Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Schieberle (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=438)

Lutz 14.11.2004 00:03

FN Schieberle
 
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Ich würde gern wissen welche Bedeutung mein Nachname Schieberle hat und woher er stammt.
Mein Vater stammt aus Bad Flinsberg/Niederschlesien.
Soweit ich weiß gab es dort mehrere Familien mit diesem Nachnamen.
Es interessiert mich sehr.
Im Voraus vielen Dank

Udo Wilhelm 10.07.2006 23:33

Hallo

Schieber ( le ) :

Schieber :
1.Berufsname für jemanden, der bei seiner Arbeit schiebt, bei den Drahtziehern der Arbeiter, der den groben Draht von der Schiebebank zieht.

2.Übername zu mhd. schieben »schieben, stoßen; aufschieben, verschieben; jemanden heimlich begünstigen«. Heintz Schieber ist a. 1363 in Nürnberg bezeugt.


-le:
für das Schwäbische charakteristische Ableitungsendung, die auf eine Kombination der Suffixe -l und -n (-ln >-l >-le) zurückgeht. Bei der Bildung von Familiennamen dient das Suffix -le zum Ausdruck zusätzlicher Bedeutungsnuancen: Verkleinerung, Zuneigung und Wohlwollen, Geringschätzung und Spott sowie dem Ausdruck von Generationsunterschieden. Demnach lässt ein Familienname wie Schmidle mehrere Deutungen zu:
a) Die Person, die ursprünglich diesen Namen vergab, drückte mit der Endung -le ihre Zuneigung, ihre freundliche Haltung gegenüber dem Benannten aus.

b) Je nach den Umständen konnte der Namengeber mit diesem Suffix seine herablassende, spöttische, kritische Einstellung zum Namensträger zum Ausdruck bringen und den Sinn »schlechter Schmied, wenig angesehener Schmied« beabsichtigen.

c) Die verkleinernde Bedeutung dieses Suffixes konnte ferner für die Bezeichnung der kleinen Gestalt eines Schmiedes genutzt werden.

d) Gelegentlich konnte die Endung -le die Aufgabe haben, auf das jugendliche Alter des Benannten (im Vergleich zu einem älteren Namensträger) anzuspielen. Bei heutigen Familiennamen auf -le lässt sich nicht mehr ermitteln, welche der oben dargestellten Deutungsmöglichkeiten ursprünglich ausschlaggebend war.

Viele Grüße,Udo

Irmgard 11.07.2006 13:08

Hallo,

Schieber(le) / Schiebel = Riegel

ein Riegel ist ein Querstück (Flurnamme) - das -le heißt : er wohnt / kommt von dort (Abkömmling-Suffix -le)

Schieberle ist mit höchster Wahrscheinlichkeit ein Wohnstättenname (möglich auch die Ableitung zu regional :Hollunder, wohnt beim Hollunder)

Anders sieht es aus, wenn der Name eine Änderung von Schiebling auf Schieberl erfuhr. Dann wäre er ein Berufsname für den Fischer (Raum Lindau)

Ebenso die Abwandlung von Schoberl zu Schieberl, was dem Häusler entspräche.

Ohne Familienforschung zur Bestimmung der Region in der dieser Name entstand kann es nur eine der Wahrscheinlichkeit nach mögliche Deutung geben.

netten Gruß.. Irmgard


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.