Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 05.10.2018, 00:37
Benutzerbild von zeilenweise
zeilenweise zeilenweise ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2018
Ort: Kiel
Beiträge: 322
Standard

Mir ist kein ähnlicher Fall begegnet, daher nur Vermutungen:


Die vierstellige Zahl ist nachträglich mit Bleistift eingetragen. Es ist nicht die gleiche Handschrift, die Geburtsdatum etc. ausgefüllt hat. Könnte es sein, dass sie auf die Nummer der Geburts- oder Sterbeurkunde verweist?



Du schreibst, dass die Steuerliste 1900 angefertigt wurde. Aber es sind ja zwei Kinder eingetragen, die nach 1900 geboren sind. Offenbar wurden die Daten also aktualisiert?
Ist es möglich, dass das Kind mit Geburtsjahr 1900 zum Zeitpunkt der Erfassung gerade auf die Welt gekommen war und noch keinen Namen bekommen hatte? Also wurde er leer gelassen, und später nicht mehr nachgetragen - stattdessen nur die Urkundennummer vermerkt?
__________________
Gruß, zeilenweise
Mit Zitat antworten