#271  
Alt 01.02.2020, 22:43
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.492
Standard

Hallo Nelia,

die Unterlagen aus dem Link sind die Zweitschriften der Kirchenbücher für den Zeitraum 1833-1885. Um sie zu lesen, muss man die alte deutsche Schrift können. Das kommt mit der Zeit, ich konnte am Anfang auch gar nichts lesen.

Ich habe Darmstadt (Kolonie) geschrieben, um von der hessischen Stadt zu unterscheiden, da ich diesbezüglich schon Missverständnisse hatte. Es ist also Darmstadt in Taurien gemeint.

Die Deutschen in Russland wurden zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges oftmals aus der Sowjetunion in das Wartheland ("Warthegau") umgesdiedelt. Hier erhielten sie in aller Regel durch die Einwandererzentralstelle die deutsche Staatsbürgerschaft. Die Akten der EWZ sind ein unglaublicher Schatz, der eine Großzahl an Daten liefert. Die Akten der EWZ befinden sich heute im Bundesarchiv Berlin, wurden aber durch Amerikaner mikroverfilmt und in den 1990ern teilweise indexiert.

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 01.02.2020, 22:45
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.492
Standard

Balduin,

Cherson hatte zur fraglichen Zeit kein eigenes Kirchspiel. Cherson wurde von Nikolajew aus betreut, wo auch die Einträge zu finden sind. Der Jahrgang 1833 von Nikolajew wurde fälschlicherweise als "Cherson" betitelt.

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 04.02.2020, 15:48
mhopp mhopp ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 2
Standard

Hallo Kleeschen,
vielleicht kannst mir weiterhelfen.
Ich betreibe Ahnenforschung in meiner Familie und bin bei meinem Ururgroßvater hängen geblieben bzw. fehlen mir Anhaltspunkte, wo ich weiterkomme.
Es geht um Peter Hopp, der am 21.11.1872 Esster Wolf geheiratet hat. Diese Angabe habe ich im KB Molotschna gefunden. Weitere Angaben zu seiner Geburt oder Angaben zum Sterbedatum/-ort habe ich leider nicht. Ich kann aber Angaben zu ihm im KB Josephstal und im KB Molotschna (außer Hochzeitsdatum) ausschließen. Zusammen hatten sie 4 Kinder, darunter war mein Urgroßvater Cornelius Hopp, der am 26.02.1877 in Friedensruh geboren wurde. (laut KB Josephstal)
Kannst du Angaben finden in anderen Kirchenbüchern (Geburtsdatum/-ort, Angaben zu den Eltern etc.) bzw. Anhaltspunkte, wo ich bei meiner Suche ansetzen kann?

Ich danke schon mal vorab für die Mühe.
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 05.02.2020, 06:38
OstapBender OstapBender ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 79
Standard

Hallo mhopp.

Im Kirchspiel Grunau kommt auf jeden Fall Familienname Hopp vor.
1.Johann Jacob Hopp, Tiegenhofer Ans.
+ Elisabeth Birth

2.Johann Jacob Hopp, Bürger v. Lublin in Polen, in Reichenberg
+ Carolina Jahn geb. Likfett

MfG Ostap
__________________
Krim - Bechthold, Seibel, Littau, Reimchen, Reusswig, Schwarz, Tibelius, Schaubert, Gudi, Laukart
Wolga, Balzer - Röhrig, Roth
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 05.02.2020, 17:33
nina1103 nina1103 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2017
Ort: Calau, Land Brandenburg
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Kleeschen Beitrag anzeigen
Hallo Nina,

solche Unterlagen müssten in den örtlichen Archiven zu finden sein. Vielleicht beim zuständigen Landkreis, vielleicht beim zuständigen Staats-/Landesarchiv.

Es existieren einzig die Zweitschriften. Die Originalbücher sind entweder in den frühen 1920ern durch die Deutschen selbst (aus Angst vor den Sowjets), kurz vor Einmarsch der Deutschen in die Sowjetunion 1941 durch die Rotarmisten oder während des Zweiten Weltkrieges vernichtet worden.

