Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 03.01.2009, 19:26
Kris Kris ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: ehemals Hille
Beiträge: 57
Standard

Sorry, ich bleibe stur (Ostwestfälin eben).

Die Erklärungen von Duden oder Bahlow kenne ich ja längst, aber sie sind mir eben NICHT schlüssig genug. Warum, habe ich ja bereits beschrieben. Außerdem gibt es für beide Vornamen keine weiteren/ähnlichen Beispiele.
Außerdem sagt mir mein Weitershaus (Das neue Vornamenbuch), dass Namen mit Swan- eben den Frauen vorbehalten waren. Einen Swanger dürfte es also nicht gegeben haben - wobei Swanger auch das alte Wort für schwanger ist, was "Swan+ger" auch zu einem wohl eher untauglichen Rufnamen machte.

Mir geht eben die Idee nicht aus dem Kopf, dass hinter Schwen(ne)ker und besonders hinter Reim(e)ler möglicherweise irgendeine vergessene Berufsbezeichnung o. ä. verbirgt.
Leider habe ich aber nicht Germanistik studiert und bin auch keine Expertin für ausgestorbene Dialekte.
__________________
*********************

Vielen Dank und viele Grüße,
Kris
Mit Zitat antworten