Thema: Speicher
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 08.10.2013, 17:20
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.157
Standard

Hallo,

Adelige benannten sich ja überwiegend nach ihrem Wohn- / Stammsitz und hatten damit bereits einen Herkunftsnamen.
In diesem Falle könnte das z.B. Spichern / frz. Spicheren (von lat. spicarium "Getreidespeicher") sein.
Leider habe ich einen Adelsnamen von Spicher - noch - nicht ermitteln können, z.B. bei Wikipedia.

Hier wird bereits ein Johann von Spicher im Jahre 1366 genannt.
In dieser Zeit war die Herausbildung von Familiennamen noch nicht abgeschlossen, sodaß es sich dabei nicht um einen Adelsnamen,
sondern schlichtweg um die frühe Form eines (bürgerlichen) Familiennamens handeln müßte.
Nur der Adel behielt auch späterhin den Zusatz von, bei bürgerlichen / bäuerlichen FN verschwand dies.

Weiterhin wäre noch möglich:
  • Wohnstättenname zu mhd. spīcher "Kornspeicher"
  • Herkunftsname zum Ort Speicher bei Bitburg /R.-P, der offenbar auch Spicher genannt wurde (siehe hier )
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (09.10.2013 um 18:45 Uhr) Grund: Konjunktiv "könnte" eingefügt
Mit Zitat antworten