Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Spam - bezogen auf unser Forum ?? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=108725)

Laurin 25.09.2014 18:46

Spam - bezogen auf unser Forum ??
 
Liebe Forenmitglieder und Team,

seit einigen Tagen erhalte ich in einem meiner eMail-Postfächer viel Spam verschiedener Inhalte, stets bezogen auf meinen Benutzernamen hier im Forum.

Vor mehr als zehn Jahren konnte ich die Mail-Adresse leider nur als Kombination aus meinem Vor- und Zunamen (letzterer ist recht selten) wählen.
Ich kann und möchte das bewußte Postfach aber noch nicht endgültig löschen.

Deshalb gebe ich meinen Vornamen hier nicht mehr an - wer mich lange genug kennt, weiß diesen ja.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Xtine 25.09.2014 19:06

Hallo Laurin,

Spam mit Bezug auf meinen Nicknamen hier im Forum habe ich noch keine erhalten. Nichtmal auf die hier öffentlich sichtbare Mail-Adresse.

Laurin 25.09.2014 19:17

Zitat:

Zitat von Xtine (Beitrag 773442)
Spam mit Bezug auf meinen Nicknamen hier im Forum habe ich noch keine erhalten. Nichtmal auf die hier öffentlich sichtbare Mail-Adresse.

Da steckt zum Glück auch nicht Dein Vorname drin und Dein Benutzername ist wohl für Spam-Suchmaschinen recht ungewöhnlich.
Wenigstens möchte ich bei Laurin bleiben, auch wenn dieser Name nicht selten ist.

Anna Sara Weingart 25.09.2014 19:19

Hallo,
Falls Du Deine emails direkt auf Deinen Computer gesendet bekommen solltest, würde ich dieses Postfach auflösen.
Heutzutage sind online-email-Anbieter (mit eigenen guten Spamfiltern) empfehlenswerter.
Z.b. fischt mein email-Anbieter alle spam-mails (ca. 10 pro Tag) komplett heraus!, so dass sie gleich im Müll und nicht in meinem Postfach landen
Gruss

StefOsi 25.09.2014 19:23

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773445)
Hallo,
Falls Du Deine emails direkt auf Deinen Computer gesendet bekommen solltest, würde ich dieses Postfach auflösen.
Heutzutage sind online-email-Anbieter (mit guten Spamfiltern) empfehlenswerter.
Gruss

Blödsinn! Was soll das überhaupt sein, ein "Online-Email-Anbieter"? Solange du keinen Mailserver bei dir lokal installiert hast und benutzt, ist ja alles ein "online-webmailer". Und ob du Spam auf dein Pop3 oder imap Postfach bkeommst, spielt erstmal keine Rolle. Auch ist es erst einmal schnuppe ob du lokal im Mailprogramm oder online beim webmailer Spamfilter aktiviert hast.
Abgesehen davon lann man eh darüber streiten ob ein automatisches Filtern wirklich immer gut ist. Damit man keine False-Positives verpasst, müsste man ja trotzdem immer nachschauen...

sk270278 25.09.2014 19:25

Hallo Laurin,

ich habe bisher keine Probleme - egal welche Adresse;

Gruß Stefan

Anna Sara Weingart 25.09.2014 19:35

Zitat:

Zitat von StefOsi (Beitrag 773448)
... erst einmal schnuppe ob du lokal im Mailprogramm oder online beim webmailer Spamfilter aktiviert hast...

Hallo,
ich möchte lokal auf meinem Computer keine Spam drauf bekommen.
Wenn es Dir nichts ausmacht beglückwünsche ich Dich zu Deinem Vertrauen
Ich bin halt ein vorsichtiger (ängstlicher?) Mensch.
Gruss
P.S. ich benutze weder imap noch POP, sondern ich logge mich beim Anbieter ein für mail lesen u. schreiben

Laurin 25.09.2014 19:48

Der Müll kam fast immer aus den USA und ließ sich auch nicht mit herkömmlichen Spamfiltern des Providers eindämmen.
Die einzige Möglichkeit wäre, Mails mit Dateianhängen und Bildern zu sperren - kann ich aber (noch) nicht anwenden.

Anna Sara Weingart 25.09.2014 20:07

Zitat:

Zitat von Laurin (Beitrag 773457)
....ließ sich auch nicht mit herkömmlichen Spamfiltern des Providers eindämmen.....

