Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogische Forschungen zu prominenten Familien und Personen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=59)
-   -   LINKTIPP: Martin Luther (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=10025)

schaefera 23.02.2008 20:39

LINKTIPP: Martin Luther
 
Lutherhaus in Eisenach

Luise 24.02.2008 09:09

RE: LINKTIPP: Martin Luther
 
Auch die Nachkommen von Martin Luther haben eine Webseite:

www.lutheriden.de

itau 20.11.2008 21:50

LUTHER , Nachkommenbuch
 
LUTHER - Nachkommenbuch 1525 - 1960,
Ahnen und Enkel: Band 3 Verlag Starke 1960;
Herausgegeben im Auftrag der Lutheriden-Vereinigung e.V. durch Martin Clasen, Pastor i. R.
mit einer Biographie des Reformators.

wiehopf 22.11.2008 00:19

Lutherausstellung in Halle bis April 2009
 
Hier ein Link
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/conte...4?inPopup=true#

Die Ausstellung soll bis zum 26. April 2009 zu sehen sein

wiehopf 23.11.2008 10:04

Zitat:

Zitat von Luise (Beitrag 43943)
Auch die Nachkommen von Martin Luther haben eine Webseite:

www.lutheriden.de

Bei Google books gefunden:


Luthers seitenverwandte: Eine Ergänzung zum Luther-nachkommenbuch
Von Ludwig Schmidt
Veröffentlicht von Degener, 1984
Original von University of California
Digitalisiert am 22. Jan. 2007
ISBN 3768650561, 9783768650564
567 Seiten



Das neue Luther-nachkommenbuch: 1525-1960. 4. Ausg. Nach Richter 1733, Nobbe 1846, Sartorius 1926, mit einer Biographie des Reformators
Von Ludwig Schmidt, Otto Sartorius, Martin Clasen
Veröffentlicht von , 1960
305 Seiten

Das Luther-Nachkommenbuch
Von Günter Luther, Lutheriden-Vereinigung
Veröffentlicht von G. Luther, 1987
ISBN 3926903023, 9783926903020
500 Seiten

Marlies 23.11.2008 10:06

Zitat:

Zitat von wiehopf (Beitrag 148454)
Bei Google books gefunden:

Luthers seitenverwandte: Eine Ergänzung zum Luther-nachkommenbuch
Von Ludwig Schmidt
Veröffentlicht von Degener, 1984
Original von University of California
Digitalisiert am 22. Jan. 2007
ISBN 3768650561, 9783768650564
567 Seiten

Das neue Luther-nachkommenbuch: 1525-1960. 4. Ausg. Nach Richter 1733, Nobbe 1846, Sartorius 1926, mit einer Biographie des Reformators
Von Ludwig Schmidt, Otto Sartorius, Martin Clasen
Veröffentlicht von , 1960
305 Seiten


Diese Bücher liegen mir vor, ich gebe bei Bedarf Auskunft

Viele Grüße
Marlies

gudrun 23.11.2008 10:14

Hallo Marlies,

ich möchte zu gern mal Deinen Bücherschrank sehen.
Schade, daß ich bisher noch keine Verwandtschaft zu Luther feststellen konnte.
Sammelst Du noch die Sterbebilder?

Ich hoffe, Du hast ein noch einen schönen Sonntag. Habt Ihr Schnee?
Wir haben ganz schön Schnee hier.

Viele Grüße
Gudrun

Marlies 24.11.2008 18:30

Hallo Gudrun,

Deine Fragen hab ich Dir per privater Mail beantwortet :wink:

Viele Grüße
Marlies

wiehopf 26.11.2008 19:31

Zitat:

Zitat von Marlies (Beitrag 148456)
Diese Bücher liegen mir vor......

Neid Neid Neid (da würde ich ja zu gerne mal drin rumstöbern....)

Marlies 26.11.2008 20:01

Zitat:

Zitat von wiehopf (Beitrag 149173)
Neid Neid Neid (da würde ich ja zu gerne mal drin rumstöbern....)

Hallo wiehopf,

hast Du denn eine bestimmte Frage dazu? Oder ist Dein Interesse allgemein?

