Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 10.02.2013, 08:37
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Beiträge: 749
Standard

Moin Tina,

also es gibt generell in unserem Thema kaum Vollständigkeit, Fehlerlosigkeit oder etwas Fertiges, das liegt einfach in der Natur der Sache und trifft damit natürlich auch auf das GGT und das GHdA zu.

Hier würde ich aber noch unterschiede machen. Während das GGT in der Tat bzw. i.d.R. nur die blühenden Linien aufführt, ist das GHdA oft schon umfassender und auch weitreichender (Bspw. Nennungen der Brauteltern).

Alle Einträge stammen aber von den Familien selbst bzw. sind durch diese autorisiert. Bei erloschenen Geschlechtern kann das auch wieder anders sein. jedenfalls läuft/lief alles unter der Schirmherrschaft und Kontrolle der Körperschaften des Adels ab.

Das GGT ist ein guter Einstieg, das GHdA schon eine recht verlässliche Quelle, das Ende der "Fahnenstange" sind beide nicht.

Beste Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten