Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 15.08.2011, 13:43
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo allerseits,

vielen Dank für Eure Ergänzungen.

Ja, es ist ganz richtig, die Entwicklung vom Beinamen zu Familiennamen ging zeitlich von Süd nach Nord und in den Städten in der Regel früher als auf dem Lande.

Jetzt haben wir schon schöne Beispiele mit Übernamen (Namen, die aus einem Merkmal des Menschen abgeleitet sind) auch als Spottnamen, Herkunftsnamen und Wohnstättennamen als Beinamen.

Im niederdeutschen Sprachraum, vor allem in Westfalen gibt es sogar teilweise noch heute das Nebeneinander von Familiennamen und sog. Vulgonamen, Hofnamen usw. Das ist dann schon die "hohe Schule" . Ein sehr interessantes aber auch richtig kompliziertes Thema, zu dem wir ganz bestimmt auch noch kommen werden.

Aber lassen wir uns überraschen, vielleicht ist jemand bei seinen Forschungen im süddeutschen Raum auch noch fündig geworden. Hier ist es natürlich etwas schwieriger, da die Entwicklung meist schon vor Beginn der Führung der Kirchenbücher lag. Aber ich werde auch mal schauen, was ich noch in Urkundenbüchern finde.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten