Einzelnen Beitrag anzeigen
  #78  
Alt 26.01.2021, 14:46
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.594
Standard

Hallo Peter,

danke für Deine Hinweise. Diese Daten sind mir aus den KB-Originalen bereits bekannt. Mich interessieren in der Hauptsache die rot markierten, bisher unbekannten Ehefrauen der beiden Namensträger Joachim Topf. Falls für Dich von Interesse, nachfolgend meine beiden Topf-Linien.

Es grüßt der Alte Mansfelder


T o p f I

11 Topf, Catharina
*Alterode 12.09.1685 † ebd. 01.06.1773
(oo II. ebd. 01.06.1728 Johann Heinrich Börner *Wieserode (1687) † Alterode 03.01.1762, S. d. Michael Börner, Einwohner u. Ackermann in Wieserode)
oo I. Alterode 31.07.1714 Hans Hirse

12 Topf, Caspar
~ Alterode 01.04.1651 † ebd. 03.06.1735
Richter und Gerichtsschöppe ebd.; starb an demselben Tag wie seine Frau (s. d.!)
oo Stangerode 21.10.1678 Rebecca Röse, 12e

12a Topf, Anna
~ Alterode 21.08.1646 begr. ebd. 14.11.1710
oo ebd. 01.07.1667 Christian Fach (I)

13 Topf, Andreas
~ Alterode 09.11.1603 † ebd. 24.08.1669
Schulmeister ebd. seit 22.02.1627, Schreiber des Kirchenbuches; aus II. Ehe; nutzte als Schulmeister 2 Morgen Ulzigeröder Kirchenacker an der Alteröder Höhe zwischen Hans Krautheim und dem Kohlweg (Lehnbuch Alterode, Bl. 18r); am 06.01.1642 verstarb s. Sohn Michael „vf den Arnstein in der domaligen plunderung“; forderte bei der Abnahme der Kirchenrechnungen 1652 eine neue Feuermauer, Deckung der Scheune, Besserung der Kirchhofswände und Lassung eines Acker Holzes zum Feuerwerk, er soll Kinderlehre halten wie vorzeiten im Filial nach Erhalt der Mahlzeit, die er und der Pfarrer bekommen (Schmidt); Mitteilungen aus den Aschersleber Kämmereirechnungen: 1635 bestrafte ihn der Schultheiß mit 1 Tlr Geldstrafe, weil „er eine Magt auf dem Marckt geschlagen“ (StadtAASL, KäB 1635)
(oo I. Alterode 25.02.1628 Catharina Pfuhl *Abberode (1600) † Alterode 27.05.1636, T. d. Georg Pfuhl, Schulmeister in Abberode, s. d.!, sie oo I. ebd. 10.10. 1619 Simon Eckart, Schulmeister in Molmerswende)
oo II. Alterode 18.10.1640 Catharina Ermisch (VI)

13a Topf, Elisabetha
~ Alterode 21.11.1608 † 08.04.1672 (KB Hr./Br.)
aus II. Ehe; Patin Alterode 21.08.1646: „soror des Schulmeisters“
oo Hartwigerode 24.11.1633 Christian Rokohl (V), 14

14 Topf, Hans der Jüngere
* (1555) begr. Alterode 12.10.1626
Altarmann ebd., fünffacher Vorfahre; führte 1587-89 das Kirchenrechnungsbuch (KRB), gehörte 1597, 98 zu den Altarleuten, bekam 1600 6 fl zum Bauen, starb wahrsch. an der Pest
oo I. N.N. begr. ebd. 31.10.1601, vgl. Topf II, 15!
oo II. Margaretha N.N. begr. ebd. 01.02.1612

? 15 Topf, Hans der Ältere
*wohl um 1520 begr. Alterode 16.01.1596
wohl Altarmann ebd. (führte das KRB); bereits 1545 war Hans Topf (dieser?) einer der 26 erwachsenen männlichen Einwohner von Stangerode (Lehnbuch, Bl. 42r - 1545 keine weiteren Topfs ebd.); 1556 zahlte Hans Topp 1 fl 5 gr 3 d Holzgeld an die Kirche Alterode, gab 1573 8 gr zur Glocke, führte 1585 das KRB (KRB Alterode I, Bl. 4r, ...)
(oo II. Barbara N.N. * (1549) begr. ebd. 27.09.1626)
oo I. N.N.

Quellen: KB Alterode; KRB Alterode; KB Hartwigerode/ Bräunrode; Lehnbuch Alterode (vgl. bei Honigmann); KRB Alterode I, Bl. 4r, ... (vgl. bei Ambtmann I); Stadtarchiv Aschersleben wie oben.
Lit.: Schmidt (wie bei Körber VI), S. 197 f.


T o p f II

12 Topf, Anna
*Alterode 30.10.1642 † Arnstedt 20.12.1722
erstgeborenes Töchterlein; Patin Sylda 23.07.1657, Patin Arnstedt 06.03.1673
oo Sylda 18.11.1667 Christoph Buchmann (II)

13 Topf, Joachim
~ Ulzigerode 13.01.1617 † Sylda 01.05.1684 (67 J.)
wohl zeitweise Kirchvater ebd. (übergab die Kirchenrechnung, s. u.); zog zwischen 1624 und Mitte 1625 mit s. Eltern nach Alterode, lebte spätestens ab 1654 (Pate) in Sylda, im KRB steht für das Rechnungsjahr 24.03.1656 bis 24.03.1657: „Rechnung von Joachim Topffen undt Caspar Thomsen uber geben.“, 1659 ist er darin mit einer Schuld von 10 fl ½ d vermerkt, zahlte dafür 10 gr Zinsen, 1673/74 sind die Schulden auf 17 fl 15gr ½ d angewachsen, die Zinsen betrugen für den Zeitraum 1657 bis 1675 lt. Auflistung von 1674/1675 9 fl 14 gr 6 d, s. Wwe tilgte noch 1689/90, dann gab es eine Vereinbarung mit Hans Georg Pulbe, der nun für die Schuld einstand
(oo II. N.N. † nach 1689)
oo I. v. 1642 Maria N.N. * (1609) begr. Sylda 16.05.1673

14 Topf, Joachim
~ Alterode 24.10.1587 begr. ebd. 01.06.1638 („55 J.“)
Kastenherr und Altarmann in Ulzigerode bis ca. 1624, danach Einwohner in Alterode; aus I. Ehe; ließ am 26. 06.1613 s. erstes Kind in Ulzigerode taufen, lt. KRB Ulzigerode zahlte er 1619 3 gr Stuhlgeld, 1619/20 war er Kastenherr und gehörte ab 1621/22 zu den Altarleuten, 1622/23 zahlte er 5 gr Wiesenzins für die Wiese am Waßerthal, auch 1623/24 ist er noch Altarmann, s. Erben hinterläßt er Schulden, im KRB Sylda ist bei einer Auflistung der ausstehenden Kosten vermerkt: „Joachim Topffs Erben von Anno 1629 bis 1659 2 gr 6 d“, da er 1638 verstarb, sind in dieser Summe vermutlich Beträge enthalten, die sein in Sylda wohnender Sohn Joachim mit zu verantworten hat; Mi. nach Laetare 1615: Joachim Topf zu Ulzigerode, Hans Colba zu Alterode und David Schmelzer zu Friesdorf werden vom Amt Harzgerode belehnt mit 2 Holzflecken, „der Stergebergk vndtt der Porlitz genantt vff Anhaldischer Margke gelegen, So von Hansen topff zu Altteroda vff sie gekommen“ (LASA, DE, Z 12 Nr. 26, Lehnbuch des Amtes Harzgerode 1606-63, Bl. 86v-87r)
(oo II. um/n. 1626 Maria N.N., ließ in Alterode Johannis Evangelistae 1645 als Wwe eine Tochter Magdalena taufen, die sie unehelich in „Allfeldt Lüneburg(er) Lande“ gezeugt hatte)
oo I. um/v. 1613 Margaretha N.N. * (1582) begr. Alterode 14.02.1626, Patin Ulzigerode 01.08.1621

15 Topf, Hans der Jüngere
= Topf I, 14

Quellen: KB Arnstedt; KB Sylda; KB Ulzigerode; KB Alterode; KRB Sylda I; KRB Ulzigerode; Landesarchiv Sachsen-Anhalt (LASA) wie oben.
Mit Zitat antworten