Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 07.06.2015, 13:48
kalle33 kalle33 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 77
Standard

Hallo Stefan,
Meine Urgroßtante musste am Ende des Krieges, auch zum Arbeitsdienst. Dort hatte sie lange nichts zu tun. Deswegen ist sie auf Bitte der Mutter zu ihrem Kranken Vater gefahren. Als sie ankam war ein SS Offizier, der zu den Vater sagt. WEnn sie nicht schnell wieder zum Arbeitsdienst kommt. Dann holt er einen Offizier (Namen habe ich vergessen, aber er rühmte sich damit Leute aufzuhängen). Dann riefen sie an und ihnen wurde mitgeteilt, das die Leute schon weiter gezogen sind. Deswegen sollte sie sich bei einem Lager melden. Das war ein Sonderteil eines KZ.
Ich könnt die Geschichte auch zu ende erzählen, aber nun wieder zu deiner Frage. Ich habe das nur herrausgefunden durch Erzählungen und durch dieses Straflager. Aber du kannst ja einfach mal WAST eine Email schreiben. Aber ich sschlage dir vor die letzten Überlebenden aus dieser Zeit (aus deiner Familie) schnell zu befragen.
Lg Kalle
__________________
Vorrangige Forschungsgebiete: Grafschaft glatz, Berslau und Niederlausitz
Mit Zitat antworten