Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Fotos archivieren (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=144364)

Bockwuchst 31.01.2017 17:05

Fotos archivieren
 
Hallo zusammen,

ich habe in letzter zeit einiges aus alten Fotoalben eingescannt. Ich bin jetzt ein bisschen ratlos, wie ich das archiviere, so dass man festhalten kann, wer wer ist auf den Fotos. Wenn ich zu jedem Bild eine Textdatei anlege, finde ich das sehr unübersichtlich (und auch viel Arbeit). Gibt es dazu eine elegante Lösung?
Habe auch PS Elements auf dem Rechner. Da gibt es ja so eine Datenbank. Evtl. wäre das was, habe mich noch nicht damit beschäftigt. Da legt man sich halt dann sehr auf diese eine Software fest.

Dankbar für Tipps,
Tobi

Balthasar70 31.01.2017 17:34

Hallo Tobi,

ich erstelle aus jeder Bilddatei, die zu beschriften ist, zusätzlich ein PDF-Dokument und hefte an jeder Person mit ACROBAT meine Notiz dazu an. Vielleicht ist es eine Lösung.

Tunnelratte 31.01.2017 17:40

Habe zwar noch nicht soooo viele Fotos, aber habe das schon so wie Balthasar790 gehandhabt bei Gruppenbildern.

Ahrweiler 31.01.2017 18:03

Hallo Tobi
Ich habe das Picasa-Programm für die Bilder. Hier kann ich in den frei gebliebenen Ecken direkt in verschiedenen Schriftgrößen den Text schreiben. So ist jederzeit auf dem Bild festgehalten wer da zu sehen ist. Außerdem erstelle ich wenn genug Bilder im Ordner sind eine DVD davon. Gesichert sind die Bilder auch noch auf einer Externen Festplatte. Aber ich habe auch den Stammbaum und alle Dokumente dort gespeichert.
Liebe Grüße
Franz Josef

Christian Benz 31.01.2017 20:18

Hallo Tobi,

ich nutze IPTC. Damit verbleiben die Informationen direkt in der Bilddatei und man muss sich nicht um eine manuelle Zuordnung Bild <-> Datenbank/Textdatei kümmern, z.B. wenn sich der Dateiname oder Speicherort ändert. Es gibt auch Software mit der man dann über ganze Ordnerinhalte hinweg nach bestimmten Begriffen innerhalb der ITPC-Daten suchen kann, um die betreffenden Bilder aufzuspüren. (Ex-/Import in separate Datenbanken ist darüber hinaus mit entsprechender Software natürlich auch möglich.)

Viele Grüße
Christian

Garfield 01.02.2017 22:10

Hallo Tobi

Ich habe inzwischen fast 2000 Fotos zusammen getragen und bin noch lange nicht fertig... ich hatte mir diese Frage am Anfang auch gestellt und habe mich dann für Excel entschieden. Damit kann ich auch mit LibreOffice zugreifen, was ich für besser und kostengünstiger halte als allfällige teure Programme (wie zB Adobe). Ausserdem kann man Excel-Dateien später auch in andere (gute) Datenbanken importieren.

Ich vergebe einen eindeutigen Dateinamen, der meine Initialen, das Herkunftsland und die Dokumentenart umfasst sowie eine sechsstellige Laufnummer (zB. XXCHFO000001.jpg).
In der Excel-Datei habe ich dann folgende Felder: Dateiname, Aufnahmedatum, Aufnahmeort, Anlass (zB "Hochzeit" oder "Geburtstag" zweck Filterung), abgebildete Personen, was auf der Rückseite steht, wer die abgebildeten Personen zugeordnet hat (zwecks Einschätzung der Korrektheit), wem gehört das Original des Scans, Trägermaterial.

Die Personen benenne ich wie im Ahnenforschungsprogramm nach Tauf-/Ledigname, manchmal ergänze ich aber noch das Geburtsjahr, damit klarer wird, welche Person gemeint ist. Damit kann ich relativ gut in nur einer Datei alle Fotos von einer Person suchen oder dank dem Filter zB alle Hochzeitsfotos.

Pipline 01.02.2017 22:52

Hallo Tobi,
es gibt auch eine Photo-Indizierungs-Software namens PhotoIdent
(http://www.photoident.de/index.php/de/).
Einfach mal ausprobieren, ob sie Deinen Anforderungen gerecht wird.
Gruß Pipline

Bockwuchst 04.02.2017 00:25

Werde wohl alles mal ausprobieren. Danke für die Tipps.
Ich finde das besonders bei Gruppenfotos schwer.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.