Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 14.11.2019, 02:29
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.106
Standard

Hallo zusammen,

ich lese

Junij 7. Jst Hans Mucke von Klistert(,)
unter Wolff Schradorff Frey=
herrn gehörig, bürtig alhier(,)
seines Alters 41. Jahr(,) be=
graben worden

und würde dies folgendermaßen „übersetzen“:

(Am) 7. Juni (1659) ist „Hans Mucke“ aus „Klistert“,
(einem Ort) unter (der Herrschaft) des Freiherrn Wolf „Schradorf“,
(jedoch) von hier (aus Eilenburg) gebürtig,
41 Jahre alt, (hier in Eilenburg) begraben worden.

Es ist davon auszugehen, dass die Namen und der Ortsname nach Gehör geschrieben worden sind.

Als Adelsfamilie mit ähnlich klingendem Namen finde ich nur die erloschenen brandenburgischen Schrapsdorf in Kneschkes und Ledeburs Adelslexika, aber keinen Wolf, und die Schrapsdorf waren wohl auch keine Freiherren.

Beim Ort könnte es sich um Kliestow handeln, eins bei Frankfurt/Oder, das andere bei Trebbin, beide in Brandenburg.

Und im KB Eilenburg hast Du die Taufe des Hans Mucke um 1618 +/- 5 Jahre nicht gefunden? Denn das Komma vor "bürtig" ist durchaus eindeutig.

Eilenburg und Umland waren um 1660 tiefstes Kursachsen und in fester Hand der Wettiner - meines Wissens kein Ort weit und breit, der da "unter" einem Freiherrn hätte existieren können.

Alles nicht wirklich befriedigend.

Es grüßt der Alte Mansfelder

Geändert von Alter Mansfelder (14.11.2019 um 02:30 Uhr)
Mit Zitat antworten