
Name des Bräutigams: Junggesell Gottlieb Hallax [...] in Goersdorf, jüngster Sohn, 26 Jahre alt
Name der Braut: Jungfer Marie Elisabeth Rublack, Tochter des Gottlieb Rublack, Häusler in Brinsdorf, zweite Tochter [...], 23 Jahre alt

Todtennachrichten aus dem Kirchenbuch Niewerle 1861 Nr. 5 (Hallex aus Brinsdorf)
Tag und Stunde des Todes: 19.02., früh 3 Uhr
Tag des Begräbnisses: 22.02.
Art des Begräbnisses: Leichenpredigt
Name des Verstorbenen: Gottlieb Hallex
Bürgerliche Verhältnisse des Verstorbenen: Häusler in Brinsdorf
Alter des Verstorbenen: 63 Jahre, 11 Monate, 4 Tage
Ursache des Todes: Wassersucht
Anmerkungen: hinterlässt seine Ehefrau Marie Elisabeth geb. Rublack und einen, mit derselben ehelich erzeugten, minderjährigen Sohn [...]



Außerdem habe ich noch diese "Hallex’s" aus Brinsdorf verzeichnet:

Taufnachrichten aus dem Kirchenbuch Niewerle 1840 Nr. 16
Tag und Stunde der Geburt: 20.05.
Tag der Taufe: 31.05.
Taufname des Kindes: Johann Karl August
Name, Stand und Wohnort des Vaters: Joh. Gottlieb Hallex, Gärtner in Brinsdorf
Name der Mutter: Marie Elisabeth Rublack
Name, Stand und Wohnort der Taufpaten: 1. Traugott Hallex [...]

Trauungsnachrichten aus dem Kirchenbuch Niewerle 1859 Nr. 17
Tag der Trauung: 27.12.
Ort der Trauung: Niewerle
Ob, wo und wann das Aufgebot bestellt wurde: Niewerle. III., IV. Advent, II. Weihnachten
Name des Bräutigams: Junggesell Johann Carl August Hallex, ehelich einziger Sohn des Johann Gottlieb Hallex, Häusler in Brinsdorf, 18 Jahre alt
Name der Braut: Jungfer Johanne Caroline Maerksch, ehelich ältere Tochter des Gottlieb Maerksch (?), Häusler und Schneider in Tzscheeren, 19 Jahre alt

Taufnachrichten aus dem Kirchenbuch Niewerle 1861 Nr. 6 (Hallex’s Tochter aus Brinsdorf)
Tag und Stunde der Geburt: 25.01., abends 9 Uhr
Tag der Taufe: 03.02.
Taufname des Kindes: Johanne Auguste Pauline
Name, Stand und Wohnort des Vaters: Carl August Hallex, Gärtner in Brinsdorf
Name der Mutter: Caroline geb. Märksch
Name, Stand und Wohnort der Taufpaten: 1. Auguste Märksch aus Tzscheeren, 2. Christian Schulz aus Tzscheeren, 3. Gottlieb Krause aus Brinsdorf

Taufnachrichten aus dem Kirchenbuch Niewerle 1863 Nr. 24 (Hallex’s Tochter aus Brinsdorf)
Tag und Stunde der Geburt: 02.05., nachmittags 3 Uhr
Tag der Taufe: 25.05.
Taufname des Kindes: Johanne Auguste Bertha
Name, Stand und Wohnort des Vaters: August Hallex, Häusler aus Brinsdorf
Name der Mutter: Caroline geb. Märksch
Name, Stand und Wohnort der Taufpaten: 1. Johann Christian Felbel aus Titschkau (?), 2. Auguste Märksch aus Tzscheeren, 3. Gottlieb Krause aus Brinsdorf, 4. August Märksch aus Tzscheeren

Taufnachrichten aus dem Kirchenbuch Niewerle 1865 Nr. 53 (Hallex’s Sohn in Brinsdorf)
Tag und Stunde der Geburt: 22.11., vormittags halb 11 Uhr
Tag der Taufe: 03.12.
Taufname des Kindes: Johann Friedrich Wilhelm
Name, Stand und Wohnort des Vaters: August Hallex, Häusler in Brinsdorf
Name der Mutter: Johanne Caroline geb. Märksch
Name, Stand und Wohnort der Taufpaten: 1. August Märksch aus Tzscheeren, 2. Gottlieb Krause aus Brinsdorf, 3. Karl Märksch aus Grabow

Vielleicht helfen dir meine Aufzeichnungen ein wenig. Wie gesagt, ich habe das alles erstmal nur vor Ort abgeschrieben und hab vielleicht auch einiges falsch gelesen. Da ich die Kopien allerdings erst in ein paar Wochen bekomme, kann ich es nicht kontrollieren.
Aber sobald ich diese habe, kann ich sie dir gerne schicken, falls du sie nicht selbst schon hast.

Laut meinen Aufzeichnungen müsste also Johanne Auguste Pauline Hallex oder Johanne Auguste Bertha Hallex deine Urgroßmutter sein, richtig? Vielleicht hängt sie ja mit meiner Familie zusammen, oder wir kommen irgendwie anders voran.

