Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Sachsen Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=29)
-   -   Kirchenbücher Dresden 1938-1945 (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=184616)

Cassiopeiia 21.01.2020 10:01

Kirchenbücher Dresden 1938-1945
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1938-1945
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Dresden, Seestraße + Schnorrstraße
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry, Familysearch
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Evangelische Kirchengemeinde Dresden


Guten Morgen!

Ich suche einen Kirchenbucheintrag aus den Jahren 1938-1945. Da ich mich in Dresden nicht auskenne und auch nicht weiß, wie die evangelische Kirche insbesondere in Dresden organisiert ist, habe ich mein Anliegen verschiedenen Stellen der Evangelischen Kirche, Landeskirche und der Lukaskirche (kg.dresden_lukas@evlks.de) in Dresden geschildert. Zuletzt der Lukaskirche, weil mir von der Landeskirchenstelle gesagt wurde, daß diese für die Schnorrstraße in Dresden zuständig sei. Leider habe ich trotz mehrerer Anläufe nie eine Antwort erhalten.

Deshalb hoffe ich, daß mir hier jemand helfen kann:

1. Ist die Lukaskirche 1938-45 tatsächlich für die Schnorrstraßenbewohner zuständig gewesen? Wäre sie es auch für die Seestraße gewesen?
2. Sind die Kirchenbücher für diesen Zeitraum erhalten?
3. Falls die Bücher noch existieren, wen könnte man zwecks einer Auskunft kontaktieren? Ich wohne am anderen Ende von Deutschland und kann deshalb leider nicht selbst ohne weiteres hinfahren.

Die Person, die ich suche, ist leider immer noch Henriette Auguste Roschke geb. Pfeiffer aus (vermutlich) Schlesien, geboren um ca. 1871. Bisher sind alle anderen Wege, an ihre Eltern zu kommen, gescheitert. Sie erscheint nicht im Heiratsindex für Grünberg, sie wurde dort nicht getauft, und es gibt noch keinen Standesamteintrag für sie.
In Dresden sind ihre Standesamtakten verbrannt.
Jetzt hoffe ich also auf eventuell noch existierende Sterbeeinträge im Kirchenbuch. Möglicherweise ist sie schon vor der Bombardierung Dresdens verstorben, jedoch erst nach 1938.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Saraesa 21.01.2020 21:41

Zitat:

Eintragungen in Kirchenbüchern ab dem 1. Januar 1876 haben nicht mehr den Charakter von Personenstandsdaten, sondern beurkunden ausschließlich kirchliche Amtshandlungen. Für Anträge betreffend Personenstandsdaten ab diesem Zeitpunkt verweisen wir daher auf die Zuständigkeit der Standesämter bzw. Kommunalarchive.
https://www.evlks.de/service/landesk...hiv/benutzung/
Für dein Anliegen wäre wohl das Stadtarchiv Dresden zuständig.
Dort liegen die erneuerten Sterberegister vom 01.07.1938 bis 13.02.1945, schriftliche Anfrage zwingend.
Außerdem kann das Archiv online nach bestimmten Archivalien durchsucht werden.

A Be 22.01.2020 08:50

Dresden Schnorrstr. & Seestr.
 
Guten Morgen Cassiopeiia,

Zitat:

1. Ist die Lukaskirche 1938-45 tatsächlich für die Schnorrstraßenbewohner zuständig gewesen?
Wäre sie es auch für die Seestraße gewesen?
2. Sind die Kirchenbücher für diesen Zeitraum erhalten?
3. Falls die Bücher noch existieren, wen könnte man zwecks einer Auskunft kontaktieren?
1. kirchlich gesehen ja, für die Schnorrstr.
und nein für die Seestraße, da war die Kreuzkirche zuständig

2. das kann dir das jeweils zuständige Pfarramt sagen

3. theoretisch das jeweilige Pfarramt, die verweisen aber auf die Zuständigkeit der Standesämter

in deinem Fall sind die Register vom Sta. I 1938-45 Kriegsverlust/verbrannt, vielleicht machen Sie da eine Ausnahme?

Zitat:

Leider habe ich trotz mehrerer Anläufe nie eine Antwort erhalten.
wenn der zuständige Mitarbeiter nicht antwortet, würde ich es mal tel. beim Pfarramtsleiter versuchen

https://www.lukaskirche-dresden.de/w...d-mitarbeiter/

LG JoAchim

Cassiopeiia 22.01.2020 08:51

Hallo Saraesa!

Danke für Deine Antwort, aber ich glaube nicht, daß die Kirchenbücher dort liegen, sie sind doch Kircheneigentum und sollten damit an irgend einer Stelle der evangelischen Kirche gelagert werden. Ich habe die Suche in Deinem Link trotzdem genutzt, aber da gibt es keine Kirchenbücher.

Die erneuertern Sterberegister helfen mir leider nicht weiter, da Dresden I im Krieg zerstört wurden, und da war der Wohnbezirk meiner 2. Urgroßmutter leider mitenthalten. Nun hoffe ich, daß es vielleicht in ihrem Sterbeeintrag Informationen zu ihrer Herkunft gibt.

Cassiopeiia 22.01.2020 09:02

Guten Morgen, Joachim!

Danke für Deine Hinweis auf die Kreuzkirche und den Pfarramtsleiter.

Leider sind die Öffnungszeiten sehr kurz - ich werde versuchen, da morgen früh mal jemanden zu erreichen. Es ist seltsam, daß seit Mitte November und trotz mehrerer eMails niemand geantwortet hat.

LG,
Cassiopeiia

A Be 22.01.2020 09:13

Zitat:

Zitat von Cassiopeiia (Beitrag 1239059)
...
Leider sind die Öffnungszeiten sehr kurz - ich werde versuchen, da morgen früh mal jemanden zu erreichen.
Es ist seltsam, daß seit Mitte November und trotz mehrerer eMails niemand geantwortet hat.

das ist das Problem, zu wenig Zeit
und es gehört ja nicht zu den Aufgaben der Mitarbeiter des Pfarramts

vielleicht klappt´s ja telefonisch :wink:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.