Wenn Du mir Deine Adresse zukommen lässt, leih ich sie Dir

Gruß Marlies

wiehopf 26.11.2008 21:51

PN liegt vor
 
Hallo - DANKE - Du findest eine PN dazu vor

FREU FREU FREU

Marlies 28.11.2008 19:16

Hallo wiehopf,

Du hast Post :D

Gruß Marlies

flemivi 29.12.2008 19:17

Hallo zusammen,

ich suche seit geraumer Zeit folgendes Buch:

Luthers seitenverwandte: Eine Ergänzung zum Luther-nachkommenbuch
Von Ludwig Schmidt
Veröffentlicht von Degener, 1984
Original von University of California
Digitalisiert am 22. Jan. 2007
ISBN 3768650561, 9783768650564
567 Seiten

Kann mir jemand weiterhelfen, wo ich es herbekommen (also kaufen) kann?

Vielen Dank!!! :)

oma 15.06.2010 21:35

Zitat:

Zitat von Marlies (Beitrag 148456)
Diese Bücher liegen mir vor, ich gebe bei Bedarf Auskunft

Viele Grüße
Marlies

Hallo Marlies,

ich habe gerade erst gesehen, daß du im Besitz des Buches "Luthers Seitenverwandte ..." vom Degener-Verlag bist.

Würdest du so lieb und nett sein, mir daraus ein paar Seiten einzuscannen und per Mail zu senden? :o

Ich habe in den letzten Tagen krampfhaft danach gesucht, aber es ist nirgends greifbar, weder käuflich noch ausleihbar.

Mir gehts es um alle Vorfahren von Johann Martin Luther (+1750) , Sohn des Zacharias Luther. Johann Martin Luther ist auf jeden Fall aufgeführt. M.E. Seite 17 oder 18. Das würde allerdings bedeuten, daß ich die davorliegenden Seiten bis zum Spitzenahn (mind. Hans Luther der Kleine) bräuchte. :o
Aber nur, wenn es dir nicht zuviel Arbeit bereitet.

Dankeschön.

Marlies 16.06.2010 08:27

Zitat:

Zitat von oma (Beitrag 312406)
Würdest du so lieb und nett sein, mir daraus ein paar Seiten einzuscannen und per Mail zu senden? :o

Hallo Oma,

aber ja :D die Scans kommen heute im Laufe des Tages :D

Viele Grüße
Marlies

oma 16.06.2010 18:33

Hallo Marlies :wink:,

ohne weitere Worte: Im Voraus ein herzliches Dankeschön.

Peggy 25.07.2010 13:48

Hallo Zusammen,

ich arbeite gerade an einem OFB Burgstall und darin kommt eine Elisabeth Luther aus Wolmirstedt vor, die 1741 den Heidereuter Christian Andreas Kuntze heiratet. Ich meine mal gelesen zu haben, dass die Wolmirstedter Luthers irgendwie im Zusammenhang mit der Familie von Martin Luther stehen. Allerdings weiß ich nicht mehr wo ich das gelesen habe :(

Weiß da jemand von euch was genaueres?

Viele Grüße
Peggy

petrdetok 25.07.2010 20:21

Hallo Peggy

Wahrscheinlich nicht das was du suchst , aber Interessant ..

http://www.litzigerlay.de/helmert/lu...tammtafel.html


Gruß

Detlef

Peggy 26.07.2010 10:15

Hallo Detlef,

vielen Dank für deine Antwort und den interessanten Link!

Viele Grüße
Peggy

HaDeGe 04.01.2011 18:04

ein bißchen Randinfo zu Luther

http://www.sippenverband-z-m-a.de/ZN..._81_Anhang.pdf

Hardy

moorbold1 04.01.2011 19:30

Zitat:

Zitat von Peggy (Beitrag 323314)
...
ich arbeite gerade an einem OFB Burgstall und darin kommt eine Elisabeth Luther aus Wolmirstedt vor, die 1741 den Heidereuter Christian Andreas Kuntze heiratet. Ich meine mal gelesen zu haben, dass die Wolmirstedter Luthers irgendwie im Zusammenhang mit der Familie von Martin Luther stehen. Peggy


Sophie Elisabeth Luther geb. 05.02.1722 in Wolmirstedt


Martin Luther's Vater war von der Sophie Elisabeth Luther der:

Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großvater:wink:

alfio 21.08.2011 13:15

Hallo Peggy! Die Schreibweise der Luther hat sich auch in Lutter geändert. Nachkommen von Martin und Jacob (Bruder) Luther lebten in Alvensleben, Westeregeln, Groß Mühlingen (meine), usw. Viele Ehen wurden in Hettstedt geschlossen. In Rottmersleben habe ich auch einige (Lutter 18. Jh.), ebenso in Drackenstedt. die Orte befinden sich z. T. in der Nähe von Wolmirstedt. Leider habe ich Deine Elisabeth nicht. Falls Du ihren Vater hast, schick eine PN. Ich sehe gern nach. Von der Kirche Wolmirstedt habe ich (außen) Fotos.

