Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Allerelli (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=180644)

Geesthopper 13.10.2019 16:27

FN Allerelli
 
Familienname: Allerelli
Zeit/Jahr der Nennung: 1766
Ort/Region der Nennung: Gelting SH



Liebe Mitforscher,

der Name Allerelli / Alleretti gibt mir Rätsel auf. Woher stammt er, was bedeutet er? Herkunft würde ich mal so spontan Italien vermuten, aber Bedeutung !?

Vielen Dank vorab für jegliche Erklärung / Hinweis.

Einen schönen Restsonntag und Grüße,

Julia

Laurin 13.10.2019 16:46

Hallo Julia,

in Namenverbreitungskarten für Italien und in Italian Surnames sind die FN Allerelli / Allerretti nicht enthalten.
So gehe ich vorerst davon aus, daß es sich nicht um Namen italienischer Herkunft / Etymologie handelt.

Verano 13.10.2019 17:22

Ist zwar ein untypischer Name, aber die Spur scheint nach Dänemark zu führen.


Es gibt Einträge in Flensburg und Dänemark.

Laurin 13.10.2019 20:08

Zitat:

Zitat von Verano (Beitrag 1214315)
Ist zwar ein untypischer Name, aber die Spur scheint nach Dänemark zu führen.

Der Name ist so etwas von untypisch für dänische FN und paßt nicht in Tradition und Systematik zur Entstehung / Vergabe dänischer Familiennamen.
Siehe dazu z.B. hier: http://www.lenekottal.dk/artikler/ar...aid=26&lang=de

Schade, daß meine Vorgängerin Hina nicht mehr aktiv ist - die wüßte vielleicht mehr zu sagen.

focke13 14.10.2019 06:41

Hallo
 
Hallo
Vielleicht eine Zusammensetzung von den Nachnamen Aller und elli
Mfg
Focke13

Dickel 14.10.2019 08:30

Hallo,
der Name ist laut internationaler Namensverbreitung mit 55 Vorkommen in Dänemark vertreten, danach folgen England, Indien und USA. In letzterem tritt der Name auch in der Schreibweise Allerellie auf.
https://forebears.io/surnames/allerelli
Ich habe da so einen Verdacht, welcher Berufsgruppe gehörten die Namensträger an ?

Viele Grüße
Thomas

Geesthopper 14.10.2019 09:19

Guten Morgen

und erst einmal Danke für Eure Beiträge.

Die dänischen Namensträger kommen über Glücksburg von Gelting. Neben unserer Ahnin, die 1766 im Heiratseintrag des (unehelichen?) Sohnes (Schuster, Dorflehrer) erwähnt wird gibt es eine Heirat 1769 des Johann Andreas Allerelli (Knecht, Käthner) in Gelting. Sein Vater war "Paul Allerelli vormaliger Schmied auf Ellenberg", wobei vermutlich der Kappelner Ortsteil Ellenberg in Schwannsen gemeint ist. Mehr habe ich derzeit leider nicht...

LG, Julia

Verano 14.10.2019 13:18

Hallo zusammen,

Spekulatius an.

Ich bin immer noch im hohen Norden; bei der Edda- Sage.

Elli: Eine alte Amme, die eigentlich das hohe Alter ist.

Könnte man dann Allerelli übersetzen mit „sehr alt“?

https://books.google.de/books?id=Cx5...q=elli&f=false

https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung...=da&qnac=aller

Dickel 21.10.2019 07:43

Wenn hier schon Spekulatius verteilt wird, dann richtig...

Fakt ist erst mal, daß
- der Name Allerelli nicht in die typische dänische oder schleswigische Namensgebung hineinpasst.
- die erste Familie in Gelting ansässig wurde, dem Ort, den sich zur gleichen Zeit (!) Seneca Freiherr von Gelting als Wohnsitz wählte.

Zum Namen selbst ist zu sagen, daß
- dieser sich eher italienisch anhört, aber nicht unbedingt daher stammen muß. Auch eine andere Herkunft sollte in Betracht gezogen werden,
- in Italien aber dieser Name nicht zu finden ist, aber wohl ähnliche (Assirelli, Arielli). (siehe https://books.google.de/books?id=SxE...lli%22&f=false)

Wenn man sich mit dem Leben von Seneca Freiherr von Gelting (https://de.wikipedia.org/wiki/Seneca_Inggersen) beschäftigt, stellt man fest, daß ungefähr zum gleichen Zeitpunkt sich die Familie Allerelli in Gelting angesiedelt hat.
Seneca stammte aus einfachen bürgerlichen Verhältnissen, war bei der niederländischen Ostindien-Komapgnie beschäftigt und hatte grösstenteils in Batavia zu tun, soll allerdings auch Fahrten nach u.a. Indien und China getätigt haben.

Seneca soll zur Bewirtschaftung seiner Ländereien mehrere Kolonisten angesiedelt haben. Auch sollen durch die Renovierung seines Gutshofes Handwerker u.a. aus Italien gekommen sein, und in mindestens einem Fall auch in diesem Ort geblieben sein.
Gibt es weitere Unterlagen über die Besiedlung von Gelting zu dieser Zeit?

Gibt es typische äußere Familienmerkamle der Allerelli, die sie von anderen Einheimischen unterscheiden?

Ab hier kommt mein Spekulatius:
- der Name Allerelli tritt heutzutage neben Dänemark, UK und USA auch in geringer Anzahl in West-Bengalen, Indien auf.
- Dänemark hat in dem Zeitraum in Westbengalen einige Handelsposten, Niederlassungen und Fabriken besessen (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A...20_-_1845).svg)
- die ersten Allerelli könnten aus den dänischen Kolonien in Westbengalen/Indien stammen und haben sich im Gefolge von Seneca Freiherr von Gelting in diesem Ort angesiedelt.
- die ersten Allerelli könnten als Handwerker zur Renovierung der Güter von Seneca gekommen sein und sich im Weiteren dort niedergelassen haben
- der erste von dir genannte Allerelli, Paul, soll aus Ellenberg stammen, dieser Name ist für zwei Personen der niederländischen Ostindien-Kompagnie belegt (siehe https://www.openarch.nl/ghn:3ce42f46...c-e93b318367af )

In diesem Sinne eine baldige Adventszeit mit viel echtem Spekulatius :-)
Thomas

Xylander 21.10.2019 09:35

Mhm Thomas, schmeckt schonmal gut:D Könnte man das Rezept abwandeln und die ersten Allerelli in Westbengalen wären aus Italien via Gelting dorthin gelangt?
Viele Grüße
Xylander


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.