Hallo,
ich finde zwar yahoo optisch mittlerweile nicht mehr so gut, aber spam bekomme ich da niemals ins eigentliche Postfach!
Offenbar ist Dein Provider bei spam nicht so gut aufgestellt, (oder Du hast den Filter nicht aktiviert)
Gruss

P.S.
Beispiel für spam:
"Sehr geehrter Kunde, Ihre fällige Rechnung #70670 finden Sie im Anhang.
Bitte begleichen Sie diese Rechnung bis spätestens 01.01.2015.
Wir danken Ihnen für die Zusammenarbeit und hoffen dass Sie mit unseren Service zufrieden sind.
Hochachtungsvoll"
Und wenn ich den Anhang (Rechnung) öffne "wars das ...." :fehler2:

Anna Sara Weingart 25.09.2014 20:17

Oder dieses spam-Beispiel:

"habe gerade Dein Profil entdeckt und Dir eine Nachricht hinterlassen. Ich freue mich auf Deine Antwort! :-)

http://www.meine-nachrich.....

Lieben Gruß, Deine Alina"

Und wer zu Alina möchte und den Link anklickt ist REINGEFALLEN, aber so richtig
:evil:

Friedrich 25.09.2014 20:23

Moin Anna Sara,

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773452)
P.S. ich benutze weder imap noch POP, sondern ich logge mich beim Anbieter ein für mail lesen u. schreiben

seit wann merkt ein Spammer, daß das Postfach nur durch Einloggen geöffnet wird, damit er keinen Müll absetzt?

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773467)
Und wenn ich den Anhang (Rechnung) öffne "wars das ...." :fehler2:

Davor wird genug gewarnt! Wer trotzdem die Anhänge öffnet, ist selber schuld! Im Übrigen kann ich bei meinem Anbieter (gmx) im Spampostfach mit der Maus über den Absendernamen gehen, und er zeigt mir ohne Gefahr die Mailadresse des Absenders an. Sobald mir die "komisch" und unbekannt vorkommt, überlebt die Mail nicht lange.

Friedrich

gki 25.09.2014 21:12

Guten Abend,

meiner Erfahrung nach deutet derartig personalisierter Spam meist darauf hin, daß der Computer eines Email-Bekannten einem Virus zum Opfer fiel oder dessen Postfach aufgemacht wurde.

AlAvo 25.09.2014 21:23

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773475)
Oder dieses spam-Beispiel:

"habe gerade Dein Profil entdeckt und Dir eine Nachricht hinterlassen. Ich freue mich auf Deine Antwort! :-)

....

:evil:

Hallo Anna Sara,

dein Beitrag gibt leider nicht her, wo jene "Alina" Dein Profil entdeckt hat.

Im Falle unseres Forums, müsste jene "Alina" ein registriertes Forenmitglied sein. Unregistrierte haben keinen Zugriff auf Profile und die eingebette PN- und E-Mailfunktion.

Sofern ein registriertes Forenmitglied solche oder andere Offerten per PN oder E-Mail anbietet, gibt es nur einen Weg, nämlich die Weiterleitung an die Forenleitung (Admins), mittels dieser Möglichkeit, der im Impressum hinterlegten E-Mailadresse des Teams oder per PN.
Nur damit besteht die Möglichkeit schwarzen Schafen beizukommen.



Viele Grüße
AlAvo

PS.: Nur noch ganz allgemein.
Sofern jemand seine eigene E-Mailadresse im Forum durch Beiträge veröffentlicht, trägt er auch die Verantwortung für einen möglichen Mißbrauch. Der mögliche Mißbrauch von E-Mailadressen ist auch der Grund, weshalb fremde E-Mailadressen nur verfälscht und ohne Verlinkung veröffentlicht werden sollen.

mumof2 25.09.2014 21:55

Hallo AlAvo,

ich glaube nicht, dass "Alina" sich wirklich hier aufs Forum bezieht. Ich bekomme solche Mails mit dem Inhalt "ich habe Dein Profil entdeckt" auch, habe meine Mailadresse hier aber nicht hinterlegt. mum of 2

Gertrud Dinse 25.09.2014 22:12

Was bin ich froh, dass ich yahoo habe. Dorthin werden jetzt auch die t-online Mails umgeleitet. Der Anbieter bekommt es nämlich gar nicht hin.