Man, wie spannend :)

Liebe Grüße,
Dani

Andreas Krüger 15.08.2007 19:58

RE: Kirchenbücher/Nachweise vor 1817 Grabow Kr. Sorau
 
Hallo Dani,

fast richtig mit meiner Urgroßoma. Leider endet bekanntlich das KB Niewerle 1874. Bei den Kindern des August Hollex weiß ich nicht genau wie viele es waren. Obwohl der Zeitraum um 1870 erst „gestern“ ist, haben in meiner Familie nicht so viele Informationen überlebt. Es war von 8 Kindern die Rede, meine Uroma war die Jüngste.
Vielen Dank auch für Deine Aufzeichnungen aus dem KB Niewerle. Meine Aufzeichnungen machte ich vor etwa 10 Jahren und da legte ich auf die Erfassung der ganzen Familie noch keinen Wert, da ich ja damals „nur die direkten Vorfahren“ suchte. Daher nehme ich mir schon lange vor mal das KB Niewerle in Potsdam einzusehen um noch fehlende Daten zu ergänzen. Leider fand ich bis jetzt auch niemanden, der sich für die Geschichte der Hollex interessierte. Nur vor einem Jahr konnte ich mit einer Verwandte, eine geb. Hollex, telefonieren, sie wusste noch das 1930 das Radio von Berlin nach Brinsdorf kam, um dort 2 Einwohner wegen das Geheimnis ihres hohen Alters zu befragen. Eine von den befragten Personen war Caroline Hollex geb. Märksch. Nun suche ich auch noch eine Lokalzeitung von 1930, die über das Interview berichtet. Meine Hoffnung darin noch mehr über die Hollex in Erfahrung zu bringen. Das Radio muss damals im kleinen Dorf eine Sensation gewesen sein. (ein Bild habe ich im Sorauer Heimatblatt gefunden)
Das unsere Familien Hallax bis Hollex miteinander verwandt sein könnten ist durchaus möglich. Allerdings fehlen Hinweise, wie z. B. Patenschaften, auch fehlen die Kirchenbücher.
Ich werde meine alten Unterlagen noch einmal durchsehen, ob noch etwas zu finden ist. Bei Interesse kann ich Dir auch meine Familienübersicht Hollex um 1870 schicken. Nach welchen Familiennamen suchst Du noch in Grabow? Ich wäre auch an Deinen weiteren Hallax Daten interessiert (Krugerandreas@hotmail.com).

Es grüßt

Andreas

Hollex, (Hollax)

I Hollex, Emma Paulina, * Brinsdorf 24.03.1876, + Brinsdorf ...(Mai) 1946, OO Brinsdorf 22.05.1899 Hugo Schüler

II Hollex, Johann Carl August, * Brinsdorf 20.05.1840, + Brinsdorf 19.05.1926, Ziegeleibesitzer in Brinsdorf, OO Niewerle 27.12.1859 Caroline Märksch

III Hollex, Johann Gottlieb, * Gersdorf ... (ca. 1799), + Brinsdorf 19.02.1861, OO Niewerle 02.11.1825 Maria Elisabeth Rublack

IV Hollax, Gottlieb, Bauer und Gerichtsschulze in Gersdorf


Märksch

I Märksch, Johanna Caroline, * Tzscheeren / Kreis Sorau 25.11.1839, + Brinsdorf 05.06.1934, ev., OO Niewerle 27.12.1859 Johann Carl August Hollex

II Märksch, Gottlieb, * Klein-Teuplitz / Kreis Sorau ... (ca. 1809), Häusler und Schneider in Tscheeren, ev., OO Niewerle 14.04.1839 Anna Rosina Schulze (Dzeschke)

III Märksch, Christian, Bauer in Kleinteuplitz

Strobo 16.08.2007 09:19

Hallo,

gelten Eure KB auch für Linderode/Kr. Sorau?
Hab da nämlich jmd in meiner AL.

liseboettcher 16.08.2007 17:02

Märksch
 
Durch Zufall weiß ich, daß es im Spree-Neiße-Kreis: Cottbus, Guben, Schenkendöbern, mehrere Namensträger Märksch gibt. Aber das hast Du aus dem Telefonbuch sicherlich schon selbst ermittelt.

Andreas Krüger 16.08.2007 18:47

RE: Märksch
 
Hallo LiseBoettcher,

vielen Dank für den Hinweis zur Neumark Seite. Ich habe mich schon angemeldet, bin aber dort noch nicht aktiv geworden. Meine Daten über meine Ahnensuche in der Niederlausitz sind dort aber grob über eine andere Quelle erfasst worden.
Zu der Familie Märksch habe ich noch nichts weiter erforscht. Mit dem Telefonbuch ist wohl ein guter Anfang möglich.

Es grüßt
Andreas

Hallo Strobo,

Linderode hatte, soviel ich weiß, eigene Kirchenbücher, diese sind wohl im Krieg vernichtet worden. Für die neuere Zeit wäre noch zu prüfen, ob es noch Standesamtsakten gibt. Ansonsten ist man auf andere Schriftstücke angewiesen, die vielleicht noch in den Archiven lagern. Ein Bestandsverzeichnis über die KB der Neumark... Sorau ist von Georg Grüneberg herausgegeben worden.

Es grüßt
Andreas


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:11 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.