Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 24.01.2020, 12:44
Feldsalat Feldsalat ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2017
Ort: Bodenseekreis
Beiträge: 835
Standard

Das kann ich nur empfehlen! Es war für mich sehr hilfreich, daß ich Sütterlin lesen und schreiben konnte, bevor ich mit der Ahnenforschung begonnen habe. Allerdings habe ich es mir selbst beigebracht, das geht auch ohne Kurs

Der Bund für deutsche Schrift und Sprache hält hilfreiches Lernmaterial bereit https://www.bfds.de/

Und eifriges Lesen in der hiesigen Lesehilfe ist auch kein Fehler

Die Schriften aus den letzten Jahrhunderten sind alle so unterschiedlich, da kann man nicht pauschal sagen, ob und wie sehr sie Sütterlin ähneln. Manche tun es, viele auch nicht.

Was mich jetzt nur wundert: wie bist du bis 1767 gekommen, ohne Kirchenbücher gelesen zu haben

Geändert von Feldsalat (24.01.2020 um 12:51 Uhr)
Mit Zitat antworten