Einzelnen Beitrag anzeigen
  #15  
Alt 27.04.2013, 19:41
roi roi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Münsterland
Beiträge: 377
Standard

Noch eine Variante aus früher Zeit, z.B. 1629:
hier sind im Billerbecker Kirchenbuch mehrere uneheliche Kinder geboren, Z.B.
Arndt , Albert Bierboem (Vater), Arndt Averkamp (Pate)
die Mütter sind nicht verzeichnet, wie auch bei den legitimen Kindern nicht. Normalerweise sind sie dann nur über die Hochzeit zu ermitteln, aber wenn die nicht stattgefunden hat, gibt es da keine Chance...
In späteren Jahren stehen bei den unehelichen Geburten überwiegend beide Eltern, auch wenn es zu keiner Hochzeit kam.
Mit Zitat antworten