Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Abofallen und andere genealogische Reinfälle bzw. Fallen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=39)
-   -   Abzocke ... und ein Urteil (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=45671)

Billet 15.11.2010 13:18

Abzocke ... und ein Urteil
 
Hier ein Bericht über ein nicht uninteressantes Urteil
gegen eine abmahnende Anwältin :!
http://www.derwesten.de/staedte/geve...id3936196.html

Xtine 15.11.2010 13:59

Hoffentlich bekommt sie auch gleich eine Mahnung, falls sie "vergisst" zu zahlen :wink::D

Friedrich 15.11.2010 16:14

Moin zusammen,

ich geb's ehrlich zu: Ich freue mich nicht heimlich, ich freue mich unheimlich!!!

Friedrich

GunterN 15.11.2010 18:45

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Jahren auch nicht gezahlt. Hatte mich von meiner Rechtsschutzversicherung beraten lassen.

Diese Anwältin ist nie erreichbar. Für mich unverständlich, weshalb München alles niederschägt - da kommt mir der üble Beigeschmack von den Krähen hoch. Obwohl ich auch andere Anwälte kenne. Leider ist Frau Günther keine Ausnahme.

Gruß - GunterN

Harli_Patty 15.11.2010 20:35

Mir ist es vor ein paar Jahren auch so ergangen. Es hieß das mein Sohn sich auf einer Seite für ahnenforschung angemeldet hat. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich genau was er im Internet machte da er noch unter Aufsicht war , und ich interessierte mich noch gar nicht für das Thema.

Die Lösung: Verbraucherzentrale hat Vordrucke.
Wir haben nie wieder etwas gehört.

:verdaechtig:
Patrizia

anika 16.11.2010 01:28

Abzocke
 
Hallo
Schön dieses Urteil
Mir erging es vor Jahren auch so, mein Sohn war angeblich auch auf dieser Seite angemeldet. Ich habe bezahlt und habe die Rechnung noch.
Mal sehen wie es aussieht wenn jemand eine unberechtigte Zahlung einfordert.

anika

Christian Benz 12.01.2011 11:23

Hier wieder was aktuelles zum Thema Abofallen-Betreiber:

Zitat:

Justiz schärft Waffen gegen Abo-Fallen im Internet

Im Kampf gegen Abo-Fallen im Internet hat das Oberlandesgericht Frankfurt den Druck auf die Verursacher verstärkt. Angebote mit versteckten Preishinweisen seien als gewerbsmäßiger Betrug einzustufen [...]. Den Seitenbetreibern drohen damit Haftstrafen von mindestens sechs Monaten.

Verbraucherschützer haben zwar bislang eine Klage nach der anderen gewonnen, jedoch ohne dass der allgemein beklagte Missstand selbst behoben werden konnte. "Das dürfte sich nun radikal ändern", so ein Jurist. Die strafrechtliche Verfolgung der Täter sei die einzig wirksame Waffe gegen die Internet-Betrüger.
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldu...t-1168048.html

Karl Heinz Jochim 12.01.2011 11:39

Hallo, zusammen,

endlich mal ein Urteil, das mich jubeln lässt. Bin schon öfter auf "falschen" Seiten gelandet, bisher jedoch ohne Folgen.

Liebe Grüße

Karl Heinz

Alex71 12.01.2011 11:45

Bravo! http://www.smileygarden.de/smilie/So.../icon_clap.gif

Endlich mal eine gute Nachricht für Verbraucher.

Lauer1974 17.09.2011 13:32

Darum auch niemals so jemanden die Bankverbindung mitgeben. Meine Nachbarin hat sich in anderer Sache, auch vollends damit auf die Nase gelegt (Haustürgeschäft) und ich versuch sie jetzt aus der Sache rauszuholen. Mit alten Leuten machen sie es ja am besten gerne. Prompt wurde von ihrem Konto auch abgebucht. Es ist mir bislang auch nur 1x passiert, aber seitdem bin ich echt achtsam und werfe auch nicht mit irgendwelchen Bankverbindungen usw. rum. Im Internet kann man einfach nicht vorsichtig genug sein und wer Kiddies hat, immer am besten ein Auge drauf werfen.

Gehört zwar nicht unbedingt hierher, scheint aber irgendwie auch eine neue Masche zu sein. Ich habe nichts bestellt und war an dem Tag auch nicht da und mein Nachbar der Blödmann hatte es angenommen und hatte auch noch per Nachnahme 10 Euro bezahlt. Jetzt ist rausgekommen, das jemand versucht über alte nicht mehr existerende Mailadressen, da Humbug mit zutreiben. 2 meiner Freundinnen ist mittlerweile das gleiche passiert....Dabei hab ich bei dem Anbieter schon seit etlichen Jahren gekündigt. Die Firma weiß inzwischen Bescheid, die die bestellte Ware verschickt an die Absender. Das ist ja echt mal ne dreiste Abzocke.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.