Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   Saurugger (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=19672)

emma2412 10.02.2009 00:56

Saurugger
 
Weiß jemand ob der Bedeuung des Namens Saurugger (auch Saurucker, Sauruker) Bescheid? Er kommt bei meinem Vorfahren im 18.-20. Jahrhundert im Südweststeirischen Raum (Österreich) vor. In meinem Duden Familiennamen kann ich dazu nichts finden.

Danke!

carinthiangirl 11.02.2009 20:45

Na, ja mit Schwein hat es auf alle Fälle zu tun :)
Der Ruggen/Ruggn oder Rucken/Ruckn ist bei uns dialektisch der Rücken. Eventuell steht Rugger auch für was anderes, bei uns
gibt es oft gar seltsame dialektische Worte.
Vielleicht berufliche Namensherkunft wie auch der Name Sauschneider.......

emma2412 11.02.2009 20:50

Meine erste Eingebung war ja, dass das jemand war, der Säue verrückt macht oder zumindest verrückt ;)

Meiner bescheidenen bisherigen Erfahrung nach ist es zumindest bei meinen Namen so, dass der Name selten das bedeutet, was wir heute darunter verstehen, zB Puff.

carinthiangirl 11.02.2009 21:12

In den Bundesländern sind oft Dialektworte vorhanden, die man in den anderen auch nicht so kennt, obwohl ich doch einigermaßen bewandert bin kennt man nie alle.
Ruggn könnte auch mit ruckeln/ruggln zu tun haben, das wäre eben sowas wie wackeln oder verrücken (deplazieren) wie du auch schon erwähnt hast. Was genau gemeint ist erfordert doch oft einige Phantasie - beim steirischen Dialekt bin ich nicht so bewandert, sehr gut nur beim Tiroler, Kärntner und Wiener Dialekt :)
Also daß der Name vom dialektischen herkommt ist schon fast sicher zu vermuten und eben Berufsbezeichnung.
http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/ruckeln.html
Vielleicht ist ja das "Sauharzen" gemeint" , also wie man es früher tat mit dem Pech (Kolophonium) und Kette um die Borsten abzubekommen. Eine grauslige Arbeit....
http://www.ostarrichi.org/wort-6190-...chwein....html
http://de.wikipedia.org/wiki/Kolophonium

Josef Gassenhuber 12.02.2009 11:07

Saurugger - Saurucker
 
Hallo Emma

Bedeutung des Wortteils "rugger", "rucker" - etwas verschieben (ruck ein Stückl weiter).
War der "Saurugger - Saurucker" ein Vieh- bzw. ein Schweinehändler?

Der Wortteil "Sau" muß aber nicht unbedingt etwas mit dem Tier zu tun haben.
Beispiel: In Oberösterreich - Innviertel - gibt es eine
Landschaftsbezeichnung "Sauwald".
Ursprung dieser Bezeichnung:
Das Gebiet gehörte (auch jetzt noch?) zum Besitz des Passauer Fürstbistum - Passauer Wald; mit der Zeit wurde die Gebietsbezeichnung "Sauwald" daraus.
MfG Josef Gassenhuber

carinthiangirl 12.02.2009 19:49

Nun, ja - in der Steiermark wäre auch nicht der slawische Ursprung zu vergessen. Wäre auch noch eine Möglichkeit.
http://de.wikipedia.org/wiki/Untersteiermark
Im Buch "Familienamen in Kärnten und den benachbarten Regionen" von Anton und Tatjana Feinig steht z.B. bei
Sauritschnig > (eingedeutschter slowenischer Name) slowenische Entsprechung
"Zavrsnik" hergeleitet von za vrhom - za vrsnik = hinter dem Bichl/Gupf
Sauerschnig > slow.Zavrsnik = hinter dem Gupf wohnend
Ortsname Zavrh = Hintergupf (heute Bärental/Rute, Feistritz im Rosental/Bistrica v Rozu)
Sauschneider wiederum hat als Varianten Razac, Ressar, Castrator, Verschneider. Also das wußte ich schon von Kärnten her, daß der Name vom "Sau-Kastrator" kommt. :(
Beim Namen Ruckl steht übrigens > von mhd.rucke = der Rücken vgl.Rucksack, siehe auch Breitruck.

