Thema: Heise
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 29.10.2009, 11:42
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.157
Standard

Hallo Herbert,

Heise ist ein aus einer Kurzform von Heinrich oder Matthias entstandener FN (lt. DUDEN Lex.FN).


Lt.Prof. Udolph (http://www.laga-oranienburg2009.de/ ->Projekte->Namenprojekt):

Heise ist als Familienname mit 5 892 Telefonbucheinträgen sowie 1 635 älteren Nachweisen zwischen den Jahren 1511 und 1945 belegt. Die Streuung erstreckt sich heute auf das gesamte Bundesgebiet, zeigt aber Schwerpunkte in Sachsen-Anhalt, Thüringen und rund um den Harz. Die historische Verbreitung erstreckt sich auf die Harz-Region, Brandenburg und Teile des Münsterlandes. Die Varianten Heyse (429-mal, 132-mal historisch) und Haise (neunmal) können hierzu gezählt werden. Bei diesem Namen sind verschiedene Deutungsmöglichkeiten anzunehmen. In der Mehrzahl der Fälle wird es sich um eine Kurzform von Rufnamen wie beispielsweise Heidenreich, Heinrich oder auch Matheis handeln, die in den ersten beiden Fällen jeweils mit einer -s-Endung gebildet wurden. Nur in wenigen Fällen ist damit zu rechnen, dass ein alter Rufname Isa (zu althochdeutsch isan ‘Eisen') oder mit mittelhochdeutsch heis(e), mittelniederdeutsch hes, hesch, heisch, mitteldeutsch heisch ‘heiser' ein Übername für eine Person mit heiserer Stimme zugrunde liegt.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten