Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Aktuelle Umfragen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=55)
-   -   Wie alt wart Ihr, als Ihr mit der Ahnenforschung begonnen habt? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=155838)

Morgaine Sue 15.01.2019 14:57

Hallo zusammen,

ich habe mit acht Jahren angefangen. Im Sachkundeunterricht sollten wir einen Stammbaum zeichnen, also habe ich angefangen Eltern und Oma zu befragen. Meine Mutter erzählte mir, daß mein früh verstorbener Großvater Ahnenforscher war, die Papiere aber leider im Krieg verloren gingen. Irgendwie fand ich das sehr interessant, und erstellte meine ersten Ahnentafeln. Damals noch alles per Brief und mit Reisen. Mittlerweile sind 46 Jahre vergangen, und die Familienpläne füllen fast 40 Aktenordner. Dank meiner Kinder "reise" ich nun im Internet. Am Anfang habe ich natürlich recht planlos gesammelt, aber nach und nach wurde es präziser und heute versuche ich alles mit genauen Quellenangaben zu versehen. Ich versuche mir möglichst auch offizielle Familienbücher der Herkunftsorte zu besorgen.
Da ich inzwischen gehbehindert bin, und viele Freizeitbeschäftigungen aufgeben mußte, habe ich viel Zeit mich damit zu beschäftigen.

Liebe Grüße

Sedulus 16.03.2019 09:14

Mit 46 aber leider viel zu spät. Meine ganzen Verwandten (bis auf meine Eltern) die ich hätte etwas fragen können sind leider alle samt in den letzten Jahren verstorben.

So ging halt einiges an Wissen sozusagen den Bach hinunter. Pech. :-(

steffesd 05.04.2019 16:33

Anfänger
 
Habe gerade erst begonnen, mich mit dem Thema etwas näher zu befassen. Das Forum scheint ja eine gute Grundlage...

Wynne 07.04.2019 07:24

Ich habe mit 25 angefangen. Ich fand alte Dinge immer schon super interessant :)

BerlinKolonist 16.04.2019 00:03

Mit 18 zum Ende meiner Abiturzeit angefangen, inspiriert durch meine Leistungskurslehrerin in Geschichte. :)
Mittlerweile bin ich schon über 10 Jahre dabei und habe nicht vor, aufzuhören. :D

aldona1980 21.04.2019 23:54

Ich habe im Alter von 18 Jahren angefangen

juliuskartoffelschuss 25.04.2019 00:55

Hallo,
ich habe etwa 2011 angefangen, als ich zehn Jahre alt war.
Mein Papa hat mir von seinem Papa und seinen Großeltern immer lustige Geschichten erzählt. Da ich nur meine eine Oma etwas kennengelernt habe, wollte ich immer mehr über sie wissen.

Als ich dann auf dem Dachboden nach "Schätzen" gestöbert habe, aber "nur" alte Fotos und Postkarten fand, fing ich richtig Feuer und wollte unbedingt herausfinden, wer auf den Bildern abgebildet ist.


Zu der Frage am Anfang des Themas:
Als "Youngster" bin ich im Diözesanarchiv auch meistens der einzige Jüngere im Diözesanarchiv.
Ich habe persönlich auch erst einen in meinem Alter kennengelernt, der sich wirklich für die älteren Vorfahren interessiert.

Die meisten verstehen nicht, was ich so interessant an den ganzen alten Daten finde....
Ich finde es aber wahnsinnig spannend, die Lebensgeschichten der Vorfahren mit der regionalen Geschichte zu verbinden.
Es ist einfach eine Sucht, mit der man nicht mehr aufhören kann!
Ein Hobby fürs Leben, da man immer noch genauer weiterforschen kann.

Viel Erfolg beim Forschen wünscht
Julius

Flusspferdchen22 06.05.2019 20:51

Ich bin 30 und habe vor kurzem mit der Ahnenforschung angefangen. Meine Oma hat eine Geschichte über unsere Familie erzählt. Und ich bin neugerig geworden. Jetzt mache ich kleine Schritte mit dieser Arbeit.

MelanieK 06.05.2019 22:13

Ich hab zwar als Kind schon gerne alte Geschichten gehört, aber angefangen meine Vorfahren zu beleuchten hab ich so mit 30. Leider ging es mir bei vielen Verwandten wie Sedulus, ich hab den Zeitpunkt verpasst zu fragen. Zum Glück hat meine Mutter für einige Sachen und zum Teil auch Daten ein gutes Gedächtnis. Besonders bedauerlich ist es mütterlicherseits bei meinem ältesten Onkel, der hat sich für alles interessiert und auch dahin geguckt wo die anderen nix von wissen wollten. Auf der Vaterseite gab es eine Großtante, die auf alles eine Antwort hatte, viel erzählt hat sie sowieso und meist noch auf Platt. Ihre Tochter hab ich Doofmann nicht gefragt, da stand ich auf der Leitung, aber voll. Jetzt hab ich dazu auch noch unbeschriftete Fotos, die mir ein Rätsel bleiben werden. :roll:

Hat nicht eigentlich fast jede Familie so ein "Sippen-Orakel" das die Zusammenhänge und Unter den Teppich gekehrten Dinge kennt und sammelt? Die sind von allen Seiten leider nicht mehr da und nun bin ich wohl diese Sammlerin. Manchmal komm ich mir damit ein bisschen vor wie eine Kuriosität, aber das macht nix, ich bin's ja gerne :p

Anfangs hab ich erstmal Daten und Urkunden etc. gesammelt, aber mit der Zeit wurd das Interesse an einzelnen Personen und deren Geschichte immer interessanter. Umso blöder wenn man keine Erste Hand Quellen mehr hat. Aber Spaß macht es trotzdem. :)

Ich kann auch nur jedem, der jung anfängt nahe legen: Fragt den Älteren Löcher in die Bäuche! So lange sie noch da sind. Nicht nur um Sachen zu erfahren sondern auch um Zeit mit denen und ihren Lebensgeschichten zu verbringen. Wenn keine Verwandten mehr da sind, ich hab noch viele alte Nachbarn und Stadtteilbewohner, die meine Vorfahren (die ich nicht kannte) kannten, die müssen jetzt herhalten und tun das auch gerne. 8-)

sigrungaerber 25.07.2019 17:02

ich habe als Kind einen Stammbaum sehen, von dem ich fasziniert war.
Ein Kriegsfreund meines Großvaters aus Thüringen hat ihn damals über die Grenze geschmuggelt und ihn in einem Weinhaus in Wiesbaden abgegeben, da dort ein Ahn gelebt hat.

als erstes habe ich sämtliche Cousins und Cousinen meiner Großeltern aufgeschrieben und habe hier alle Daten, bis zum letzten Baby, was vor kurzem geboren wurde.

dann wurden die Eltern, Großeltern und Urgroßeltern notiert, daher hatte ich eine perfekte Grundlage - bis vor kurzem durfte ich auch noch in die Kirchenbücher einsehen, aber nun muss ich dafür immer nach Darmstadt fahren und das ist mit Kosten verbunden.

zwischendurch gab es auch immer flauten, gerade in der Vor-Internet-Zeit, aber momentan habe ich genug zeit , die ich sinnvoll nutzen möchte um den Legenden der Familie auf den Grund zu gehen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.