Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 04.10.2016, 17:15
Benutzerbild von Rieke
Rieke Rieke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Joachim,

Erstmal stimme ich mit Dir überein, diese Aktion als "Deportation" zu bezeichnen. In diesen Zeiten wurden nicht nur 'Kriminelle' überall in die Strafkolonien oder sonstwohin, weit weg deportiert, sondern auch einfach Leute, die der Obrigkeit Probleme bereiteten. Im britischen Königreich z.B. wurden junge Frauen eingesammelt und deportiert, weil sie wegen ihres Lebenswandels auffällig geworden waren.... Es ist ein ganz besonders trauriges Kapitel....

Zu Deiner Familie Reise habe ich leider bisher nichts weiter gefunden als die genannten Daten. Diese Angaben habe ich von Ancestry.
Man müßte die 246 Seiten der Hamburger Passagierliste für den Zeitraum 1. März - 2. Juli 1852 durchsuchen, aber die Schrift ist z.T. sehr schlecht lesbar und weitere Angaben sind gar nicht enthalten.
Die Listen sind ein alphabetischer Index, sie enthalten nur Familiennamen (evtl. auch Vornamen), Geburtsort, Angaben zum Schiff und Kapitän und Zielort. Anhand des Zielortes könnte man dann allerdings schon feststellen, ob sich darunter die anderen Deportierten befinden.


Liebe Grüße
Rieke
__________________
Meine Spitzenahnen....
waren arm aber reinlich. Ihr Motto? Lieber leere Taschen als volle Hosen.
Mit Zitat antworten