Thema: Ballweber
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 14.04.2014, 21:14
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.968
Standard

Hallo,

dazu gehören dann auch noch Pallweber und die frühe Form Polnweber.

Mit dem Fund hier: http://books.google.com/books?id=U-d...oln%22&f=false kommt man dann ja vielleicht zu einer allgemeineren Verwendung von poln für Flachs???
Na wohl doch nicht ( Bild 2) Also wohl doch Ballen.
Hier ( Cimbrisches Wörterbuch ): http://books.google.com/books?id=Smc...ben%22&f=false findet man noch Bolle für Wolle, würde mir ja auch besser gefallen, denn wenn es sich um die Netze für Ballen handeln würde, würde man ja Netzweber sagen.
Im veronesischen bzw vicentinischen Deutsch wurde wohl eher das B für W verwendet http://books.google.com/books?id=3PJ...len%22&f=false ( wohl der gleiche Raum gemeint wie in der vorherigen Quelle ), wenn das denn noch etwas weiter nach Norden gewandert ist??

Frdl. Grüße

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg poln.jpg (28,4 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg boln-2.jpg (81,2 KB, 3x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (14.04.2014 um 22:11 Uhr)
Mit Zitat antworten