Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Quido Ettel, geb. 17.09.1901 in Pilnikau/Pilsdorf/Böhmen, Tod 1924 (Suizid) Wo? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=202007)

Ottilie 02.03.2021 12:45

Quido Ettel, geb. 17.09.1901 in Pilnikau/Pilsdorf/Böhmen, Tod 1924 (Suizid) Wo?
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung:
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Ich suche seit Jahren den Sterbeeintrag des Quido Ettel. Er war mein Großonkel. Geboren wurde er 17.09.1901 in Pilnikau. Den Taufeintrag ( Katholisch) habe ich hier mit Hilfe bekommen.:)

1910 lebte er in Trautenau/Parschnitz Nr. 223 mit den Eltern Josef Robert Ettel, und Albina Ettel geb. Fischer sowie den Brüdern Alfred und Augustin.
Die Mutter starb 1911, der Vater 1918. Da habe ich alle Unterlagen.

Ich habe sogar ein Foto von ihm. Im Jahre 1924 hat er sich gemeinsam mit seiner Braut (Name unbekannt) irgendwo erschossen. Ich war schon mal 2017 vor Ort in Trautenau im Archiv. Dort wurde auch leider nichts gefunden.
Bei Ancestry und Family.Search war die Suche auch erfolglos.

Für Hinweise und Tipps wäre ich sehr dankbar. Liebe Grüße ins Forum.:help:

Jimmykater 02.03.2021 13:31

Hallo Ottilie,
Dein Guido Ettel lebte zur Volkszählung 1921 leider nicht mehr in Parschnitz 223. Dort ist nur noch sein Bruder August mit Frau sowie 2 Kindern eingetragen. Die Volkszählungen Parschnitz habe ich mal begonnen zu kartieren, bin aber nur 1921 bis zum Haus 244 gekommen u ich kann dir sagen, dass der August der einzige Ettel in Parschnitz ist. Aber das hast du vermutlich schon selbst in Erfahrung gebracht.



So suchst du also die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen.


Hast du bei deinem Besuch im Archiv Trautenau alle infrage kommenden Sterbebücher durchgesehen? Es gibt nämlich etliche Sterbebücher von Trautenau und seinen Vorstädten, auch 1924. Von Parschnitz leider nicht.


Vielleicht hast du Glück und jemand stösst zufällig auf den FN Ettel.

Viel Erfolg wünscht
Jimmykater

Ingenieur 02.03.2021 13:45

Ich würde es mit der Zeitungssuche probieren. Damals nannten man auch bei Selbstmördern, mitunter, die vollen Namen.

HaGer 02.03.2021 14:14

Hallo,
ich habe mal unter anno-suche probiert, KEIN Erfolg!
LG
Herbert

Ottilie 02.03.2021 17:38

Danke Euch erst einmal. Ja, es ist wohl die Nadel im Heuhaufen.
Wie kommt man an Zeitungen heran? Sind die irgendwo archiviert?
Grüße von Ottilie

jacq 02.03.2021 19:17

Moin Ottilie,

Zitat:

Im Jahre 1924 hat er sich gemeinsam mit seiner Braut (Name unbekannt) irgendwo erschossen.
Woher stammt die Info (Tod und Jahr) überhaupt? Familienüberlieferung (mündlich)?

Gibt es auf dem Foto Hinweise auf auf ein Fotoatelier?

Ottilie 03.03.2021 10:33

Hallo Jacq,
danke nochmal für den Taufeintrag. Wo hattest Du den so schnell gefunden?
Ja, das mit dem Suizid ist Familienüberlieferung. Es hatte meine Großmutter erzählt. In ihrem Fotoalbum war das Foto (leider ohne Hinweis auf den Fotografen/Ort). Hinten sind nur Zeilen wie auf einer Postkarte. Unter dem Foto die Schrift meines Großvaters " Quido und Braut gest. 1924". Sein letzter Wohnort lt. Volkszählung 1910 war Trautenau/Parschnitz.
Da war er erst 9 Jahre. Dann gab es in Trautenau im Archiv (2017) noch eine alte Gerichtsakte von 1918. Da wurde nach dem Tod meines Urgroßvaters etwas über den Nachlass verhandelt (Kann ich leider nicht alles lesen) und ein Vormund für die zwei minderjährigen Söhne, die nun Waisen waren, bestimmt. Quido war da dann 17 Jahre alt. Da muss er wahrscheinlich auch noch dort gelebt haben.
Da es damals nicht so üblich war ganz weit weg zu ziehen, habe ich immer noch Hoffnung, "ihn" im Umkreis zu finden.
Vielen Dank, dass Du nochmal geschrieben hast. Grüße von Ottilie

HaGer 03.03.2021 16:08

Zitat:

Zitat von Ottilie (Beitrag 1346196)
Wie kommt man an Zeitungen heran? Sind die irgendwo archiviert?

Hallo Ottilie,
unter folgendem Link kannst Du Dir Zeitungen aus dem K.K. Österreich ansehen:


https://anno.onb.ac.at/anno-suche#se...=simple&from=1


Viele Grüße aus Frankfurt
Herbert

Ottilie 03.03.2021 18:48

Vielen lieben Dank und herzliche Grüße auch Dir zurück.

Svenja 04.03.2021 00:05

Hallo

Zitat:

Den Taufeintrag (Katholisch) habe ich hier mit Hilfe bekommen.
Gibt es darin keinen Randvermerk zu seiner Heirat und seinem Tod? Wurde auch auf den letzten Seiten des betreffenden Buches nachgeschaut? Da findet man manchmal Mitteilungen, die von auswärts kamen. Letzteres gilt übrigens auch für die Heirats- und Sterbebücher.

Übrigens wenn du einen KB Eintrag oder ein Dokument nicht vollständig entziffern kannst, kannst du es ins Unterforum Lesehilfe stellen.

Gruss
Svenja


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:14 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.