Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 15.05.2020, 18:58
andreas_hm andreas_hm ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.05.2020
Beiträge: 10
Standard

Hallo Susanne,
Wahnsinn! Du bist eine VIEL erfahrerene "Anhnenforschungs-Detektivin" als ich.

Ich werde mich 'mal per E-Mail an das GStA Berlin wenden, die seit gestern wieder geoeffnet haben. Die haben auch einen "Digitalisatbestellung"-Service. Ich nehme an, dass ich dort auch damals die Kopien der Briefe erhalten habe (allerdings war ich persoenlich vor Ort). Das hilft mir zwar nicht bzgl. Breslau, aber dann haette ich wenigstens eine 'ordentliche' Referenz. Wahrscheinlich wird damit auch der Name der Ehefrau zugaenglich.
Kannst Du die Schreibschrift aus dieser Zeit lesen?

Die Basia-Online-Archieve (aus Breslau) haben kein Ergebnis geliefert.
Liebe Gruesse,
Andreas

Geändert von andreas_hm (15.05.2020 um 18:59 Uhr)
Mit Zitat antworten