Peggy 01.10.2011 14:42

Hallo Moorbold, Hallo Alfio,

ich habe eure Antworten erst heute gelesen und wollte mich dafür bedanken. Weiß evtl. jemand von euch, ob es genauere Informationen zur Ehefrau des Gabriel Luther, Anna Elisabeth Möller gibt?

Sie ging nach dem Tod ihres Mannes nach Burgstall zu ihrer Tochter Sophia Elisabeth verehel. Kuntze und starb dort 1786.

Mich würde interessieren, ob etwas über ihre Herkunft bekannt ist.

Viele Grüße
Peggy

moorbold1 01.10.2011 15:25

Hallo Peggy,

mein Wissen ist eher bescheiden:cry:

Über die Herkunft der Anna Elisabeth Luther geb. Möller steht leider nichts in den "Lutherbüchern".

Sie ehelichte am 12.01.1717 in Wolmirstedt den Gabriel Luther (1692-1753).

Über den Traueintrag im KB müsstest du also weiterkommen...

Peggy 01.10.2011 20:54

Hallo Moorbold,

ok vielen Dank. Werde es versuchen.

Freundliche Grüße
Peggy

Karl Louis 02.10.2011 17:38

Ein Seitenverwandter ?
 
Hallo Marlies

Unter meinen Ahnen gibt es auch einen Johann Nicol Luther. Seine Tochter Anna Catharina wurde 1731 in Köditz bei Saalfeld geboren. Wo er herkommt weiß ich noch nicht. Er müßte ja so um 1700 geboren sein. Gibt es zufällig den Namen unter den Seitenverwandten des Martin Luther ?

Viele Grüße Karl Louis

gabyde 08.10.2011 19:59

Ich wollte nur sagen, daß ich einige Luther vom estländischen Zweig in der angeheirateten Verwandtschaft habe (ich bin von daher über zwei Ecken mit Martin Luther verschwägert). Wenn jemand in dem Zweig sucht, kann er/sie mich gerne fragen, ich habe da so einiges an Daten.

LG
Gaby

Andi1912 30.12.2011 21:30

Stammbaum Martin Luthers aus 1856
 
Hallo Luther-Interessierte und -Nachfahren, :wink:

ich möchte hier mal den Link zu dem Buch
"Stammbaum der Familie des D. Martin Luther zur dritten Secularfeier seines Todestages d. 18. Febr. 1846", Verl. d. Lutherstiftg, H. Fritzsche, aus dem Jahr 1856 ergänzen:

http://books.google.de/books?id=RxA6AAAAcAAJ

Hierin ist der Stammbaum Martin Luthers auf 144 Seiten ausführlichst beschieben... Ob die damaligen Daten nach über 150 Jahren nach wie vor als vollständig und aktuell angesehen werden können, weiß ich nicht - aber sicherlich als eine der umfassendsten Quellen zum Stammbaum Martin Luthers im vorletzten Jahrhundert.

Viel Spaß beim Lesen und guten Rutsch, Andreas

Grischki 20.10.2012 13:57

Guten Tag. Meine Ur-Ur-Ur-Ur Großmutter hieß Helene Luther (geb. ~ 1790/1820? Raum Dresden) verheiratet mit Bi(e)berdorf Friedrich. Sie lebten in Rußland, Wolhynien, Annette.
Kann mir vielleicht jemand da weiter helfen?
Vielen Dank im Voraus.

gifhorn17 06.12.2012 08:57

Zitat:

Zitat von Marlies (Beitrag 148456)
Diese Bücher liegen mir vor, ich gebe bei Bedarf Auskunft

Viele Grüße
Marlies


Hallo Marlies,
wie bist Du an das digitalisierte Buch "Seitenverwandte ... " gekommen
? Gifhorn17

Lauer1974 07.12.2012 20:48

Kann mir jemand sagen inwieweit sich der Name von Luther in Lutter umgewandelt hat? Bei unserem Stammbaum kommt der Name Lutter auch öfter vor.