Gertrud

Kleeschen 25.09.2014 22:14

Hallo AlAvo,
Hallo mumof2,
Hallo zusammen,

man kann doch gar nicht die Emailadressen von anderen Mitgliedern hier im Forum sehen! Nur vom Christian Benz und von der Xtine kann man diese sehen. Ich glaube, ihr habt euch irgendwo angemeldet, wo die Emailsdressen weitergegeben werden. Ich kriege solche z.B. nicht.

Und POP3 und IMAP haben mit dem Spam meines Wissens wenig zutun. Das sind einfach nur Methoden, die Emails zu empfangen. Ich z.B. bin mein eigener Emailhoster mit eigenem Postfachsystem. Ich habe eingebaut, dass ich bestimmte Wörter und Absender einfach blockieren kann. Ist jemand in meinen Kontakten, ist dieser sofort von allem befreit und kann mir uneingeschränkt Emails senden.

Lieben Grüße,
Kleeschen

Xtine 25.09.2014 22:39

Hall Anna Sara,

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773467)
Beispiel für spam:
"Sehr geehrter Kunde, Ihre fällige Rechnung #70670 .....
Und wenn ich den Anhang (Rechnung) öffne "wars das ...." :fehler2:

bei solchen Mails ist es aber völlig wurscht, ob Du die mit einem Mailprogramm abholst oder online im Browser öffnest. Wenn Du auf den Anhang klickst ist es passiert, so oder so, da hilft es Dir nicht, daß Du es im Browser gemacht hast.

Ein Mailprogramm kann man z.B. auch so einstellen, daß man nur die Header automatisch lädt und erst dann entscheidet ob man die komplette Mail abholt oder sie lieber am Server löschen läßt.

Laurin 25.09.2014 22:52

Für meinen Teil kann ich nur sagen "Sch... AOL"
Die bekommen wahrscheinlich nichts mehr auf die Reihe. Kann aber dort noch nicht kpl. verschwinden - leider. :cry:

Garfield 25.09.2014 23:45

Zitat:

Zitat von gki (Beitrag 773494)
Guten Abend,

meiner Erfahrung nach deutet derartig personalisierter Spam meist darauf hin, daß der Computer eines Email-Bekannten einem Virus zum Opfer fiel oder dessen Postfach aufgemacht wurde.

Muss nicht sein.
Ich benutzte mehrere Mailaccounts, manche auch nur mit Nicknamen. Da erhalte ich dann auch Mails im Stil von "Lieber *Nickname*".
Und auf einen Account bekam ich eine Weile lang Mails mit meiner eigenen Adresse als Absender. Wenn ich dort allerdings auf Antworten klickte oder den Header anschaute, war die Absenderadresse doch eine andere.

Spammer benutzen Programme, die die Namen aus den Mailadressen filtern und als Anrede einfügen. Und offenbar als Absenderadresse die Empfängeradresse anzeigen lassen können.

Also alles halb so wild, ausser man klickt auf einen solchen Link oder öffnet einen Anhang.

Anna Sara Weingart 26.09.2014 00:20

Hallo
Ergänzend möchte ich auch noch auf die Gefährlichkeit von Bildern hinweisen.
Falls da ein verlockendes Bild erscheint, was man sich zum Beispiel größer ansehen oder archivieren möchte, kann durch Anklicken des Bildes schon Schaden entstehen, denn in einer Bilddatei können web-links eingebunden sein, welche eine Schadsoftware auf den Computer lädt.
Gruss

Xtine 26.09.2014 00:40

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773576)
wenn in einer Bilddatei können web-links eingebunden sein, welche eine Schadsoftware auf den Computer lädt.

Ja, aber auch die installieren aus dem Browser raus, wenn man draufklickt :!
Mein Mailprogramm ist so eingestellt, daß externe Inhalte (Bilder etc.) überhaupt nicht geladen werden bzw. erst auf einen extra Knopfdruck (falls aus einer sicheren Quelle und gewünscht)

Aber 100%ig sicher ist man nie, die bösen Buben finden immer neue Möglichkeiten. Es liegt oft am Nutzer, ob er drauf reinfällt oder nicht.

gki 26.09.2014 00:42

Zitat:

Zitat von Garfield (Beitrag 773566)
Muss nicht sein.
Ich benutzte mehrere Mailaccounts, manche auch nur mit Nicknamen. Da erhalte ich dann auch Mails im Stil von "Lieber *Nickname*".

