Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 02.09.2020, 00:16
RoHa92 RoHa92 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2019
Ort: Jena
Beiträge: 147
Standard

Sehr gerne. Die Abteilung PA (ehemals WASt) ist bei sowas meist die erste Anlaufstelle. Die meisten Informationen bekommt man, wenn man beim Antrag angibt, soviel Informationen wie möglich über z.B. Truppeneinheiten (militärischer Werdegang) haben zu wollen. Auch nach Vorhandensein von Dokumenten wie Wehrpass, Wehrstammbuch usw. kann man fragen. Die Anfrage ist mit Kosten für Recherche und (evtl.) Kopien verbunden, wenn man nicht “vor Ort in Berlin“ recherchiert, die Wartezeit der Bearbeitung kann zudem sehr lange sein (bis zu 2 Jahren).


VG Robin
__________________
Suche:
Beil(i)cke: Sachsen-Anhalt/Thür. (um Artern & Berga/Breitungen/Harz; Beruf Schäfer)
Büttner: Sachsen-Anhalt (Pansfelde)
Glehn: NRW (Raum Duisburg)
Gneist: Sachsen-Anhalt (Beesenlaublingen, Alsleben)
Hassel: Sachsen-Anhalt (MD-Sudenburg, Ottersleben)
Rupprecht: Niederschlesien (Peilau und Kr. Schweidnitz/Striegau)
Toni(u)k: Galizien (Riczka Kreis Kossiw / Kolomea)
Mit Zitat antworten