Hier meine Daten:

Christian Lutter oo Marie Brokmann (Beerdigung am 27.04.1749 Hajen - Emmerthal)

dann weiter:

Johann Heinrich Christoph Lutter oo Johanne Friederike Caroline Knocke
Kind: Heinrich Friedrich Christoph Lutter *17.01.1825 Gestorf oo Sophie Caroline Wilhelmine Höfer
Kinder:
Dorothea Caroline Luise Lutter *08.03.1856 Gestorf, +12.01.1858 Gestorf
Ernst Heinrich Friedrich Wilhelm Lutter *02.11.1858 Gestorf, +05.02.1861
Heinrich Conrad Wilhelm Lutter *30.08.1860 Gestorf, +30.08.1861 Gestorf
Sophie Christine Dorothea Lutter *05.08.1873 Gestorf

vielleicht habt ihr da noch mehr Infos drüber oder ich kann jemanden damit evtl. weiterhelfen.

Gruß Barbara

VerenaHalle 02.04.2013 18:29

Lüder als Nachfahre von Luther?
 
Zitat:

Zitat von Marlies (Beitrag 148456)
Diese Bücher liegen mir vor, ich gebe bei Bedarf Auskunft

Viele Grüße
Marlies

Zitat:

Zitat von Marlies (Beitrag 148456)
Diese Bücher liegen mir vor, ich gebe bei Bedarf Auskunft

Viele Grüße
Marlies

Liebe Marlies und andere Forumsnutzer,

Ich suche nach den Vorfahren von

Johann Gottfried Lüder aus Zörnitz oder Schwittersdorf (Gemeinde Beesenstedt Mansfelder Land/ Saalekreis). Sein Sohn

Johann Heinrich Lüder ist 1804 in Zörnitz oder Schwittersdorf von Marie Sophie geb. Wolf geboren worden.

Mein Großvater erzählte Zeit seines Lebens, dass unsere Familie mit Martin Luther verwandt ist, wobei ich nicht weiß, ob es irgendwelche Dokumente dazu gibt. Ob es eine Vermutung wegen der räumlichen Nähe nach Eisleben/Mansfeld ist oder mündlich weitergetragen wurde, weiß ich nicht. Mir stellt sich dabei die Frage: heißt ein Nachkomme oder Seitenverwandter von Luther dann noch Lüder (bzw. später Lieder) oder wurden alle Nachkommen zum Namen Luther geändert?

Über Antworten und Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße aus Halle
Verena

Peter Schmidtke 08.10.2013 18:09

Pfarrer Christian Flößer (1695-1765) als Luther-Nachfahre
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Forenmitglieder,

bei meiner Familienforschung fand ich im KB Schönberg (heute PLZ 16835) folgenden Einträge:

Kirchenbuch Schönberg, 1750: (Eintrag nach dem Brand des Pfarrhauses)

"Ich Christian Flößer bin ao 1698 gebohren den 15. February in Closterlaußnitz im Altenburgischen, welches gehört nach Gotha. Mein Vater ist 33 Jahr Prediger daselbst gewesen und sind aus der Familie 200 Jahr Prediger auf Prediger gewesen. Mütterlicher Seits stammen wir von D. Martin Luther her, und bin 12 Jahr Prediger in Werder bey Potsdam gewesen hernach 1745 nach Schönberg in Amt Lindo hier."


Taufregister Schönberg, 1755, Nr. 1:

"Den 15. Frebruary bin ich Christian Flößer Prediger allhier mit meiner 3ten Frau Jungfer Christiana Regina Paschen von Herr Pastor Scheibler in Seebeck Copuliret worden. Die erste war Jungfer Maria Christina Storchen, Seifensieders Tochter aus Jena. Die andere Jungfer Sophia Elisabeth Paschen der jetzigen Frauen Schwester Herr Joachim Christian Paschens Ober Predigers aus Werder 2. Töchter.
NB. Die erste hat mir die andere, die andere die 3te vor ihrem Todt vorgeschlagen u. die Ehe bey ihrem Leben zugesagt, u. es hat es Gott allezeit gesegnet das ich eine vergnügte Ehe gehabt."


