Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   Begriffsdefinition: Übersetzung - Transkription (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=13956)

Christian Benz 31.07.2008 12:10

Begriffsdefinition: Übersetzung - Transkription
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier eine kleine Definition der Begriffe Übersetzung und Transkription, damit es untereinander nicht zu Missverständnissen kommt:

http://forum.ahnenforschung.net/atta...1&d=1356778791

Übersetzung

Von einer Übersetzung spricht man, wenn man den Textinhalt in eine andere Sprache überträgt, z.B. Latein in Deutsch. Wenn Sie einen Text übersetzen lassen möchten, geben Sie bitte, sofern es Ihnen möglich ist, immer auch die Zeit und die Gegend an, aus der der Begriff bzw. Text stammt! Dies können erste wichtige Anhaltspunkte zur Bedeutungsfindung sein. Wenn Sie ein neues Thema erstellen, finden Sie daher bereits einen vorgegebenen Text vor, der Sie bittet diese Angaben zu ergänzen.

Transkription

Die Transkription lässt die Sprache, in der ein Text vorliegt, unverändert. Was sich beim Transkribieren ändert, ist lediglich die Schrift, z.B. eine Übertragung deutscher Schreibschrift in lateinische Druckbuchstaben. Wenn Sie eine Schrift transkribieren lassen möchten, geben Sie bitte, sofern es Ihnen möglich ist, immer auch Art, Herkunft und Zeit des zu transkribierenden Textes an! Hier finden Sie weitere Tipps und Hinweise zum Forum Lesehilfe.

viktor 31.07.2008 21:52

Auch nicht verwechseln mit Transliteration. Das macht man bei Namen oder Wörtern, die von Hause aus mit anderen Schriftzeichen geschrieben werden. Zum Beispiel Kyrillisch.
Beispiel : Neuschwanstein >Нойшванштайн >Noyshwanshtayn

Das dritte Wort ist die Translitierung nach ISO für Personaldokumente.
Also, deutscher Mann heißt Neuschwanstein, seine russische Frau im Personalausweis Нойшванштайн und im englischsprachigen Abschnitt des Reisepasses Noyshwanshtayn, alles klar ?

Solche Feinheiten muss man kennen als Familienforscher :D :D

(Tut mir leid, dass man hier nicht kyrilisch schreiben kann, im Texteditorfeld war es gut dargestellt)

Skoumi 01.08.2008 00:47

tja... einverstanden mit Viktors letzen Satz...

Liebe Moderators, könnte es nicht, den Forum so einstellen, dass "spezielle" Buchstaben von anderen Sprachen auch richtig erscheinen könnten?

Ich denke, es wäre manchmal gut in Subforen, wie z.B. Begriffserklärung, Wortbedeutung, Übersetzungen, dann in den verschiedenen "osteuropäischen" Topics, wo man z.B. die heutigen Namen von Ortschaften richtig schreiben könnte, oder sogar manchmal in den Lesehilfe auch...

Schöne Grüsse aus Budapest:
Krisztián


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.