Thema: ungelöst Gaststättenakte
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 26.05.2010, 10:38
Kögler Konrad Kögler Konrad ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 4.848
Standard

Blatt 22


Das Verfahren gegen Johann Zimmermann u. Eduard
Pocker ist seitens Gr-Staatsanwaltschaft eingestellt
worden, weil die ihnen zur Last gelegten strafbaren
Handlungen bereits im Jahr 1887 begangen worden
sind u. jetzt nicht mehr festgestellt werden kann, ob
die Genannten damals im Alter von 13 Jahren die
zur Erkenntniß der Strafbarkeit ihrer That erforder-
liche Einsicht besessen haben.
Bei den zur Anzeige gelangten Fällen
sind außer 4-5 anderen Mädchen auch 2 Töchterchen des
Rößlewirths Lukas Graf betheiligt. Lukas
Graf selbst steht nicht in Untersuchung, auch der oben
genannte Robert Graf ist kein Sohn desselben. Bis jetzt
ist noch keines der Mädchen von uns vernommen
worden, sämtliche Akten befinden sich bei Gr. Staats-
anwalt Konstanz. Insbesondere ist über
Tathsachen, welche Veranlassung geben könnten, die
Mädchen des Rößlewirths in Zwangserziehung zu
nehmen, aktenmäßig nichts festgestellt, das muß erst
der weitere Verlauf der Untersuchung darthun.
Privatim haben wir allerdings erfahren, dass die Zustände in
der Familie des Rößlewirths in sittlicher Beziehung sehr
ungünstige sein sollen, namentlich soll der Rößlewirth
in seiner Küche Bier an schuldpflichtige Knaben verabreicht
u. das Zusammensein
von Knaben und Mädchen an diesem Orte wissentlich geduldet
haben.
Wir haben die Gendarmerie angewiesen
in dieser Richtung Erhebungen zu machen u. wohl dem
selben behufs eventueller Entziehung der
Wirtschaftserlaubnis Meldung vor zu legen.
Nach dem Gesagten dürfte von der Einleitung
des Verfahrens zur Zwangseinweisung der Mädchen
des Rößlewirths vorerst Umgang zu nehmen sein.
Gr. Amtsgericht

Schönen Gruß aus dem Altmühltal, Konrad
Mit Zitat antworten