Also mit den Angaben kann man schon wieder ganz schön schöpferisch sein :)
Vielleicht kommt es also von Hinterrücken oder von einem der hinterm Bergrücken herkam, usw.....da ist einiges drin. :)

scorpio62 18.02.2009 16:44

Also der Name Saurugger kommt aus St. Ändrä im Sausal in der Weststeiermark. Nach meinen Kenntnissen gibt es dort einen Hügel, welcher wie ein Saurücken aussieht, und der oberste Bauer erhielt daher den Namen Saurugger (oder die dazu abgewandelten Varianten mit "ck" und/oder ohne "er" hinten dran.

Eigentlich müßten alle mit diesem Namen irgendwie verwandt sein.

Übrigens gab es auch einen Vulgonamen, welcher Bachjaggi lautete!

carinthiangirl 18.02.2009 21:34

Das ist jetzt aber echt einleuchtend.
Siehste - wenn die Steirer Sau sagen, dann meinen die das auch. :)
(Dieser Absatz ist bezogen auf den Hinweis von Josef Gassenhuber,daß es nicht unbedingt mit einem Schwein zu tun haben muß,
>>>Das Gebiet gehörte (auch jetzt noch?) zum Besitz des Passauer Fürstbistum - Passauer Wald; mit der Zeit wurde die Gebietsbezeichnung "Sauwald" daraus.<<<)

Das ist aber ein ganz schön hoher Berg - aber der bewußte Saurugger wird dann wohl in Richtung weiter unten gewohnt haben:
>Vom Parkplatz in wenigen Min zum Ingeringsee, am N-Ufer zweigt eine Forststraße ab, der man bis zum Jagdhaus Hofalm (1418m) folgt. Hinter dem Jagdhaus N-wärts in den Wald hinein (weglos), immer der im Winter üblichen Skiroute folgen, zuerst durch lichten Wald, dann durch eine Waldschneise bzw. einen Graben empor bis zum Saurücken (ca. 2000m, Vorsicht bei Nässe!). Diesem folgt man entweder direkt am Grat, oder über grobes Blockwerk in der S-Flanke (Steigspuren, Steinmänner). Der Höllkogel wird in der S-Flanke umgangen und nach mehreren kleinen Aufschwüngen erreicht man den markierten SW-Grat des Geierhaupts, in wenigen Min nach rechts zum Gipfelkreuz.
Abstieg zunächst wie Anstieg, allerdings wird der Saurücken bis zu seinem Fuß ausgegangen, kleine Steigspuren führen zu einer Jagdhütte (1636m). Nun entweder auf einer Forststraße W-wärts bergab, oder rascher, durch den Wald, dem Bach entlang, bis man eine tiefer gelegene Forststraße erreicht, diese leitet rasch zurück zum Jagdhaus Hofalm, über den Anstiegsweg hinab zum Ingeringsee.<
http://www.alpintouren.at/de/touren/...ten_19017.html

>Kampalpen –Tour: Von nun an bergab über den Saurücken, vorbei an einem kulturellen Kleinjuwel, dem Zatzka Kirchlein, nach Spital am Semmering, dem Tourismusort auf der steirischen Seite des Semmering.<
http://www.landhotel-onkelfritz.at/wandern.php

scorpio62 18.02.2009 22:52

Hallo Carinthiangirl,

ziemlich schlecht recherchiert. Der Hügel liegt bei St. Andrä im Sausal, wie bereits vorher erwähnt und hat nichts mit Deiner schönen Wegbeschreibung zu tun. Würdest wohl ein Nichtgenügend für Themenverfehlung erhalten. Dein Beitrag sollte wohl eher bei www.bergfex.at seine Berechtigung haben!

carinthiangirl 19.02.2009 19:13

Uuuuh, du bist ja ganz ein höflicher.....
machst du das immer so, wenn du wo neu ankommst?
Ein einfaches "du hast den falschen steirischen Saurücken gefunden" würde besser rüberkommen.
Aber vielleicht findest du noch was Passendes dazu, daß du einstellen kannst.....

Da ich mich nicht in jedem Dorf in der Steiermark auskenne, kann so eine Verwechslung schon mal vorkommen bei Gegenden wo man noch nie war und wahrscheinlich auch wegen Nicht-Wissens was man dort eigentlich tun sollte auch nie hinkommen wird. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:52 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.