Thema: gelöst "kta parentaine"?
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 29.09.2018, 21:14
DerJungVomDiek DerJungVomDiek ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Ort: Fehmarn
Beiträge: 61
Standard "kta parentaine"?

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1782
Region, aus der der Begriff stammt: Malchin/Mecklenburg


Hallo liebe Mitforscher,

ich bin heute in einem Beerdigungseintrag aus Gorschendorf bei Malchin auf einen lateinischen Begriff gestoßen, der mir nicht ganz geläufig ist. Es geht um die am 04.02.1782 begrabene Frau des Ziegelmeisters Groth aus Gülitz. Nach "beerdigt" lese ich "kta parentaine". Falls ich das richtig entziffert habe, weiß jemand, was dies bedeutet? Ich habe woanders gelesen, dass "parentatio" so etwas wie Totenfeier heißt. Aber ob das damit etwas zutun hat? Vielleicht habt ihr Antworten.

1000 Dank euch.

Ben
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tod Catharina Maria Fischer Groth 1782.jpg (311,8 KB, 44x aufgerufen)
__________________
Mecklenburg/Pommern: ZITZOW, ZIRZOW, HUTH, GROTH, AHRENS, JÖRS, BRANDT, KRÖGER, VIEROW, SCHUMACHER, HARDER.
Ostpreußen: FERNER, ROGGE, EDOM, BLANK, GRÖGER, HOFFMANN, NEUMANN, FRIEDRICH.
Westpreußen: DICKAU/DIKALL, KIRSCH, GISCHKOWSKI, KROSCHINSKI, VOLKMANN, BOROWSKI, STAMER, KIENAST, MALZAHN.
Brandenburg: SCHMIDT, LASTE, WEINE, DAMM, KÄBER, RIELKE, GÖLDNER, JURKE, SCHULZ, RUNATH, BARTUSCHKE, RACK, DILLAN, DAVID.
Mit Zitat antworten