Hallo Garfield,
das meinte ich nicht. Richtig mit Vor- und Zuname wie eben der Kollege einen in der Adressdatenbank hat. Tückischerweise dann auch noch mit korrektem Absender von dessen Email-Provider aus. Ich solle ihm Geld schicken, er stecke irgendwo mittellos fest. Verdächtig war lediglich, daß er in (schlechtem) Englisch schrieb. 8-)

Weiterer Tip: Emails nicht im HTML-Modus lesen, sondern als reinen Text. Da sieht man bei eingefügten Links gleich ob sie wirklich zur eigenen Bank gehen...

sommi 26.09.2014 01:18

Hallo Zusammen,

ich bekomme auch ab und zu Spammails, die im Spamkonto landen.
Aber zu 99% sehe ich was das für Müll ist und lösche ohne überhaupt die Mail aufzumachen. Selbst wenn ich mit Namen und Mailadresse angesprochen werde.
Meine Kontakte kenne ich und wenn es Jemand es nicht schafft beim Betreff mich zu überzeugen, es seih wichtig, landet es im AUS...Pech gehabt!

Grüße

offer 26.09.2014 11:01

Ich denke mal nicht, daß dieser Spammer die Emailadresse hier aus dem Forum hat.
Wahrscheinlicher ist, daß irgend jemand "Laurin" und seine Emailadresse in seinem
"Email-Adressbuch" bei seinem Email-Provider vermerkt hat.
Diese Adresse kann auch über mehrere Stationen (User) dorthin gelangt sein.
Entweder ist jetzt dieser User "angezapft" worden oder die Datenbank des Providers.
Die Möglichkeiten sind vielfältig, wie so etwa passieren kann.
Auf jeden Fall ist diese Email-Adresse "verbrannt". Man sollte sie alsbald entsorgen.
Insbesondere sollte man keine Online-Adress-Bücher nutzen und erst recht kein
Smartphone mit irgendwelchen Apps benutzen.
Die meisten Apps dienen nur dem "Sammeln" von Informationen wie eben Email-Adressen.

StefOsi 26.09.2014 11:17

Zitat:

Zitat von offer (Beitrag 773642)
Auf jeden Fall ist diese Email-Adresse "verbrannt". Man sollte sie alsbald entsorgen.

Wenn man im Briefkasten unerwünschte Werbung hat, sollte man am besten alsbald umziehen!

Also mal ehrlich, was sind das denn hier für Tipps und Gedanken...? Es ist nur Spam, der kommt und geht und entweder man läßt ihn serverseitig filtern durch den Mail-Provider oder wer das nicht mag, läßt ihn im Thunderbird (ect) filtern. Ist ja alles kein Weltuntergang.

Und wer so einfache Dinge wie:
+ Mails nur im Textmodus senden/empfangen beherzigt,
+ Das Nachladen von Bildern&Scripten nicht erlaubt
+ Keine Anhänge ohne vorher zu überlegen öffnet
+ einfach nachdenkt, bevor man was anklickt,
beherzigt, den stört auch ein wenig Spam nicht.

Alle mal durchatmen...

Laurin 26.09.2014 11:45

Zitat:

Zitat von offer (Beitrag 773642)
Ich denke mal nicht, daß dieser Spammer die Emailadresse hier aus dem Forum hat.

Das hat er hoffentlich nicht - obwohl ich vor einiger Zeit noch meine bewußte eMail-Adresse aus VN.FN@... hier verwendete
--> ist zwischenzeitlich von mir datenschutzgerecht geändert worden.
Ich denke auch nicht, daß jemand hier im System die Postfächer auslesen kann, auch wenn er aktives Mitglied ist.
Die Ursache für mein Problem scheint in einem früheren und auch schon länger datensicher geänderten Thema von mir zu stecken, in dem sowohl
mein FN, mein VN und mein Nickname enthalten waren und der noch irgendwo in den Tiefen des www. verborgen ist.
Zitat:

Zitat von StefOsi (Beitrag 773648)
+ Das Nachladen von Bildern&Scripten nicht erlaubt

Und genau das geht in den persönl. Spam-Einstellungen bei AOL nicht - ich kann nur Mails mit Bild- / Datenanhängen vollständig sperren,
und das betrifft dann den kpl. Posteingang.
Wie gesagt, es dauert nur noch kurze zeit und ich kann das Postfach löschen lassen - wenn's geht (scheint bei AOL auch nicht so einfach zu sein),
sonst liegt's eben brach.