Da sich im Luther-Nachfahrenbuch keine Verbindungen finden lassen, habe ich obige Info auch den Lutheriden mitgeteilt, welche leider bisher ebenso keine diesbezüglichen Daten haben.

Kennt jemand im Forum die gesuchte Verbindung?

Meine bisherigen Ergebnisse sind als pdf-Datei im Anhang zu finden.

Vielen Dank!

Peter

paulberg 13.12.2013 12:55

Liebe Foristen,

auf http://de.wikipedia.org/wiki/Christi...%28Verleger%29 steht, dass Christian Dörings Tochter Martha einen Neffen des Reformators mit gleichem Namen heiratete.

Hat jemand Unterlagen, aus denen hervorgeht, von welchem Bruder oder Vetter des Reformators dieser Neffe abstammt?

Viele Grüße
paulberg

Gerhardus 03.04.2015 15:34

Hallo Marlies,
auch wenn die Schreiben zwischen Dir und Herrn Wiehopf sehr lang her sind, hoffe ich, das Du diese Zeilen liest.
Da ich festgestellt habe, dass Vorfahren von mir Luther bzw. Lutter heißen und aus Untermerzbach stammen, suche ich jemanden, der mir aus dem Buch Luthers Seitenverwandte eine Kopie über die Verwandten in Unternerzbach zukommen lassen kann.

Gruß

Gerhardus

JanaLindsey 16.05.2015 19:46

Martin Luther - wer kann Namensliste einsehen?
 
Hallo
ich bin gerade dabei eine Geneologische Anfrage bei den Lutheriden zu stellen. Aber vorweg die Frage: Kann jemand von Euch in die Namensliste schauen? Kommen diese Namen vor?

L A U E
H A G E M A N N
P F E I F F E R

Bevor ich jetzt das viele Geld ausgebe. Danke Euch!

Christian Benz 16.05.2015 20:37

Hallo,

nur ein kleiner Tipp am Rande: Mit Sperrsatz tust du dir letztendlich selbst keinen Gefallen, da derartiges von den Suchmaschinen und unserer Forensuche nicht als ein Wort erkannt und erfasst wird. Das bedeutet deinen Beitrag bzw. die Namen darin kann man mittels Forensuche nicht auffinden. Es wäre daher gut, wenn du die Inhalte nochmal bearbeiten könntest.

Viele Grüße
Christian

Capobus 19.05.2015 15:51

Hallo JanaLindsey,
Laue kommt einmal vor: Am 9.2.1747 heiratet Anna Maria Laue gest. in Großthiemig am 21.3.1805, Tochter des Johann Christoph Laue, Gleitseinnehmer in der Paulsmühle bei Kalkreuth den Friedrich August Opitz, geb. 2.7.1715-3.8.1799 Kurfürstl. sächs. Grenzschütze. Die Opitz Kinder und Vorfahren sind angegeben.
Hagemann kommt nicht vor, aber einmal Hage.
Pfeiffer (der mit 3 f): Eva Maria Pfeiffer (geb. 14.4.1927) heiratete am 20.2.1954 Paul Gerhard Richard Johannes Clasen. Sie war Tochter des Kaufmanns August Pfeiffer zu Hamburg.
Vielleicht hilft's ja weiter...

Ich habe auf jeden Fall gelernt was Sperrsatz ist!
LG
Dieter

JanaLindsey 19.05.2015 19:12

Hallo Dieter

tausend Dank! :p

Der Spur werde ich folgen!

elwetritsche 11.07.2017 11:29

Da wir dieses Jahr 500 Jahre der 95 Thesen Luthers haben, hole ich diesen Thread mal aus der Versenkung hervor. :D

Zitat:


Nachkommen des Reformators Martin Luther wandeln auf Spuren ihres berühmten Urahns

GUNTERSBLUM - Coletta Hartmann erfuhr es so ganz nebenbei. Ihre jüngere Schwester erzählte ihr beiläufig, was sie aufgeschnappt hatte: „Du, wir stammen von Martin Luther ab!“
„Ich habe das zuerst gar nicht geglaubt“, lächelt die 16-jährige Coletta. Doch dann fragte sie sicherheitshalber ihre Oma. Und die Guntersblumerin Marianne Baumann, geborene Krüger, bestätigte der erstaunten Enkelin: Jawohl, der große Reformator ist tatsächlich ein Urahn der Familie.
  • VERWANDTSCHAFT Martin Luther und Katharina von Bora hatten sechs Kinder, drei Töchter und drei Söhne. Die Guntersblumerin Marianne Baumann, geb. Krüger, und ihre nahen Verwandten stammen vom jünsten Sohn Martin Luthers, Paul Luther (1533 bis 1593) ab.

