#1  
Alt 08.08.2015, 14:28
bcfrank bcfrank ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 536
Standard Register aus Henkenhagen

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1884
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Henkenhagen
Konfession der gesuchten Person(en): ev


Hallo,

nachdem ich in Gülzow und Poppow tote Punkte verzeichnen musste, wollte ich einmal fragen, was Ihr zu Henkenhagen wisst... ich suche eine Eheschließung, egal ob standesamtlich oder kirchlich, aus 1884. Leider weiß ich nicht genau, welches Henkenhagen nun gemeint ist, habe nur den Randvermerk auf einer Sterbeurkunde aus Hamburg, daher sollte es schon ein Henkenhagen sein, welches über ein eigenes StA verfügt. Der Bräutigam stammt aus Gülzow, Pommern, wo auch die Kinder geboren wurden - vmtl. also jenes in direkter Nachbarschaft und nicht das bei Kolberg, oder?

Anbei der Randvermerk.

Danke für jeden Hinweis & viele Grüße
bcfrank
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Randvermerk.jpg (63,6 KB, 13x aufgerufen)
__________________
SUCHE: Langfeld im Raum Döbeln/Grimma/Oschatz; Syrotzki in und um Danzig; meinen Großvater (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=111579) und dessen Vater, Mathematik-Lehrer/Professor Ludwig Frank, Berlin (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=109514)

BIETE: Auskunft aus KB Münsterberg u. Hertwigswalde i. Schl., Mattern b. Danzig




Geändert von bcfrank (08.08.2015 um 14:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.08.2015, 15:37
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Dreimal Henkenhagen

Hallo Frank,

hmmm...

Für Henkenhagen, Kreis Cammin, war (1905) das Standesamt in Gülzow zuständig, obwohl dieses Henkenhagen ja - wie Du selbst schreibst - naheliegend wäre.
http://www.kartenmeister.com/preview...sp?CitNum=9908.

Henkenhagen, Kreis Kolberg-Körlin, hatte ein eigenes Standesamt.
http://www.kartenmeister.com/preview...p?CitNum=10508

Und Gut (und Kolonie) Henkenhagen, Kreis Regenwalde, soll(en) auch ein eigenes Standesamt gehabt haben, was ich ein wenig bezweifle...
http://www.kartenmeister.com/preview...p?CitNum=17468

... auch wenn das Staatsarchiv Stettin sagt, dass es die Standesamtsregister 1874-1910 von diesem Standesamt Henkenhagen (= Wiewiecko) im Bestand hat:
http://www.szukajwarchiwach.pl/pradz...&rpp=15&page=1
http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/?l=...rd=Henkenhagen

Könnte es sich hierbei nicht um die StA-Register aus Henkenhagen, Kreis Kolberg-Körlin, handeln? Oder ist es sicher, dass es sich hierbei um die StA-Register aus Henkenhagen, Kreis Regenwalde, handelt?

Wie auch immer, ich denke, dass bei Dir Henkenhagen, Kreis Cammin, bei Gülzow gemeint ist.

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.08.2015, 16:57
bcfrank bcfrank ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 536
Standard

Hallo Andreas,
vielen Dank für diesen guten Überblick. Bleibt wohl nur ausprobieren... bzw. im Falle von Gülzow die Backen aufblasen. Was in Stettin genau lagert, weiß ich nicht, aber das werde ich ja in Kürze herausfinden (und dann ggf hier mitteilen). Ich bin ja immer noch auf der Suche nach der Sterbeurkunde der Braut, habe aber noch keine genauen Daten zur Rechercheanfrage (1899...1929 in Stettin, StA unbekannt). Da ist möglicherweise der Geburtsort notiert, vmtl. dann auch der Heiratsort. Ist aber noch ein steiniger Weg...
Viele Grüße
bcfrank
__________________
SUCHE: Langfeld im Raum Döbeln/Grimma/Oschatz; Syrotzki in und um Danzig; meinen Großvater (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=111579) und dessen Vater, Mathematik-Lehrer/Professor Ludwig Frank, Berlin (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=109514)

BIETE: Auskunft aus KB Münsterberg u. Hertwigswalde i. Schl., Mattern b. Danzig



Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.08.2015, 07:39
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard

Moin Frank,

ja, das ist dann wohl wirklich noch ein steiniger Weg...

Bei den StA-Registern aus Henkenhagen im Staatsarchiv Stettin handelt es sich tatsächlich um die Register aus Henkenhagen, Kreis Regenwalde. Da ein Teil davon ja schon online einsehbar ist (Heiraten leider nur bis 1881 ), sieht man anhand der genannten Orte, dass sie im Kreis Regenwalde liegen. Gleich im Geburtseintrag Nr. 1/1874 steht z.B. als Wohnort "Rosenfelde, Kreis Regenwalde":
http://www.szukajwarchiwach.pl/65/66..._PlVRoC0YyPhSQ.

Auch wenn die Heiratsregister aus 1884 (noch) nicht online sind, kannst Du ja mal schauen, ob der gesuchte Familienname der Braut in den Registern aus Henkenhagen, Kreis Regenwalde, auftaucht:
http://www.szukajwarchiwach.pl/65/664/0/-#tabSerie.

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:03 Uhr.