Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 03.10.2019, 10:02
genoveva184 genoveva184 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2019
Beiträge: 143
Standard

Meines Wissens kann eine katholische Ehe zwar nur durch den Tod geschieden werden, es ist aber möglich, eine Annullierung zu erwirken wenn man irgendwie glaubhaft nachweisen kann, dass die Ehe nicht "vollzogen" wurde, d.h. i.d.R. dass der Ehpartner keine Kinder will und somit aus Kirchensicht der Hauptzweck der Ehe nicht erfüllt wird. Würde ich also erst mal prüfen, ob der Mann mit der ersten Frau Kinder hatte. Vielleicht war keine Kinder haben zu können ja früher auch ein Annullierungsgrund? Immerhin gab es bei Hoferben z.B. ja auch diese Sonderregelung in manchen Kirchspielen, dass Paare erst mal probeweise als verheiratet galten, bis klar war, ob sie auch tatsächlich Nachwuchs produzieren konnten.
Mit Zitat antworten