Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 24.01.2020, 16:06
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.681
Standard

Ja, es gab nicht die Kurrent, an die sich alle Schreiber 300 Jahre lang gehalten hätten. Am besten lesbar ist noch die Schrift im 16. Jh. Dann entsteht das Barockzeitalter und die Schreiber glaubten ihre Schrift an diese Verschnörkelungs-Mode anpassen zu müssen, und sie wurde mit der Zeit immer unleserlicher. So gibt es zum Beispiel KB-Abschriften aus dem 19. Jht. die für mich schwerer lesbar sind als die Originalen des 17. Jht.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.01.2020 um 16:08 Uhr)
Mit Zitat antworten