Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Bombas/Bąba (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=38822)

Laurin 05.06.2010 20:02

FN Bombas/Bąba
 
Familienname (bitte für jeden FN ein gesondertes Thema erstellen): Bombas
Zeit/Jahr der Nennung: Mitte 19. Jhd.
Ort/Region der Nennung: Russisch-Polen


Hallo liebe Mitforscher,

seit geraumer Zeit stehe ich zur Herkunft und Bedeutung des FN Bombas "auf dem Schlauch". :wink:
Vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen.

In der Nachnamen-Datenbank unseres Forums steht

Bomba
* nordsorb. Übername "bombas" => "schaukeln,baumeln" oder "bummeln, sich herumtreiben"
* Bomba (um 1551)

Die wörtlich gleiche Deutung findet sich auch unter baseportal.de .

Nur hilft mir eine sorbische Namensherkunft nicht viel weiter, Russisch-Polen lag doch viel zu weit östlich vom sorbischen Siedlungsgebiet
und eine Familienwanderung kann ich nur sehr schwer nachvollziehen.
FamilySearch gibt da auch nichts her.

Die slawischen (polnisch, russisch) Vokabeln für bomb(a) sind stets "Bombe".
Unter baltischen Begriffen (z.B. bei B. Szillis-Kappelhoff) konnte ich auch nichts Vergleichbares finden.

Hina 06.06.2010 00:30

Hallo,

Im "Nazwiska mieszkanców Komornictwa Lidzbarskiego" wird dazu geschrieben, dass der Name auf 4 verschiedene "Sinnbilder" für Bombe rückzuführen ist:
1. mit Sprengstoff gefüllte Kugel (Bombe)
2. bildlich für Überraschung - (vielleicht in der Art wie bombige Überraschung :wink:)
3. eine Art schwerer Wagen
4. eine große Tasse Bier
In Polen kommt der FN Bomba = Bombe recht häufig vor. Dagegen sind Ableitungen wie Bombas oder Bombacz seltener.
Dass aus der Bombe ein Familienname geworden sein könnte, mutet zwar etwas merkwürdig an, auch wenn man die Sinnbilder heranzieht, aber in Polen gibt es tatsächlich einige solcher "militärischen" Namen gehäuft. Meine Stiefmutter ist z.B. eine geborene Piechota = Infanterie :wink:. Das sind letztendlich Spottnamen.

Viele Grüße
Hina

Laurin 06.06.2010 14:59

Danke, Hina, für Deine ausführlichen Darlegungen :):)

Als Spottname wäre wohl auch noch die Bezeichnung für einen sehr beleibten Menschen möglich :wink::?
Mit meinen Golonka = "Schweinebein" verhielt es sich doch ähnlich :wink:

Hina 06.06.2010 16:14

Zitat:

Zitat von Laurin (Beitrag 309417)
Als Spottname wäre wohl auch noch die Bezeichnung für einen sehr beleibten Menschen möglich :wink::?

Hallo,
warum nicht, vielleicht war er ja richtig gesellig und trinkfest :D:wink:.
Hilsen Hina

Laurin 28.08.2010 19:30

Zum FN Bombas habe ich jetzt noch eine sehr passable Deutung gefunden (leider habe ich die Quellenangabe "verbummelt"):

"Bombe" steht im Poln. auch für die Trommel;
Bombas kann ein Übername für einen Trommler, allgemein (Straßen-)Musikanten, sein.

Laurin 24.01.2015 19:00

Die ursprüngliche Schreibweise in Kirchenbüchern lautet Bąba.

Dazu nach Stankiewicz:
Zitat:

Bąba - 1742 od gwarowego bąba ‘bąbel, pęcherz’, bąbać ‘uderzać, dudnić’; w nazwach osobowych też może występować z formacjami pochodnymi od bomba.
Bąba - 1742 mundartlich bąba "blase, blasen"; bąbać "jmd. schlagen, dröhnen, trommeln"; ... auch möglich von Bombe.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.