Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 26.05.2010, 00:13
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.827
Standard Zufallsfunde zu Nachrichten der Königl. Litthauischen Regierung

Der ehemalige Scharfrichter Joseph Koch, welcher 35 Jahr alt, 5 Fuß 2 1/2 Zoll groß ist, hageres gelbbraunes Gesicht, graue Augen, graue vorn beschnittene, hinten zusammengebundene Haare, dergleichen Bart und Backenbart, ferner einen grüntuchenen Leibrock und einen großen dreieckigen Hut hat, und deßen Ehefrau Barbara geb. Kiefer, welche von kleiner Statur ist, ohnlängst noch hoch schwanger war, braune Gesichtsfarbe, rundes Gesicht und braune Haare hat, sind wegen Bettelei in der Stadt Memel arretirt worden und auf dem Transporte nach Gumbinnen bei Prökuls entsprungen.
Eingezogenen Nachrichten zufolge soll der etc. Koch ein der öffentlichen Sicherheit gefährlicher Mensch seyn. -
Sämtliche Polizeibehörden werden auf diese Menschen ganz vorzüglich aufmerksam gemacht und hiemit aufgefordert, sie im Ausfindungsfalle sofort dingfest zu machen, und unter sicherer Begleitung hieher abliefern zu lassen.
Gumbinnen, den 3ten Septbr. 1811.
Polizei-Deputation der Königl. Litthauischen Regierung.
___________________________
Mit Zitat antworten