Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Schlesien Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=44)
-   -   Familie Barth aus Breslau (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=166167)

DoroJapan 24.09.2018 06:22

Familie Barth aus Breslau
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung:
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo Zusammen,

Bei der Suche nach den Vorfahren von meinem Mann geht es in eine Sackgasse, daher bitte ich euch um Hilfe.

Gesucht werden
- Die Geburtsurkunde von Sylvester
- Eheschließung
- Sterbeurkunden seiner Eltern.

Leider weiß ich nicht so recht, wo ich mit der Suche weiter machen soll bzw. ob es noch Bestände für diesen Zeitraum gibt.

Wilhelm Martin Sylvester BARTH
* Breslau am 31.12.1863 [lt. seiner Schwiegertochter sollte er 1868 geboren sein.]
oo 07.12.1919 in Lübben, Brandenburg
Natalie Barth verw. Hollmann (geb. Graumann)
* Wola Łaszczowa, Bezirk Konin, Polen im Apr. 1893 [Bei der Eheschließung schreibt der Standesbeamte bei ihrem Geburtstag: "fünfter/siebzehnter"]

Eltern von Sylvester
Vater: Eduard BARTH, Schuhmacher
Mutter: Mathilde Barth geb. ORSAKOWSKY
Eltern zum Zeitpunkt der Hochzeit bereits in Breslau verstorben.

Kinder von Sylvester und Nathalie
= Willi Georg; *08.10.1919 in Lübben, Brandenburg
= ??? weitere Kinder möglich (vielleicht hat jemand ja die gleichen Vorfahren - würde mich freuen)
= Heinz Robert *17.08.1933 in Friedland, Brandenburg

Da es in Breslau ja wichtig ist zu wissen, wo die Gesuchten gewohnt haben, hab ich in folgenden Adressbüchern nachgeschaut:

Jahrgang 1868: https://adressbuecher.genealogy.net/...start=B&max=25
Jahrgang 1870: http://archiv.wratislavia-digitalis..../index.html#23
Jahrgang 1891: http://archiv.wratislavia-digitalis..../index.html#28

Im Jahr 1868
- Barth, (N.N.) Schumacher, Kl.Scheitnigerstr. 26(III.)

Im Jahr 1870 - Könnte er der Gesuchte sein?
- Barth, Ed. Schuhmacherges., an Brigittenthal 7 H. I. [Wo genau lag diese Straße? Zu welcher evangelischen Pfarre gehörte sie?]

Im Jahr 1891 gibt es nur den
- Barth, Wilhelm Schuhmacher ...

Im Jahr 1870 hab ich kurz gesehen, das die Hausnummern und Straßennamen teilweise sich geändert haben
z.B. http://archiv.wratislavia-digitalis..../index.html#10

und am Schluss gibt es noch eine Übersicht über Straßen - Ohne Name - Wie bitte?
http://archiv.wratislavia-digitalis....index.html#656

Ich seh da irgendwie nicht so richtig durch - Habt ihr weitere Ideen?

Danke und Liebe Grüße
Doro

rpeikert 24.09.2018 09:52

Zitat:

Wilhelm Martin Sylvester BARTH
* Breslau am 31.12.1863 [lt. seiner Schwiegertochter sollte er 1868 geboren sein.]
http://data.matricula-online.eu/de/p...0_6_0_6/?pg=64
Eintrag 100.

Gruss, Ronny

Opa98 24.09.2018 10:38

In dieser Kirche wurden die Eltern aber nicjt getraut.

LG

Alex

DoroJapan 24.09.2018 12:49

Hallo ihr beiden,

Zitat:

Zitat von rpeikert (Beitrag 1121456)

Wow, Ronny das ging jetzt aber sehr fix. :eek:
Bin dir sehr sehr dankbar.

Zitat:

Zitat von Opa98 (Beitrag 1121464)
In dieser Kirche wurden die Eltern aber nicjt getraut.

