Thema: FN Dewald
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 10.08.2016, 16:02
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.332
Standard

Hallo, so ähnlich wie Laurin habe ich es auch:

Ich zitiere aus Bahlow:

Dewald, siehe Diebold!
KF Diebel, als volkstüml. Heiliger des Elsaß noch im 16. Jh. beliebt, (sant Thieboldt), latin. Theobald, zahlr. mundartl. landschaftl. Formen wie Diepold, Diepolder, Tippold, Theopold, Dippelt, Dewald, Diebels (lat. Dibelius)
u.v. mehr.
Es ist der altgerm Theudebald, mhd. Dietbold; westfr. Königsname.
theut (died) = Volk, bald (bold) = kühn.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten