Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 20.05.2021, 06:02
nix nix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 144
Standard

Zitat:
Zitat von gerardo126 Beitrag anzeigen
Wenn ich das Genealogie-Programm TNG benutze landen meine Daten dann in der Mormonen-Datenbank in Utha/USA ?
Ich hörte, das komplette evangelische Kirchenbücher wie auch immer, dort
auf Mikrofilm zu finden sind und die Mormonen damit ihre klerikalen Vorstellungen ausnutzen. Vielleicht besteht jedoch keinerlei Verbindung vom TNG Apache Webserver (Provider 1&1) zum Headquarter der Mormonen in Utah.

Hallo,


das ist für mich eine Aneinanderreihung falscher Vorurteile.


Ich kenne kein einziges Programm, das automatisch alle Daten an FamilySearch übergibt. Alle Programme, die ihre Daten in FamilySearch speichern können, machen das nur auf Aufforderung durch den Anwender.



Was hat TNG damit zu tun, das FamilySearch Mikrofilme hat von Kirchenbücher? Sowas haben z. B. auch Ancestry und My Heritage (OK, die nicht auf Mikrofilm sondern nur digital). Und nicht nur evangelische Kirchenbücher, sondern auch katholische, freikirchliche, jüdische, staatliche, usw.


"Klerikale Vorstellungen" meint vermutlich die die Verordnungen im Tempel für Verstorbene. Sowas findet selbstverständilch statt, das ist einer der Hauptgründe warum die ihre Tempel bauen. Aber da werden nicht einfach komplette Kirchenbücher durchgetauft. Sowas ist sogar strikt untersagt. man darf nur Handlungen für eigene Vorfahren durchführen.


Ich frage mich woher eine solche Anhäufung von Falschaussagen kommt.
Mit Zitat antworten