Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Bremen Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=18)
-   -   Hans Eduard Magnus Hellenberg in Lehe (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=201813)

JoMo 27.02.2021 09:26

Hans Eduard Magnus Hellenberg in Lehe
 
Liebe Forumsleser, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Hans Eduard Magnus Hellenberg und dessen Frau Margarethe (geb. Jäger) liessen am 26.10.1840 ihre Tochter Anette Wilhelmine Sophie Hellenberg in Lehe (Bremerhaven) taufen. Hat jemand eine Information über die Herkunft/Abstammung der Eltern? Ich suche auch noch die Hochzeit der Anette Hellenberg mit Heinrich Adolph Müller, geb. 26.9.1839 in Scheeßel. Vielen Dank für Hinweise.
Mit freundlichen Grüßen
JoMo

monika huntemann 28.02.2021 09:51

Hallo, Du hast doch einen Stammbaum bei Ancestry da kannst Du doch die Kirchenbücher rückwärts einsehen und suchen.Bei Hans Eduard hast Du bei geboren Brake ,Bielefeld und NRW geschrieben .Wo ist er denn jetzt geboren?.


Grüße
Monika

JoMo 01.03.2021 06:30

Hallo Monika, bei mir steht nicht Bielefeld und NRW, sondern lediglich Brake. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um Brake/Unterweser. Bei Archion bin ich (bisher) nicht fündig geworden.
Mit freundlichen Grüßen
Jochen

JoMo 01.03.2021 07:20

Kleine Korrektur: Ancestry nicht Archion
JoMo

Balle 01.03.2021 10:44

Im Buch "Die Einwohner des Fleckens Lehe 1827 - 1875" von Rinje Bernd Behrens taucht der Name nicht auf.
Eine Taufe ist in Lehe nicht verzeichnet. Bist Du sicher dass sie in Lehe getauft wurde.

JoMo 01.03.2021 12:30

Vielen Dank für die Nachfrage. Dadurch ist mir aufgefallen: Ich habe einen Fehler gemacht. Das richtige Geburtsdatum der Annette Wilhelmine Sophie Hellenberg in Lehe ist der 6.9.1845 (nicht 1840). Sorry.
Mit freundlichen Grüßen
JoMo

Balle 01.03.2021 15:03

In Lehe ist diese Taufe auch nicht vermerkt. Jedenfalls nicht in diesem Buch. Der Name ist dort nicht vorhanden. Woher hast du den Hinweis auf die Taufe in Lehe.

JoMo 01.03.2021 22:39

Das verstehe ich nicht. Es handelt sich um das Buch „Actus ministerialis der lutherischen Pfarrei zu Lehe vom Jahre 1945, Bremerhaven buten xxx“ und dort Bild 115 auf Ancestry.
Gruß JoMo

Balle 02.03.2021 09:21

Moin JoMo,
Ich habe jetzt mal in meinem Buch geblättert. Von den auf Ancestry auf Seite (Bild) 115 verzeichneten Personen ist niemand Einwohner Lehes gewesen. Sie stehen alle nicht in meinem Buch.
Ich denke die Erklärung findest du auf Ancestry Bild 2. Sie waren Einwohner Bremerhavens. Was du als butenxxx liest heißt wohl betreffend.
Bremerhaven bestand zu der damaligen Zeit aus drei Teilen. Der mittlere Teil war Bremerhaven und das war bremisch. Lehe im Norden gehörte zu Hannover und Geestemünde im Süden war preußisch. Bremerhaven war erst 1827 gegründet und im Wachstum begriffen. Auswanderer ließen die Stadt schnell wachsen, sie mußten untergebracht und versorgt werden bis zu ihrer Abreise. Es gab Arbeit im Hafen, die Schiffe mussten gebaut werden, Besatzungen brauchte man und Proviant für die Überfahrt.
Da wurde dann auch noch schnell in Lehe getauft weil Bremerhaven keinen freien Termin mehr hatte.
Die Leher waren überwiegend reformiert, lutherisch setzte sich erst später durch und es war ein Dorf zu der Zeit, und es hatte eine Kirche.
Bremerhaven hatte noch keine, eine Kirche war nicht vorgesehen bei der Stadtplanung und die heutige "Große Kirche" wurde erst 1855 eingeweiht.
https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B...A4chtniskirche
Deine Hellenbergs waren also keine Bewohner Lehes, sondern sie waren Bremerhavener und somit gehörten sie zu Bremen, nur die Taufe war in Lehe.
Deswegen kann ich Dir leider nicht weiter helfen.

JoMo 02.03.2021 10:57

Lieber Manfred, vielen herzlichen Dank für die Aufklärung. Mit Lehe hatte ich schon öfter Probleme.
Gruß Jochen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.