„Ich finde das jetzt gar nicht so bedeutsam, es ist nichts, was das Leben verändert“, sagt Coletta heute, etwa ein Jahr nach dieser Entdeckung. „Aber richtig spannend finde ich die Art und Weise, wie es rauskam.“ Denn unabhängig voneinander machten sich zwei Männer, Ahnenforscher aus Leidenschaft, daran, ihre Herkunft zu erforschen – in zwei ganz verschiedenen Ecken der Welt. Da war zum einen der Physiker Prof. Eberhard Klempt in Mainz, der im Ruhestand Stammbäume studierte; zum anderen Prof. Peter „Pedro“ Pantaenius, Sohn deutscher Auswanderer, der in Argentinien dasselbe tat. Irgendwann kamen die beiden – das Internet macht es möglich – zusammen, stellten fest, dass sie verwandt sind und eben diese berühmten Vorfahren hatten: Martin Luther und Katharina von Bora.
Die Verwandtschaftsverhältnisse, wen wundert’s über die vielen Jahrhunderte, sind kompliziert, nur so viel: Es war die siebenfache Urenkelin Luthers, Elisabeth Witting, die 1831 in die Krügersche Linie einheiratete, die sich bis in die Zeiten des Dreißigjährigen Krieges zurückverfolgen lässt. Und Marianne Baumann, Mädchenname Krüger, ist eine Ururenkelin dieser Elisabeth.
Genug Vergangenheit, zurück zur Gegenwart, zurück in den Domhof Guntersblum, der der Familie Baumann gehört: Hier findet derzeit ein Familientreffen der ganz besonderen Art statt. Aus ganz Deutschland und aus Argentinien sind Verwandte gekommen, die sich jetzt, nachdem die Abstammung von Luther nachgewiesen ist, „Lutheriden“ nennen dürfen. Eine Schwester Marianne Baumanns, Kunsthistorikerin Dr. Ingrid Krüger aus Hamm/Westfalen, ist da, drei Vettern – Pedro, Axel und Lutz Pantaenius – sind mit Ehefrauen aus Argentinien gekommen, ebenso wie weitere Cousins und Cousinen. „Man bekommt schon einen anderen Blick auf Martin Luther“, sagt Pedro Pantaenius, und Eberhard Klempt, der ebenfalls Luther und Krüger in der Ahnenreihe hat, nickt. „Auch wenn das Luther-Blut natürlich reichlich verdünnt in unseren Adern fließt“, lacht er: „In homöopathischen Dosen, sozusagen.“
Das Treffen in Guntersblum wollen die „Lutheriden“ nutzen, um auf den Spuren ihres berühmten Vorfahren zu wandeln. Am Montag marschierten sie ein Stück den Lutherweg entlang. In Oppenheim war neben der obligatorischen Untergrundführung ein Abstecher in die Katharinenkirche Pflicht. Am heutigen Dienstag geht es nach Worms zu Lutherdenkmal, Bischofshof (heute Schlossplatz und Heylshofpark) und Dreifaltigkeitskirche. Auch Speyer als weitere wichtige Stadt für die Reformation wollen sich die Familienmitglieder ansehen.
Wie viele Nachfahren Martin Luther und seine Ehefrau Katharina von Bora insgesamt haben, ist natürlich nicht bekannt – es dürften einige Tausend sein. In der Lutheriden-Vereinigung haben sich rund 200 Mitglieder zusammengeschlossen, die nachweislich von Luther abstammen. Diese helfen auch bei der Ahnenforschung weiter. Wer weiß, vielleicht stellt sich bei dem einen oder anderen ja auch noch heraus, dass er den großen Reformator in der Ahnentafel hat.
http://www.allgemeine-zeitung.de/lok...18028761.htm#1


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.