Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Militärbezogene Familiengeschichtsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=62)
-   -   Zufallsfunde (Soldaten) (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=10594)

Weltenwanderer 11.06.2016 02:42

STIELER Johann
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Aus den Kirchenbuchduplikaten Alt Tarnowitz:

71/1854 Johann Stieler, Lieutnant a.D., Witwer, gestorben an Altersschwäche am 8. August 1854 in Alt Tarnowitz, begraben am 11. August 1854. 77,5 Jahre alt, ein majorenner Sohn als Erbe benannt. Bild siehe Anhang.

Weltenwanderer 12.06.2016 01:20

Johann GRYE 28 Juni 1866
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Aus den Kirchenbuchduplikaten Alt Tarnowitz:

Johann GRYE, Bergmann und Füsilier des Regiments No. 38 bei der 3. Kompanie, wohnhaft in Tłuczykąt, im Alter von 27 Jahren am 28. Juni 1866 in der Schlacht bei Skalitz während des Deutschen Kriegs gefallen, Begräbnis unbekannt, hinterlässt die Witwe Barbara Grye und 2 minorenne Kinder.

betzyfraitag 02.07.2016 09:10

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo zusammen,

Zwischen den Fotos meines Großvaters habe ich ein Bild von 2 Soldatengräbern aus dem 2ten Weltkrieg gefunden. Soweit ich die Schrift entziffern konnte, handelt es sich um:

Fritz Drescher
Uffz. in einem Inf. Regt.
Gefallen am 31.05.1940

Gefreiter [?]
Friedrich Scholz
1/ Inf. Regt. 183 [?]
Gef. 1.6.40 ?????

Allerdings ohne Ortsangaben.
Vielleicht ist es ja für irgendjemanden hilfreich.

Deisterjäger 03.07.2016 11:05

Moin,

ich habe soetwas auch gehabt. Tipp, die Bilder einscannen und an die WASt schicken, ggf. auch an den Volksbund.

DRESCHER, Fritz
Geb.Ort: Jauer
Todesort: Ham
Kriegsgräberstätte Bourdon (F),
Einzelgrablage, Block 35 Reihe 1 Grab 12

SCHOLZ, Friedrich
Geb.Ort: Warmbrunn
Todesort: bei Ham
Kriegsgräberstätte Bourdon (F),
Einzelgrablage, Block 35 Reihe 1 Grab 13

Weltenwanderer 04.07.2016 12:43

Sterbeurkunde Willi Erich Zimmermann (adoptierter Willi Erich Reißner), Gefreiter
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Aus einem Familienstammbuch auf Ebay:

Sterbeurkunde

Standesamt Bötzow no. 52/1944
Der Zimmerer, Gefreite Willi Erich Zimmermann [Adoptivname], evangelisch, wohnhaft in Bötzow, Bakustraße 59, ist am 17. Januar 1944 in Vattwa(?), östlicher Kriegsschauplatz gefallen.

Der Verstorbene war geboren am 4. September 1916 in Berlin-Schöneberg (Standesamt Berlin-Schöneberg no. 626/1916)

Vater: Paul Emil Otto Reißner
Adoptivvater: Otto Zimmermann, wohnhaft in Bötzow, Bakustraße 59

Mutter: Anna Clara Hedwig Rendant(?)
Adoptivmutter: Emilie Zimmermann, geborene Schwarz, verstorben.

Der Verstorbene war verheiratet mit Hildegard Linda Edith Zimmermann, geborene Reisewitz(?), wohnhaft in Bötzow, Bakustraße 59.

Bötzow, den 13. Oktober 1944.

Weltenwanderer 04.07.2016 12:54

Heiratsfoto eines Soldaten
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Aus einem Familienstammbuch von ebay:

Hochzeitsfoto vom 23. Juli 1938 (in Luftwaffe-Uniform) (leider mit Wasserzeichen des Verkäufers)
Mögliche Orte: Berlin, Malchin in Mecklenburg-Schwerin
Mögliche Familiennamen: Wegener, Siebert, Niemann, Schwartz

Weltenwanderer 05.07.2016 02:31

Friedrich NOELTE aus Fahrland bei Potsdam Heirat
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,
habe hier einen Heiratseintrag aus den ev. Heiraten 1766-1839 in Glatz für den Königlichen Lieutenant im königlichen Füsilier-Bataillons des königlichen hochlöblichen 10ten Linien-Infanterie-Regiments zu Brieg (Schlesien),

Friedrich NOELTE aus Fahrland bei Potsdam

°° 16. Februar 1829 auf dem Schlosse zu Eisersdorf bei Glatz

Anna Rosina Friederike HÜNERASKY aus Ober-Eisersdorf

Weltenwanderer 07.07.2016 16:53

Verschiedene Todeskärtchen aus dem 2. Weltkrieg von Ebay:
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Verschiedene Todeskärtchen aus dem 2. Weltkrieg von Ebay:

Der Jüngling Andreas HAUSER, Lörbauernsohn von Steinbrüning, Obergefreiter in einem Infanterie-Regiment, Inhaber d. Verdienstkreuzes 2. Klasse mit Schwertern, Sturmabzeichen und Ostmedaille, welcher am 13. Januar 1944 im Alter von 23 Jahren im Osten den Heldentod fand.

