Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Berold (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=157534)

sewe 16.01.2018 23:07

FN Berold
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Familienname: Berohl (?)
Zeit/Jahr der Nennung: 1689
Ort/Region der Nennung: Kraja, Thüringen


Hallo liebe Gemeinde,

ich wollte mal nachfragen ob jemand weiß, welche Bedeutung dieser Name hat. Die erste mir bekannte Erwähnung ist bei einer Trauung 1689 im ev. KB von Kraja.

Vielen Dank im voraus.

Gruß Sebastian

Laurin 17.01.2018 16:08

Hallo Sebastian,

in heutigen Verbreitungskarten für D ist der FN Berohl nicht und der FN Berol nur mit einem Tel.-Eintrag enthalten - kann es sich ggf. um einen Lesefehler handeln?
Falls möglich, stelle bitte noch einen Scan des Originaleintrages hier ein.

Artsch 17.01.2018 17:08

Hallo Sebastian und Laurin,

der FN lautet Berold(s)

Beste Grüße
Artsch

Laurin 17.01.2018 19:31

Hallo Sebastian,

der FN Berold (die Schreibweise Berolds ist der Genitiv -> Berolds Tochter) ist eine Variante eines german. sog. zweigliedrigen Rufnamens,
basierend auf ahd. bero "der Bär" + ahd. walt, zu waltan "walten, herrschen"; auch in der Schreibweise -(w)ald / -old "Waltender"

Quellen: Gottschald, Dt. Namenkunde + Kunze, dtv-Atlas Namenkunde (3. Aufl. 04.2000, S. 18)

sewe 17.01.2018 22:11

Hallo,

vielen Dank euch beiden, zum einen für die Berichtigung und zum anderen für die Deutung.

Gruß Sebastian

Verano 19.01.2018 13:39

Hallo,

Berold enthält bei Bahlow die Varianten Börold (bair.)Beerhold, Bierhold;
germ. Pers. N. Berold von Ottindorf 1373 Breslau, Orts N. Beroldisdorf: Bärsdorf/Schlesien.

In einem anderen Namenslexikon auch Beroald.

Bä(h)r, Behr gibt als Motivationsmöglichkeiten von FN mit Tieren 1. den Sohn des Bero(ald), 2. stark wie ein Bär, 3. im Haus zum Bären.
Quelle: Namenskunde Vor- und Familiennamen im dt. Sprachgebiet.

Laurin 19.01.2018 19:48

@Verano
Da muß ich wohl ein bißchen "daneben" geschaut haben :o - danke für die Hinweise. Habe ich oben eingearbeitet.

Verano 21.01.2018 08:04

Guten Morgen

@ Laurin,

da hast du nicht nur ein „bisschen daneben“ geschaut, sondern auch meine Beiträge manipuliert!

Ich hatte auf deine Antwort an Sebastian: Berold = gleichzusetzen mit Berthold (so deine Kernaussage in meiner Erinnerung) reagiert. Wovon natürlich jetzt nichts mehr zu lesen ist. Hoffentlich hast du Sebastian über PN aufgeklärt!.

Mein erster Beitrag ist von dir gekürzt worden:

Hier das Original (gelöschte Passagen dick markiert):

Berold enthält bei Bahlow die Varianten Börold (bair.)Beerhold, Bierhold; germ. Pers.
N. Berold von Ottindorf 1373 Breslau, Orts N. Beroldisdorf: Bärsdorf/Schlesien.

In einem anderen Namenslexikon auch Beroald.

Dagegen wird Berthold in einer eigenen Rubrik ohne Hinweis auf namentlichen Zusammenhang mit Berold, oder dem Schwund des t, erwähnt.


Daraufhin deine Antwort, die du verschwinden lassen hast, dass du es „annähernd“ so bei Gottschald gelesen hättest. (im Kern wieder so aus meiner Erinnerung)

Meine Antwort, die du gelöscht und in den ersten Beitrag eingearbeitet hast:.

Die Adjektive „glänzend“ und „waltend“ in germ. Rufnamen sind bekannt in Namen mit _brecht und _ward.

Bä(h)r, Behr gibt als Motivationsmöglichkeiten von FN mit Tieren 1. den Sohn des Bero(ald), 2. stark wie ein Bär, 3. im Haus zum Bären. Quelle: Namenskunde Vor- und Familiennamen im dt. Sprachgebiet.

Ich bin sauer! Nicht nur, weil ich meine Zeit mit Namensbüchern vertrödelt habe um Sebastian auf deinen Irrtum hinzuweisen, sondern auch, weil du geschickt deine Moderatorenmacht missbraucht hast.

Ich bin mal gespannt, ob dieser Beitrag stehen bleibt.

Schönen Sonntag.

sewe 21.01.2018 12:45

Vielen Dank für eure Mühe!

Laurin 21.01.2018 12:48

@Verano
Das kann ich so nicht stehenlassen.
Zugegeben, ich hatte mit meiner Namensherleitung von ahd. beraht echten "Mist gebaut", der ja auch von Dir sinnvoll und mit Belegen ausgeräumt wurde.
Um das Thema nach der Diskussion meines Irrtumes wieder zu straffen, habe ich die nicht relevanten Passagen gelöscht. Dazu gehörten auch Deine fachlich korrekten Anmerkungen, die nach Klarstellung der Etymologie des FN Berold wohl keinen Bestand mehr haben.
Sämtliche Deiner Hinweise zu be(a)r / bero habe ich jedoch belassen.

Meine Aufgabe als Moderator besteht nun mal auch darin, die Übersichtlichkeit eines Themas zu wahren - hier traf es nun auch mich selbst.
Was hätte denn der Themenersteller mit (m)einer falschen Aussage und der Diskussion darum auch anfangen sollen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.