Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.11.2019, 20:24
Benutzerbild von UllaSch
UllaSch UllaSch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 151
Standard Bitte um Name des Ortes

Quelle bzw. Art des Textes: Aufgebot
Jahr, aus dem der Text stammt: 1920
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Polen
Namen um die es sich handeln sollte: Schrank Emanuel



Hallo zusammen,

ich benötige Hilfe bei der Entzifferung des rot unterstrichenen Ortes.
Ich lese, Postamid, jedoch finde ich dieses Ort nicht.

Freue mich über Hilfe.

Gruß, Ulla
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schrank -Forum.jpg (245,0 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.11.2019, 20:39
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.607
Standard

Hallo,


es handelt sich wohl um Pustomyty, fragt sich nur, welches.

eins ostnordöstlich von Riwne.
eins bei Myrne, das ist das von astrodoc Erwähnte
eins südwestlich v Lviv. wohl eher unwahrscheinlich


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (05.11.2019 um 21:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2019, 21:28
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 833
Standard

Hallo!


Postomit oder Pustomit liegt im Gouvernement Wladimir-Wolynsk, nordöstlich von Horochov.

Wenn man wüsste, wonach du genau suchst, könnte man vielleicht Näheres sagen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.11.2019, 21:44
Benutzerbild von UllaSch
UllaSch UllaSch ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 151
Standard

Vielen Dank für eure Meinungen ich muss mal schauen wo die Orte liegen.

Das ist ja der Geburtsort des Emanuel Schrank. Da verspreche ich mir dann weitere Informationen zu seinem Vater wiederum, wenn ich denn den Ort lokalisiert habe.

Geheiratet in Fabrizin ( nähe Nowogard)
Wohnhaft in Külz (Kulici, nähe Nowogard)

Gruß, Ulla

Da die Confirmation in Dubno stattfand werde ich bei Riwne suchen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schrank.jpg (249,9 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von UllaSch (05.11.2019 um 21:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.11.2019, 21:55
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 833
Daumen hoch

Hallo!


Das meinte ich doch mit Hilfe.

Ich hab seinen Taufeintrag im KB Wladimir-Wolynsk gefunden: Link (Eintrag Nr. 401). Ist allerdings Russisch.

Schrank, Emanuel, geb. 7. Juni 1892, getauft 09. Juni 1892
Eltern: Gottfried Schrank in Pustomit und seine Ehefrau Eva geb. Pelzer, beide ev.luth. Religion

Paten: Eduard Schrank und Anna Hinz




Schöne Grüße

Geändert von Astrodoc (05.11.2019 um 21:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.11.2019, 22:13
Benutzerbild von UllaSch
UllaSch UllaSch ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 151
Standard

Hallo,

wow da suche ich den Ort und bekomme gleich die Eltern dazu.

Jetzt habe ich ganz viel um weiter zu kommen.
Vielen dank, freue mich sehr!

Und eine entfernte verwandte von Familie Schrank kann ich jetzt eine Antwort nach Australien senden, die werden staunen wie schnell ICH arbeite

schöne grüße, Ulla

Ja ich wusste was du meinst Astrodoc , danach habe ich doch das Aufgebot gesendet

Ich verstehe jedoch nicht WIE du das so schnell gefunden hast, grübel, grübel :-)

Geändert von UllaSch (05.11.2019 um 22:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.11.2019, 22:29
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 833
Standard

Zitat:
Zitat von UllaSch Beitrag anzeigen
Ich verstehe jedoch nicht WIE du das so schnell gefunden hast, grübel, grübel :-)

Das WIE ist schnell erklärt. Ich habe auch Ahnen in der Ukraine und forsche in dem Gebiet schon seit Jahren. Leider hab ich seit langem schon nichts mehr gefunden. Die Quellensituation ist einfach katastrophal.





Zitat:
Zitat von UllaSch Beitrag anzeigen
Jetzt habe ich ganz viel um weiter zu kommen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt Ich will dich jetzt nicht sofort einbremsen, aber du hattest mit dem Taufeintrag schon Glück. Das Kirchenbuch von W-W endet mit dem Jahr 1891. Davor gibt's nichts mehr.

Du wirst dich also wahrscheinlich auf die Nachfahren konzentrieren müssen. Und dann fängt ab 1940 ja die Vertreibung an ... dann geht's wieder zurück nach Polen.

P.S. Taufeintrag Nr. 403 ist zufällig auch ein "Schrank"
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.11.2019, 22:53
Benutzerbild von UllaSch
UllaSch UllaSch ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 151
Standard

403 super!

Ja, das weis ich doch da erwarte ich nicht zu viel ich bin voller Freude damit kann ich weiterarbeiten oder zurückarbeiten.
Die Vorfahren sind wirklich wieder zurück nach Polen und Neumünster.

Ah, du suchst auch in der Ukraine!

Danke nochmal, Gruß, Ulla
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:11 Uhr.