Joanna 26.09.2014 12:21

Hallo Laurin,

ich habe letzte Woche sogar von einer meiner eigenen Mailadresse an die gleiche Adresse eine Mail bekommen. Sie kam aus Kanada. Da habe ich erst einmal blöd geguckt, den Vorgang gemeldet und dann gelöscht.

Und vor ein paar Monten erhielt ich eine Mail von einem anderen Forscher. Sie passte aber nicht zum Absender (dieser ist nicht aus Deutschland und schreibt schon mal mit diesem und jenem Fehler), so fragte ich beim Absender nach. Natürlich war es ein SPAM. Also löschen.

Eigentlich kann ich mich persönlich nicht beklagen. So 3x im Jahr kommt mal Werbung oder ein Pishing-Versuch. Damit kann ich gut leben. Auch wenn mir letztens mein Kredit (den ich natürlich nicht habe) gekündigt wurde und der Gerichtsvollzieher angedroht wurde, weil ich meine Raten nicht pünktlich bezahlt habe.

Viel schlimmer finde ich es bei Googlemail. Nach deren großen Hackangriff im letzten Jahr in den Staaten landen viel zu viele Mails im SPAM-Ordner.

Gruß Joanna

mumof2 26.09.2014 12:30

Zitat:

Zitat von offer (Beitrag 773642)
Die meisten Apps dienen nur dem "Sammeln" von Informationen wie eben Email-Adressen.

Nicht nur Apps, sondern auch Wh___app.

Gertrud Dinse 26.09.2014 13:44

Ich verstehe echt nicht, wie oft scheinbar solche Mails geöffnet werden und man sie dann auch noch beantwortet.

Ich öffne defintiv nix, was von einer Bank kommt- auch wenn es meine Hausbank ist. Wichtiges erhalte ich hier per Post. Paypal- Mails öffne ich ebenso wenig. Hier gehe Das gleiche gilt für Mahnungen. Wenn mal was vergessen wird... auch hier kenne ich nur den Postweg.


Vielleicht hatte ich bisher nur Glück. Ich hoffe, dass mir dieses Glück weiter hold bleibt.

Gertrud

Anna Sara Weingart 26.09.2014 14:18

Zitat:

Zitat von Gertrud Dinse (Beitrag 773684)
...nur den Postweg...

Hallo,
Es gibt nun mal viele Banken mit denen man nur online kommuniziert, da bekommt man seine login-passworte, infos etc. per e-mail.
Eigentlich eine kostengünstige sinnvolle Kommunikationsform.
Briefe können da leichter in falsche Hände gelangen!
Gruss

Rolf Stichling 26.09.2014 14:23

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773687)

Es gibt nun mal viele Banken mit denen man nur online kommuniziert, da bekommt man seine login-passworte, infos etc. per e-mail.

Solche Banken mag es geben, aber die werden keine Geschäfte mit mir machen.
Ich finde das Internet wirklich nützlich, aber Bankgeschäfte mache ich nie online. Und sollte meine Bank nur online mit mir kommunizieren wollen, dann wechsle ich die Bank.
Nun bin ich selbst zwar wirklich kein IT-Fachmann, aber ich kenne einige, die wirklich was von IT verstehen - und auch die machen es alle so, denn sie wissen was sie tun.
Ich weiß auch, daß es andere Meinungen gibt ... aber wir sollten nicht dem Eindruck erliegen, daß es keinen anderen weg gibt.

rigrü 26.09.2014 17:04

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 773687)
Es gibt nun mal viele Banken mit denen man nur online kommuniziert, da bekommt man seine login-passworte, infos etc. per e-mail.

Welche Bank würde denn auf diese Weise mit sensiblen Daten umgehen?

Anna Sara Weingart 26.09.2014 17:17

:o:oehrlich gesagt, per email habe ich, glaube ich, nicht sensible Passworte bekommen.
Habe mich wohl vertan, bin heute nicht gut drauf
Gruss

Xtine 26.09.2014 18:43

Ich denke, wir schweifen vom Thema ab.

Laurin weiß, was er zu tun hat, die anderen sind gewarnt.

Das Thema wird geschlossen, da es doch zu weit von der Ahnenforschung weg ist ;)

:closed:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.