LG

Alex

Danke für den Hinweis Alex.
laut dem Geburtseintrag,
war Mathilde kath. und Eduard evangl.
Könnte das ein Grund sein?
Wenn sie wo anders geheiratet haben, wird es schwierig.
Mal gucken, vielleicht finden sich ja Infos in den Sterbematriken.

Werd ich mal durchgehen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Doro

DoroJapan 24.09.2018 13:50

Beim Wohnort steht
"Paradies Gaße" 16b

Könnte das die Paradiesstraße = ul. Stanisława Worcela sein?
In der gleichen Straße nur ein paar Meter weiter befindet sich diese Kirche (sah jetzt bei Tante Guhgl sehr bewachsen aus)
Parafia Ewangelicko-Metodystyczna Pokoju Bożego

Es handelt sich um eine Evangelisch-Methodistische Friedenskirche
Bilder: https://wroclaw.fotopolska.eu/612199...l?o=b20454&p=1

Gibt's dafür Bestände?

rpeikert 24.09.2018 14:33

Ich denke, es ist die Paradiesstrasse, eine Paradiesgasse gibt's im Strassenverzeichnis jedenfalls nicht. Die zugehörige ev. Kirche ist St. Bernhardin, wie bei allen späteren Wohnadressen, ausser Brigittenthal 7, wo es die Elftausend Jungfrauen-Kirche ist.

Der Schuhmacher Eduard Barth wohnte 1874, 1881, 1883, 1885, 1887 an der Scheitnigerstr. 17b, und ab 1890 erscheint er nicht mehr im Adressbuch. Da er ja in Breslau verstorben war, könnte man vermuten dass dies 1887 bis 1889 war, und die Ehefrau schon vorher. Leider fehlen von der Bernhardin-Kirche die Sterbebücher aus dieser Zeit. Man könnte die Register beim Standesamt II durchschauen, sind aber rund 4000 pro Jahr.

DoroJapan 25.09.2018 00:41

Die "alte" Paradies Gasse entspricht der heutigen ul. Stanisława Worcela = Worcella passt also ganz gut.

Stadtplan von 1833

Das wird interessant mit dem 4000 Einträgen im Jahr...da muss ich wohl durch. :roll:

Vielen lieben Dank noch einmal für die Hilfe.

sonki 25.09.2018 00:52

Hallo,

ist die Scheitniger Str. im angedachten Zeitraum nicht zum Standesamt III zugehörig?

DoroJapan 25.09.2018 02:44

Zitat:

Zitat von sonki (Beitrag 1121672)
Hallo,

ist die Scheitniger Str. im angedachten Zeitraum nicht zum Standesamt III zugehörig?

Das würde mich sehr interessieren, kenne mich in Breslau überhaupt nicht aus.:cry:

Oh noch was schönes:

https://polska-org.pl/970721,foto.html?idEntity=587361

Da kann man sich den Straßenplan (von 1889) anschauen, welche Hausnummern sich später geändert haben (heute?)

rpeikert 25.09.2018 08:00

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von sonki (Beitrag 1121672)
Hallo,

ist die Scheitniger Str. im angedachten Zeitraum nicht zum Standesamt III zugehörig?

Nach 1891 auf jeden Fall. Vorher muss es aber I oder II sein. Man sollte aber tatsächlich noch einmal genau hinschauen, bevor man Tausende Seiten durchblättert. In den alten Adressbüchern fehlt leider die Zuteilung zu den Standesämtern. Bei www-christoph wird auf dieses Buch verwiesen. Da gibts auf Seite 36 eine geographische Beschreibung der beiden Gebiete.

Nachtrag: Mehr als dieses Buch aus einer späteren Zeit hilft wahrscheinlich doch dieser Ausschnitt aus dem Adressbuch 1890 (s. Bild). Somit wär's ja jetzt StA I (?). Aber mit Fragezeichen, damit ich nicht nochmal etwas Falsches sage. Sorry, Doro, ich hoffe Du hast nicht schon mit Lesen begonnen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.