Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 01.08.2012, 19:28
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.225
Standard

Hallo,

zum Leidwesen der Hobby-Onomasten haben fast alle Hörfunk-Sender der ARD (bis auf NDR 1) die Onomastik-Seiten aus den uns online zugänglichen Archiven entfernt.
Die Erläuterung von Prof. Udolph zur kaschubischen Herkunft des FN Bor(t)z läßt sich nun nicht mehr so einfach nachlesen.

Die Herleitung von "kleiner Wald, Wäldchen" ist m.E. nach nicht nur für den kaschubischen, sondern allgemein für den slawisch-(baltischen?) Sprachraum zutreffend und dürfte ggf. nicht die einzige Deutung sein.

In PL finden sich heute noch die FN Borz und Bortz, speziell im früheren Ostpreußen.

Stankiewicz erklärt beide FN wie folgt:
  • Borz - od imion złożonych typu Borzysław, Borzymir lub od apelatywu bór.
  • Bortz - od imion złożonych typu Borzysław, Borzymir lub od apelatywu bór. Sinngemäß: Abgeleitet von Namen des Typs Borysław, Borzymir oder vom Appellativ "Wald" (poln. bór)
Bedeutungen:
  • Borzysław --> urslaw. borti "kämpfen" + urslaw. slava "Ruhm, Ehre"
  • Borzymir --> urslaw. borti "kämpfen" + urslaw. mir "Ruhm, Ehre; auch "Frieden,Welt"
  • poln. bór "Wald" --> als Wohnstättenname; auch Berufs-Übername möglich
Evtl. kann auch Beate Sz.-K. noch etwas beitragen.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (02.08.2012 um 13:49 Uhr)
Mit Zitat antworten