Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 02.04.2021, 13:44
Corrado Corrado ist offline männlich
Gast
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 218
Standard

Hallo Sara,

an diese mir bereits bekannte Version glaube ich nicht. Hufschmied war er wahrscheinlich nicht. Seine Eltern waren adlig, seine Frau war adlig, sein Sohn war adlig. Die Urkunde, in der dieses Wort mar(é)chal steht, war eine Verkaufsurkunde, und das Haus scheint jedenfalls ein besseres Haus gewesen zu sein, zusätzlich zu dem, in dem er, lt. Urkunde, bereits in Soumagne "residierte". Etwas später wird an anderer Stelle ein "maréchal de Schomberg et ses autres officiers" erwähnt, die eine Riesenmenge Wein erhielten.
Dummerweise kann maréchal sowohl ein (niederer?) Offiziersrang als auch eine zivile Amtsbezeichnung sein, ebenso hat officier sowohl eine militärische wie eine zivile Bedeutung. Dem Klischee nach paßt viel Wein eher zu Militärs als zu Beamten.
Da ein maréchal in Soumagne und einer in Schomberg erwähnt wird, wahrscheinlich gab's mehr, dachte ich eher an sowas wie einen Standortältesten einer Garnison. Nur ein Verdacht.
Das Archiv in Lüttich, um das auch zu erwähnen, hat meine Frage danach nicht klar beantwortet.

Gruß, Corrado
Mit Zitat antworten