Einzelnen Beitrag anzeigen
  #43  
Alt 25.11.2020, 21:56
Corrado Corrado ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 203
Standard

Hallo!

Nach Auskunft eines Forumsmitgliedes, das anonym bleiben möchte, starb Barbara Reinhardt, die Wirtwe von David Dürr, im Januar 1713 in Kocherstetten mit 98 Jahren. Tagesdatum fehlt. Glaubwürdig?

Nachtrag zu frühen Dürr:
15.11.1557: Willibald Dürr, Amtmann zu Tannenbühl, ist Zeuge der Bestrafung von Hans Rötter, Otterbach, der der Auslösung seiner Güter verfallen war. (B 186, U 2541)
Dieses Otterbach liegt zwischen Hall und Ruppertshofen, also nur wenige km entfernt von dem Bereich, um den es im August 1557 ging. Ein Ort Tannenbühl ist für mich nicht auszumachen, er muß aber in diesem Raum liegen (nordöstlich von Hall). Vermutlich lagen Amtsbezirk und Lebensmittelpunkt (Herkunft) dieses Willibald Dürr nicht sehr weit auseinander. Vielleicht kann dieser Amtmann, zu dessen Amtsbezirk auch Ruppertshofen gehört haben dürfte, zur Erklärung beitragen, weshalb David Dürr aus Gauangelloch ausgerechnet eine Frau aus Ruppertshofen heiratete.
Der Eindruck besteht, daß Familien Dürr in Stadt und Umfeld Hall zur selben Gesellschaftsschicht gehörten wie Familien v. Stetten, die ebenfalls häufig in den Urkunden der Stadt Hall vorkommen. Daraus dürfte sich m.E. der Kontakt zwischen Hans Dürr in Gauangelloch und dem Frh. v. Stetten in Kocherstetten erklären lassen.

Corrado

Geändert von Corrado (26.11.2020 um 12:05 Uhr)
Mit Zitat antworten