Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Sachsen-Anhalt Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=24)
-   -   Bürgerbuch der Stadt Weißenfels (1558-1913) (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=41378)

karlfriedrich 22.08.2010 19:20

Hallo Catha-Tina,

danke für die Info :wink:. Vom Namen her wäre es nicht unmöglich, dass aus Schumann Schementz wird. Zumal kenne ich den Namen des Vaters. Aber 1668 schon Richter und 1700 noch geheiratet und Kinder bekommen, das ist eher unwahrscheinlich. :-/

Berti-065 26.08.2010 16:33

Hahm
 
Hallo Catha-Tina,

bin auf der Suche nach dem FN "Hahm". Taucht dieser Name im Bürgerbuch von Weißenfels auf?
Sind weitere Namen aus Reichardtswerben (Posendorf) verzeichnet? (Hübenthal, Panniger, Steingraf)
Würde mich übers Nachschauen freuen.

Viele Grüße

Steffen R.

Catha-Tina 26.08.2010 22:12

Hallo Steffen,
leider habe ich von deinen gesuchten Namen in den Registern gar nix gefunden! Tut mir leid!

Berti-065 30.08.2010 16:47

Danke
 
Trotzdem Danke für Deine Mühen.

Viele Grüße
Steffen

silberpunze 02.10.2010 16:47

Zitat:

Zitat von Catha-Tina (Beitrag 330120)
Hallo,
ich besitze seit kurzem das "Bürgerbuch der Stadt Weißenfels von 1558 bis 1852" (Schriftenreihe der Stiftung Stoye, Nr. 9) und könnte daraus Auskunft geben. Enthalten sind die Personen, die in den jeweiligen Jahren das Bürgerrecht erworben haben und dafür einen bestimmten Geldbetrag gezahlt haben.
Allerdings gehen die Eintragungen bis zum Jahr 1873. Ich weiß nicht, warum im Titel 1852 steht...


wie dick ist dieses Bürgerbuch?
kann man es möglicherweise scannen und unter Genwiki veröffentlichen?
Mich interessieren alle Gold- und Silberschmiede/arbeiter und Juweliere.

Catha-Tina 03.10.2010 20:39

Hallo silberpunze,
das Buch hat 312 Seiten, ab S. 183 beginnen die Register (Namen, Berufe, Orte). Ich sehe mich allerdings nicht in der Lage, das Buch einzuscannen.

Zu deiner Frage: Bei den Berufen tauchen auf: Goldschmiede, Gold- und Silberarbeiter, Gold- und Silberdrahtzieher.
Juwelier oder Silberschmied nicht.
Ich könnte dir anbieten, Auszüge aus dem Register zu diesen Berufen zu schicken, hier stehen jeweils die Namen (insgesamt ca. 80) und die jeweilige Seite. Dann könntest du gezielt nach dich interessierenden Namen fragen.

Pietzschi 10.10.2010 10:28

Hallo Catha-Tina,

bin auf der Suche nach dem FN "Seiter und Fachmann". Taucht dieser Name im Bürgerbuch von Weißenfels auf?
Er müsste Schneider oder Schneidermeister gewesen sein und ev. um 1780 geboren sein. Seiter könnte den Vornamen Xaver haben. Tochter Johanne Juliane 1811 geb.hat nach Freyburg geheiratet (Knabe).

Würde mich übers Nachschauen freuen.

Viele Grüße

Andeas

Catha-Tina 11.10.2010 22:01

Hallo Andreas,
folgendes habe ich gefunden:

1806: Seiter, Xaver, Biel i. Baden, Schneider, 30. Mai. 10 Th.
(das müsste er ja sein, 1806 ist er Bürger v. Weißenfels geworden)

Fachmann ist nicht zu finden.

Kinder sind hier nicht verzeichnet, auch habe ich noch keine Frauen entdeckt.

Pietzschi 16.10.2010 04:52

http://forum.ahnenforschung.net/images/icons/icon1.gif
Hallo Catha-Tina,

vielen Dank fürs Nachschauen.
Mit deiner Info bin ich schon einmal ein Stück weitergekommen. Über die Jahreszahl des Bürgereintag konnte ich mich an das jetzige Ergebniss herantasten. Xsaver Seiter hat 1806 in Selau bei Weissenfels Christiane Elisabeth Fachmann geheiratet. Seine Tochter Johanna Juliane hat in Freyburg geheiratet. Ich denke das er in Buhl (Baden) geboren sein wird. Nun kann ich wahrscheinlich auch eine Verbindung zu Fachmann in Stössen herstellen, wo der Vater von Elisabeth gewohnt haben kann.

Gibt es in Halle eine Auskunftstelle? Da ich hier noch meine Urgroßeltern ( Friedrich Carl Franke und Minna Schaaf beide um 1851 geb.) suche. Über das Adressbuch bin ich leider nicht weit gekommen.

Noch mal vielen Dank

und liebe Grüße

Catha-Tina 17.10.2010 23:47

Hallo Andreas,
ich suche zwar nicht in Halle. Aber vielleicht könnte dir das Stadtarchiv weiter helfen. Bei den Geburtseinträgen zwar nicht, da musst du in Kirchenbüchern suchen.
Aber haben sie auch in Halle geheiratet? Da könnte es vielleicht ab 1.10.1874 (Halle gehörte zu Preußen) einen standesamtlichen Heiratseintrag geben. Evtl. haben sie ein Namensregister wie in Weißenfels. Dort geht die Suche im Stadtarchiv ganz fix.
Im Stadtarchiv Halle (ich war dort mal für eine Forscherfreundin) kann man in historischen Adressbüchern (ab ca. 1840, leider habe ich das genaue Jahr nicht mehr im Kopf) recherchieren. Am besten mal nachfragen: Lesesaal/Auskunft: 0345 221-3300
PS: Jetzt habe ich gerade den Thread zu den Online-Adressbüchern der Uni-Halle entdeckt. Das hattest du sicher gemeint... und dort schon nachgeschaut.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.