Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 10.11.2019, 22:24
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.074
Standard

Hallo Fajo,
was du schreibst, ist keine Seltenheit, und du hast da noch die leichteren Fälle. Hans ist eine Kurzform von Johann, es ist also im Prinzip der selbe Name. Wenn der Johann mal weggefallen ist, ist auch nicht so aufregend, denn in vielen Regionen und Epochen hatte fast jedes männliche Kind den Namen Johann (i.d.R. an 1. Stelle) als einen von mehreren Vornamen. Das war meist nicht der Rufname. Dein Vorfahr war daher der Allgemeinheit wohl als "Georg" bekannt. (eher nicht Georgy). Dass noch ein Johann davor gehört, setzte man entweder stillschweigend voraus, oder es war einfach egal, weil eh gefühlt jeder noch zusätzlich Johann hieß.
Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten