Thema: FN Weindler
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 15.06.2010, 15:15
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.160
Standard

Hallo Sascha und Hina,

so recht anfreunden kann ich mich mit der Abstammung des FN Weindler vom Wein her noch nicht.

Auffällig ist die Verbreitung des FN Weindler vor allem in der Oberpfalz und in Oberbayern, die nun wahrlich keine Weingegenden sind!
Für Unterfranken / Baden / Württemberg fehlen Angaben (fast?) vollständig.

Weindler nach Genevolu:

Für den Familiennamen Weindler finden sich insgesamt 161 Einträge im Telefonbuch von 1998.
Die dreistelligen Postleitzahlenbezirke in denen der Name am häufigsten auftritt sind:
* (0.05933‰) PLZ(934) Cham, auch Roding und Furth i Wald
* (0.04618‰) PLZ(924) Schwandorf, auch Neunburg und Wackersdorf
* (0.04221‰) PLZ(931) Regenstauf, auch Lappersdorf und Maxhütte-Haidhof
(siehe auch Anlage)

Angaben im Reichstelefonbuch von 1942 stellen den FN Weindler ähnlich dar:
http://www.gen-evolu.de/index.php?id...Weindler&rel=1

Auch die von FamilySearch erfaßten WEINDLER stammten überwiegend aus diesem Raum,
einzig im 16. Jhd. eine Fam. Weindler aus Westsachsen (Grünhain bei Zwickau).

Ich vermute eher eine Herkunft des FN Weindler vom mhd. weinende, weinde für weinend, wehklagend (nach Mittelhochdeutsches Handwörterbuch)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Weindler_rel_1998.jpg (39,8 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten