Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 07.12.2019, 12:41
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.388
Standard

Hallo Sigrun,

ich würde auf jeden Fall die Angaben bei den Hochzeiten nehmen, hier musste er ja auch den Taufschein vorlegen. Hier die 1. Trauung:

http://data.matricula-online.eu/de/o...rg/8170/?pg=90

Tja, die Vulgonamen.... da hilft wohl nur, alles zum FN zu sammeln (Geschwister, Onkel, Tanten...) in der Hoffnung, dass in irgendeinem Eintrag beide Namen vorkommen.

Unter mapire.eu findest du die Karten des Franziszeischen Katasters (von ~1820). Dort sind viele Vulgonamen (aus dieser Zeit, aber so schnell änderten die sich auch nicht) enthalten. Wenn du unter "Basis Layers" auf die Kartendarstellung klickst, und dann oben die Opazität veränderst, kannst du die heutige Karte mit der alten überblenden.

Viel Spaß beim Suchen!
Zita
Mit Zitat antworten