Liebe Grüße
Kleeschen


Danke, Kleeschen!
__________________

Suche Ahnen in
Molschleben/Friemar Thüringen; Baudach Kreis Crossen Neumark
Saalfeld Kreis Mohrungen Ostpreußen; Nagold Enz Kreis Baden-Württemberg
Novy Dwor Masowien; Worms/ Odessa
Josephstal/ Jekaterinoslaw; Elisabethtal/Taurin
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 06.02.2020, 16:59
Andriy26 Andriy26 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 25
Standard

Sehr geehrter Herr Benutzer Andy,

Wenn sie die Hilfe bei Ihrer Ahnenforschung brauchen, melden Sie sich unter:andriykotynskyy@gmail.com

Mit freundlichen Grüßen

Andriy Kotynskyy
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 10.02.2020, 14:13
mhopp mhopp ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von OstapBender Beitrag anzeigen
Hallo mhopp.

Im Kirchspiel Grunau kommt auf jeden Fall Familienname Hopp vor.
1.Johann Jacob Hopp, Tiegenhofer Ans.
+ Elisabeth Birth

2.Johann Jacob Hopp, Bürger v. Lublin in Polen, in Reichenberg
+ Carolina Jahn geb. Likfett

MfG Ostap
Hallo Ostap,

vielen Dank für die Auskunft. Gibt es bei den beiden Einträgen Hinweise auf Peter Hopp oder auch sonst weitere Angaben zu den Personen, wie Geburtsdaten/-Orte oder Sterbeeinträge?

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 12.02.2020, 10:02
Gallisch Gallisch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2014
Beiträge: 11
Standard Neu-Hoffnung

Hallo Kleeschen,

meine Vorfahren sind 1819 ausgesiedelt und haben sich in NeuHoffnung 1822 angesiedelt. Nun fehlen mir die Daten woher sie gekommen sind. Eventuell ist diese Angabe im Kirchenspiegel vermerkt.
Meine Ahnen: Daniel Stark geb. 23.Juni 1881 gest. 20.April 1931 verh. mit Annemarie Fuchs geb. 5.Juni 1883; Daniel Stark geb. 23.November 1840 gest. 6.Mai 1907 verh. mit Maria Krauter geb. 12.April 1846 und Gottfried Stark geb. 10.Januar 1812 verh. mit Katharina 3.Mai 1815.

Können sie mir einen Tip geben, woher sie gekommen sind?

Mit freundlichen Grüßen
Edmund Gallisch
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 12.02.2020, 13:18
UweK UweK ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2017
Beiträge: 4
Standard Oldenborger aus Rundewiese

Hallo Kleeschen,

ich suche für meinen Neffen aus Kanada Informationen zu seinen Urgroß- und UrUrgroßeltern aus Rundewiese.
Es handelt sich um

George Oldenborger geb. 28.01.1893 Rundewise, ausgewandet nach Kanada.
und seine Eltern Heinrich Oldneborger geb. 22.10.1863, verheiratet mit Maria Katharina Hoffmann geb. 28.06.1870 Rundewise
Bei familysearch sieht es so aus als gäbe es keine Bücher zu Geburten 1893 bzw. 1863 oder Heiraten zwischen 1890 und 1893?
Hast Du hier einen Tipp bzw. gibt es die Bücher oder Einträge?

Vielen Dank & Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 12.02.2020, 13:25
OstapBender OstapBender ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von UweK Beitrag anzeigen
Hallo Kleeschen,

ich suche für meinen Neffen aus Kanada Informationen zu seinen Urgroß- und UrUrgroßeltern aus Rundewiese.
Es handelt sich um

George Oldenborger geb. 28.01.1893 Rundewise, ausgewandet nach Kanada.
und seine Eltern Heinrich Oldneborger geb. 22.10.1863, verheiratet mit Maria Katharina Hoffmann geb. 28.06.1870 Rundewise
Bei familysearch sieht es so aus als gäbe es keine Bücher zu Geburten 1893 bzw. 1863 oder Heiraten zwischen 1890 und 1893?
Hast Du hier einen Tipp bzw. gibt es die Bücher oder Einträge?

Vielen Dank & Grüße
Uwe
Hallo, Uwe.

Welche Kolonie meinen Sie?
Mutterkolonie Rundewiese im Gouvernement Tschernigov oder die Tochterkolonie Rundewiese im Ekaterinoslav Gouvernement?
__________________
Krim - Bechthold, Seibel, Littau, Reimchen, Reusswig, Schwarz, Tibelius, Schaubert, Gudi, Laukart
Wolga, Balzer - Röhrig, Roth
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.