Der Jüngling Josef HAGENAUER, Poldlgütler in Haiden, Gefreiter in einem Infanterie-Regiment, welcher am 13. Januar 1943 bei den Kämpfen im Osten im 40. Lebensjahre den Heldentod erlitten hat.
Anmerkung: Wird "Erziehungssohn" genannt.

Der Jüngling Heinrich STRAUß, Siglbauerssohn von Oberheining, Soldat in einem Infanterie-Regiment, welcher am 24. Dezember 1941 im 21. Lebensjahre im Kampfe gegen Rußland den Heldentod erlitten hat.

Der Jüngling Benno EDER, Knollsohn von Kemating, San.-Uffz. in einem Infanterieregiments, Inhaber des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, Kriegsteilnehmer in Polen, Belgien und Frankreich, welcher am 16. Dezember 1941, im Alter von 26 1/2 Jahren, im Kampfe gegen Rußland nach schwerer Verwundung den Heldentod gestorben ist.

Der verheiratete Konditormeister Hermann SCHÖN, Sanitäts-Feldwebel, *7. Dezember 1895, gestorben 30. Juni 1944 in München.

Thomas KIENLE, Obergefreiter in einem Grenadier-Regiment, Inhaber des Verwundeten-Abzeichens, des Infanterie-Sturmabzeichens in Silber und des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, *17. August 1906 in Brunnhof, gest. 28. März 1945 nach schwerer Verwundung im Reserve-Lazarett in Reinbeck bei Hamburg.

Xaver KRUMPER, Obergefreiter in einem motorisierten Infanterie-Regiment, *30. Oktober 1913 in Apfeltrang, gefallen am 25. Februar 1942 bei Kriwzowo

Matthäus WIMMER, Bauers-Sohn von Gaisbruck, Obergefreiter in einem Grenadier-Regiment, welcher am 15. Juli 1943 bei den schweren Kämpfen im Osten im Alter von 33 Jahren den Heldentod fand.

Karl BOOS
, Gefreiter in einem Infanterie-Regiment, *25. Januar 1912 in Stecheles bei Wald, gefallen am 8. Oktober 1941 in einem Waldgefecht bei Wjosma.

Weltenwanderer 08.07.2016 16:41

Biref + Totenzettelchen Franz STEFFENS
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Von Ebay gezogen. Brief geschrieben am 31. Januar 1916 in Ettingen von einem Franz, adressiert an einen Franz. Der Geldbeutel des Verstorbenen stand ebenfalls zum Verkauf.

Der Jüngling Franz STEFFENS, *22. September 1896 in St. Severinsberg (wohl Kasbach-Ohlenberg / Linz am Rhein), † 5. Oktober 1916 im Alter von 20 Jahren als Gefreiter und Offiziers-Aspirant im 3. Reserve-Fuß-Artillerie-Regiment durch einen Granatschuß.

Weltenwanderer 08.07.2016 16:55

Verschiedene Totenzettel aus dem 2. Weltkrieg von Ebay
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 6)
Totenzettel von Ebay gezogen.

Ernst BEHRINGER *29. Oktober 1913
gefallen am 29. Juli 1942 in Ssaskony (Russland)

Hermann WIESLER, Grenadier, *28. Mai 1924 in Staufen, starb den Heldentod für's Vaterland am 4. Januar 1944 in Rußland

August LUTZ, Unteroffizier, *5. September 1914 in Ertingen, gefallen am 11. August 1944 in der Normandie, begraben auf dem Heldenfriedhof Le Plessio-Grimault

Leonhard ALLSTÄTTER, Panzerjäger in einer motorisierten Einheit, *2. August 1925 in Hasberg, gefallen am 12. Januar 1944 bei Berditschew (Russland)

Georg TRAUB, Obergefreiter in einem Pionierbataillon, Inhaber des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, *13. November 1913 in Uttenweiler, gefallen 30. Juni 1941 bei Riga (Lettland)

Xaver KELLER, Unteroffizier in einem Infanterie-Regiment, *16. Januar 1915 in Neuhausen, gefallen am 27. Juli 1942 am großen Don-Bogen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:11 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.